Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughafen 1

Wo sind die Flieger geblieben?
EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5508
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 213
x 26
Kontaktdaten:

Re: Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughaf

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 2. Apr 2014, 08:22

Wie lange war der Flugplatz in Betrieb?
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

старый мешок
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 89
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 20:21
Postcode: 11111
Wohnort: südlich vom Nordpol
x 1
x 5
Kontaktdaten:

Re: Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughaf

Ungelesener Beitragvon старый мешок » Mi 2. Apr 2014, 11:19

EA-Henning hat geschrieben:Wie lange war der Flugplatz in Betrieb?


Kann ich nicht genau sagen. Bis vor zwei drei Jahren könnte es dort noch Bewegungen gegeben haben. Leider konnte ich vor Ort keine auskunftsfähigen Personen ausfindig machen. Da mich aber die Geschichte des Platzes (deutsch-sowjetisch-russisch) interessiert, werde ich mich demnächst nochmals dorthin begeben um eventuell in örtlichen Archiven einiges zu Erfahren. Guugel gibt leider nicht viel Auskunft zu Devau, egal zu welcher Zeitperiode.
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5508
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 213
x 26
Kontaktdaten:

Re: Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughaf

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 2. Apr 2014, 11:58

Nun, ich denke, da sollten auf jeden Fall noch deutsche Dokumente schlummern.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3756
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughaf

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 2. Apr 2014, 13:53

EA-Henning hat geschrieben:Wie lange war der Flugplatz in Betrieb?

Er war von 1919 bis 2012 ununterbrochen(?) in Betrieb und wurde dann geschlossen, weil inzwischen elf (ungenehmigte) Häuser in der Nähe der Landebahn errichtet worden waren.
2013 wurde die Rohbauten aufgrund eines Gerichtsbeschlusses abgerissen und der Flugplatz im Sommer wiedereröffnet. Neben den von старый мешок gesichteten An-2 sollen dort auch Jak-18, Jak-52 und Mi-2 stationiert sein.
Ob das Gelände mittel- und langfristig weiterhin als Flugplatz genutzt werden kann, ist nicht völlig gewiß. Es gibt auch Pläne, auf dem Flugplatz ein großes Stadion für die Fußball-WM 2018 zu errichten.

Quelle: Preußische Allgemeine Zeitung
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

старый мешок
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 89
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 20:21
Postcode: 11111
Wohnort: südlich vom Nordpol
x 1
x 5
Kontaktdaten:

Re: Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughaf

Ungelesener Beitragvon старый мешок » Mi 2. Apr 2014, 20:06

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Er war von 1919 bis 2012 ununterbrochen(?) in Betrieb und wurde dann geschlossen, weil inzwischen elf (ungenehmigte) Häuser in der Nähe der Landebahn errichtet worden waren.
2013 wurde die Rohbauten aufgrund eines Gerichtsbeschlusses abgerissen und der Flugplatz im Sommer wiedereröffnet. Neben den von старый мешок gesichteten An-2 sollen dort auch Jak-18, Jak-52 und Mi-2 stationiert sein.
Ob das Gelände mittel- und langfristig weiterhin als Flugplatz genutzt werden kann, ist nicht völlig gewiß. Es gibt auch Pläne, auf dem Flugplatz ein großes Stadion für die Fußball-WM 2018 zu errichten.

Quelle: Preußische Allgemeine Zeitung


Die oben zitierte Meldung kenne ich auch. Ich war an zwei Tagen dort. Von Jak-18, Jak-52 und Mi-2 leider keine Spur. Auch nichts Verborgenes in einem Schuppen oder Container. Bei JuuTuub gibt es ein zwei Videos aus 2012 mit An-2 Flugbewegungen. Vielleicht ist man mit den Fluggeräten nach Chrabrowo umgezogen, oder diese An-2's kamen von woanders her.
Das Fußballstation soll nunmehr in Zentrumsnähe, auf der sogenannten "Insel" entstehen. Devau als Standort ist damit vom Tisch.

Auf Grund der Geschichte von Devau, ist dieser Flugplatz schon ein spannendes Thema.
Das Empfangsgebäude war flankiert von zwei großen Flugzeughallen mit über 50m langen Dächern. Alle Gebäude ergaben von weiten die Silhouette eines abflugbereiten mächtigen Vogels mit ausgebreiteten Flügeln.
Zuletzt geändert von старый мешок am Mi 2. Apr 2014, 20:16, insgesamt 1-mal geändert.
0 x

старый мешок
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 89
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 20:21
Postcode: 11111
Wohnort: südlich vom Nordpol
x 1
x 5
Kontaktdaten:

Deutsche Spuren in Kaliningrad

Ungelesener Beitragvon старый мешок » Mi 2. Apr 2014, 20:11

DSC01933.jpg
Der restaurierte Bahnhof des einstigen Königsberg.

DSC01888.jpg
Der Autosalon im Zentrum der Stadt.

DSC01901.jpg
Die Wurstbude am Stadthafen.
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5508
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 213
x 26
Kontaktdaten:

Re: Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughaf

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 2. Apr 2014, 20:38

Super!
Autosalon Na Berlin!

Und Eichsfelder Wurstwaren - die gibts hier auch!
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 3
Kontaktdaten:

Re: Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughaf

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Mi 2. Apr 2014, 20:56

EA-Henning hat geschrieben:Super!

Und Eichsfelder Wurstwaren - die gibts hier auch!


"Eichsfelder Wurstwaren" - äh, spricht man in der Gegend noch deutsch ???
0 x
Anfang sky
Endeground


Zurück zu „In Museen und anderswo“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast