Airbus 310-304 von PIA für Museum in Deutschland?

Wo sind die Flieger geblieben?
EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5482
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 196
x 25
Kontaktdaten:

Re: Airbus 310-300 für Museum in Deutschland?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 11. Dez 2016, 01:22

0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5482
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 196
x 25
Kontaktdaten:

Re: Airbus 310-300 für Museum in Deutschland?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 11. Dez 2016, 01:25

0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5482
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 196
x 25
Kontaktdaten:

Re: Airbus 310-300 für Museum in Deutschland?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 17. Feb 2017, 09:46

Laut Insider-Informationen wurden wohl schon 20 Arbeitskräfte eingestellt.
Auch wurden einige Hinweisschilder aufgestellt.

Allerdings sollte es am 14.02.2017 losgehen mit den USA-Flügen. Doch bisher geschah.....nichts.

Aus einem Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung liest man heraus, dass das Vorhaben wohl geplatzt ist.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3728
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 36
x 97
Kontaktdaten:

Re: Airbus 310-300 für Museum in Deutschland?

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 17. Feb 2017, 12:03

Der PIA-Chef hat in Folge dieses merkwürdig preiswerten Deals mit dem Flughafen Leipzig und des Politikums um die Nutzung des Flugzeuges für einen israelischen Film über eine Flugzeugentführung eine Untersuchung am Hals. Deswegen konnte er zu Weihnachten auch nicht nach Deutschland fliegen, sondern mußte in Pakistan bleiben.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5482
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 196
x 25
Kontaktdaten:

Re: Airbus 310-300 für Museum in Deutschland?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 17. Feb 2017, 12:35

0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1698
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Airbus 310-300 für Museum in Deutschland?

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 17. Feb 2017, 13:15

Läßt sich dieser verworrene Museums - Krimi - Tatort auf eine einfache Formel zurückführen?

Die MDFH - AG hat ein prosperierendes Frachtgeschäft (super) neben einem marginal sinkenden Passagierverkehr. Mithin werden mehr Airlines am Standort gebraucht und da kam Hillebrand eben recht. Zu gewissem Vorteil für beide Seiten - neue Linie Übersee und Schuldenabbau PIA.
Eine gekaufte Schenkung finde ich toll, wenngleich zu billig befunden, um auf der anderen Seite wiederum deren TW zu Re-Kapital zu machen und so ein flugfähiges Objekt in ein Museumsexponat zu wandeln.

Aktuell wußten die vier Buchstaben, daß ab Mitte Januar die neue Linie abhebt, Mitte Februar noch kein gelbes, geschweige grünes Licht.
Und ein "Museum" hat sich auch noch nicht bekannt? Merkwürdig.
Es kann sein, ich habe nicht allzuviel davon verstanden, deswegen -
Allah sei gnädig
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3728
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 36
x 97
Kontaktdaten:

Re: Airbus 310-300 für Museum in Deutschland?

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 17. Feb 2017, 14:17

Der Ablauf des Deals war nicht korrekt, da die eigene Ausschreibung unterlaufen wurde. Das war schon beim ersten Blick auf den Tender auffällig. Bei dessen Veröffentlichung stand schon fest, daß das Flugzeug in Leipzig durch den dortigen Verkauf beider Triebwerke final flugunfähig gemacht werden würde. Wer sollte sich danach realistischerweise noch für den Kauf der nun unbeweglichen Flugzeugzelle interessieren? Damit wurden vorab Tatsachen geschaffen. Jetzt versucht sich der PIA-Vorstand damit zu rechtfertigen, niemand hätte das Flugzeug kaufen wollen. Da muß man sich die Hosen schon mit Werkzeug aus dem Baumarkt anziehen...
Das Flugzeug ist zudem so extrem weit unter Wert verkauft worden, daß man es eher als eine mildtätige Spende betrachten sollte, die sich PIA in der gegenwärtigen Situation ganz bestimmt nicht leisten kann.

Die abgegebene Erklärung, das Flugzeug solle neben weiteren Verkehrsflugzeugen als Symbol für die europäische Präsenz der PIA erinnern (ausgerechnet in Leipzig !), erscheint mir wie ein lahmer Rechtfertigungsversuch, um dem Aufsichtsrat der PIA nachträglich irgendeinen praktischen Nutzen des Deals einzureden.
Überhaupt - woher kommen diese neuen Leipziger Flugzeugmuseumsträume? Der Flughafen Leipzig ist ja nicht einmal willens gewesen, an die europäische Präsenz der INTERFLUG zu erinnern.
1 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5482
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 196
x 25
Kontaktdaten:

Re: Airbus 310-300 für Museum in Deutschland?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 28. Mär 2017, 19:10

Der Chef von PIA ist in Pakistan erneut in den Schlagzeilen. Es geht um Koruption. Hildebrandt soll 3 A330 von Sri-Lankan für die doppelten Kosten als gewöhnlich gemietet haben.

Artikel bei der Mitteldeutschen Zeitung (Bitte klicken!)
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5482
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 196
x 25
Kontaktdaten:

Re: Airbus 310-300 für Museum in Deutschland?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 24. Apr 2017, 22:41

Der Chef der Fluglinie wurde laut Medienberichten entlassen.
Mehr im anderen Thema zu PIA -->(Bitte hier klicken!)
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5482
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 196
x 25
Kontaktdaten:

Re: Airbus 310-304 von PIA für Museum in Deutschland?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 24. Apr 2017, 22:59

0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „In Museen und anderswo“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast