Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughafen 1

Wo sind die Flieger geblieben?
старый мешок
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 20:21
Postcode: 11111
Wohnort: südlich vom Nordpol
x 1
x 4
Kontaktdaten:

Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughafen 1

Ungelesener Beitragvon старый мешок » Di 1. Apr 2014, 20:02

Im vergangenen Sommer 2013 begab ich mich mal wieder auf historische Spuren und besuchte den ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughafen und einen der ersten Verkehrs-Flughäfen der Welt überhaupt. Die Erschließungsarbeiten für diesen Flugplatz begannen kurz nach dem 1. Weltkrieg, im Jahr 1919. Heute sieht es, ähnlich wie beim BER, sehr traurig um den Flughafen aus. Obwohl noch einige Flugzeuge im leicht reparaturbedürftigen Zustand am Flugfeldrand herumstehen, findet dort seit langem kein Flugbetrieb mehr statt. Mehrere örtliche LKW-Fahrschulen nutzen das Areal für ihre Zwecke. Ebenso zahlreiche Kleinbetriebe unterschiedlichster Couleur. Über dem Haupteingangsbereich wird jedoch noch in großen Lettern die Anwesenheit eines örtlichen Fliegerklubs verkündet. Die Grasnarbe hat mittlerweile einen heideähnlichen Zustand angenommen. Von den einstigen Flughafengebäuden existieren nur noch Fragmente. Die verheerenden britischen Bombenangriffe im 2. Weltkrieg auf die naheliegende Großstadt und den Flughafen haben beide nicht überstanden und wurden dem Erdboden gleich gemacht. Obwohl es nach dem Krieg wieder Flugverkehr gab, wurde es langsam still um den Platz. Ein nahegelegener Militärflugplatz übernahm ab 1962 schrittweise auch den zivilen Luftverkehr.

Die Rede ist vom ehemaligen Königsberger Flughafen „Devau“, welcher, wie auch der naheliegende Stadtteil noch heute so heißt. Auf den Resten von Königsberg selbst, ist die sowjetische und heute russische Stadt Kaliningrad entstanden. Eine der hässlichsten Städte die ich bisher gesehen habe, und das waren viele. Aber gerade wegen ihrer Hässlichkeit einen Besuch wert! Spuren des ehemaligen Königsbergs sind so gut wie nicht mehr zu finden. Die Briten haben damals ganze Arbeit geleistet. Den Rest hat die einstmals sehr schöne Stadt dann durch die durchziehende Front bekommen. Heute bildet sowjetische Plattenarchitektur einen Großteil der Stadtansicht von Kaliningrad.
Der ehemalige Flugplatz "Devau" ist mit der Buslinie 11 direkt vom Hauptbahnhof/Busbahnhof aus zu erreichen. Zahlreiche andere Stadtlinie haben am Flugplatzeingang ebenfalls ihre Start/Endhaltestelle. Fahrpreis vom Bahnhof 16 Rubel, das sind ungefähr 33 Cent. Fahrzeit ca. 35 min.

DV-059.jpg
Der Eingangsbereich zum Flugplatz. In grossen Lettern kündet er vom Vorhandensein ein Luftfahrtklubs. "Luftsportklub der DOSAAF Russland"

DV-049.jpg
Eingangsportal des zerstörten Flughafengebäudes. Im Schatten der Bäume warten Fahrschüler auf Abnahme ihrer praktischen Prüfung.

DV-055.jpg
Seit kurzem bietet im Eingangsbereich zum Platz das "Cafe "Awiator" Getränke und Imbiss an. Vom Kaffee über Cola bis hin zu einfachen russischen Speisen. Und vor allem zu vernünftigen Preisen.

DV-042.jpg
Blick über das Vorfeld.

DV-046.jpg
Linkerhand üben Fahrschüler das Beherrschen von LKW der Typen Kamaz und Kraz....
Zuletzt geändert von старый мешок am Di 1. Apr 2014, 22:40, insgesamt 2-mal geändert.
0 x

старый мешок
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 20:21
Postcode: 11111
Wohnort: südlich vom Nordpol
x 1
x 4
Kontaktdaten:

Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughafen 2

Ungelesener Beitragvon старый мешок » Di 1. Apr 2014, 20:45

DV-019.jpg
..... sowie im PKW. Meistenteils Damen mit hohen Stöckelschuhen üben das "Umfahren" von Verkehrshütchen und anderer Hindernisse auf der Fahrschulstrecke.

DV-047.jpg
Rechter Hand erkennt man die Reste eines ehemaligen Hangars. Rückwände und der seitliche Werkstattanbau.

DV-034.jpg
Der ehemalige Werkstattbereich aus der rückwärtigen Perspektive.

DV-030.jpg
Aus der Ferne: Der weiße ehemalige Werkstattanbau am Hangar. Schwer vorstellbar, dass sich über der weißen Einzäunung einmal ein großes Hangardach befand.

DV-003.jpg
Das einzige größere Gebäude am Platz....
Zuletzt geändert von старый мешок am Di 1. Apr 2014, 22:30, insgesamt 2-mal geändert.
0 x

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 2
Kontaktdaten:

Re: Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughaf

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Di 1. Apr 2014, 20:46

:-)
das ist gelungen
0 x
Anfang sky
Endeground

старый мешок
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 20:21
Postcode: 11111
Wohnort: südlich vom Nordpol
x 1
x 4
Kontaktdaten:

Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughafen 3

Ungelesener Beitragvon старый мешок » Di 1. Apr 2014, 21:14

DV-001.jpg
Diese Gebäude muss erst nach dem 2. Weltkrieg gebaut worden sein, da es auf alten Bildern aus der deutschen Zeit nicht auftaucht.

DV-043.jpg
Ein Bereich des Gebäudes erregte jedoch meine Aufmerksamkeit. Rechts der kleine Gebäudeteil......

DV-036.jpg
.... hier links zu sehen.

DV-044.jpg
Aus der Nähe. Es dürfte sich um den allerersten Tower des Platzes handeln. Auf ganz alten Bildern aus der Vor-Vorkriegszeit ist er bereits vorhanden. Noch als einzelstehendes Gebäude.

DV-038.jpg
Am Haus befindet sich diese zeitgeschichtliche Tafel.
0 x

старый мешок
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 20:21
Postcode: 11111
Wohnort: südlich vom Nordpol
x 1
x 4
Kontaktdaten:

Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughafen 4

Ungelesener Beitragvon старый мешок » Di 1. Apr 2014, 21:39

DV-040.jpg
Der ehemalige Flugplatz steht sogar unter einer Art Denkmalschutz! Wie das obere rote Schild verkündet. Dies sollte man aber nicht so ernst nehmen. Russland ist groß. Russland ist weit.

DV-027.jpg
Man mags nicht glauben. In einer der hintersten Ecken fand ich sogar einige Flugzeuge vor. (Suchbild!)

DV-004.jpg
Gut getarnt vor den Spähern der NATO.

DV-005.jpg
Mit Doppelregistrierung um den Gegner zu verwirren......

DV-008.jpg
.... und einer Art Tarnbespannung, welche die Maschinen fast unsichtbar macht, da man durch sie durchsehen kann.
Zuletzt geändert von старый мешок am Di 1. Apr 2014, 22:46, insgesamt 1-mal geändert.
0 x

старый мешок
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 20:21
Postcode: 11111
Wohnort: südlich vom Nordpol
x 1
x 4
Kontaktdaten:

Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughafen 5

Ungelesener Beitragvon старый мешок » Di 1. Apr 2014, 21:59

DV-011.jpg
Mit einer ordentlichen Vorflugkontrolle und handwerklichen Fähigkeiten des Bodenpersonals......

DV-006.jpg
..... könnte die ein oder andere An-2 noch zur Modernisierung der bundesdeutschen Luftwaffe herangezogen werden. Die Baujahre sind durchweg neuer als bei vielen Maschinen unserer bundesdeutschen "Museumsfliegern". Stundenmäßig ist da auch noch viel Potential.

DV-015.jpg

DV-020.jpg
Mitten auf dem Platz dann diese wundersamen Flugmaschinen

DV-021.jpg
Zuletzt geändert von старый мешок am Di 1. Apr 2014, 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5497
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 208
x 26
Kontaktdaten:

Re: Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughaf

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 1. Apr 2014, 22:15

Interessanter Ausflug!
Die letzten zwei Fotos, sind das getunte SG-38?
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughaf

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Di 1. Apr 2014, 22:15

Sehr interessant. Bitte weiter machen :-)
0 x

старый мешок
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 20:21
Postcode: 11111
Wohnort: südlich vom Nordpol
x 1
x 4
Kontaktdaten:

Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughafen 6

Ungelesener Beitragvon старый мешок » Di 1. Apr 2014, 22:18

DV-023.jpg
Direkt neben diesen obigen unbekannten "Fliegenden Kisten" eine nicht mehr flugfähige An-2 im schlechten Allgemeinzustand. Abgestellt und vergessen abzuholen.

DV-062.jpg
Damit wäre der kurze Rundgang fast zu Ende. Auf dem Rückweg, direkt am Ausgang befindet sich noch dieses interessante Gebäude. Bereits auf alten deutschen Bildern zu erkennen und den Krieg irgendwie überstanden. Die ehemalige Meteorologiestation von "Devau". Heute ein Wohnhaus.

DV-060.jpg

DV-063.jpg
Gegenüber der ehemalige Meteorologiestation haben ebenfalls zwei weitere Gebäude den Krieg überlebt. Damals bereits Wohnhäuser.

DV-050.jpg
Teile des Straßenpflaster vor den Häusern. Bestimmt haben hier drauf bereits die Pferde von Kaisers Leibgarde ihre Hufeisen verloren.
0 x

старый мешок
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 20:21
Postcode: 11111
Wohnort: südlich vom Nordpol
x 1
x 4
Kontaktdaten:

Re: Besuch auf dem ersten deutschen zivilen Verkehrs-Flughaf

Ungelesener Beitragvon старый мешок » Di 1. Apr 2014, 22:39

EA-Henning hat geschrieben:Interessanter Ausflug!
Die letzten zwei Fotos, sind das getunte SG-38?


Nein. Das größere sieht mir aus wie ein Antonow-Gleiter. Das Andere wie ein Eigenbau aus irgendwo umherliegenden Teilen.
0 x


Zurück zu „In Museen und anderswo“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast