Merseburger MiG 15

Wo sind die Flieger geblieben?
schumi3
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 65
Registriert: Mo 28. Nov 2011, 16:58
Postcode: 16
Country: Germany
Kontaktdaten:

Merseburger MiG 15

Ungelesener Beitragvon schumi3 » Mo 26. Okt 2015, 16:27

Zu DDR-Zeiten gab es in Merseburg ein Denkmal mit einer MiG 15 die in den Himmel steigt.
Vor einigen Tagen erschienen in der Mitteldeutschen Zeitung zwei Artikel was aus dieser MiG geworden ist.
In einer Nacht- und Nebelaktion wurde die MiG vom Sockel abgebaut und per LKW zum neuen Besitzer nach Marxzell in der nähe von Karlsruhe
verbracht. Dazu wurden lt. Bericht die Tragflächen mit Schneidbrennern abgetrennt.Die MiG wurde nachts transportiert, da keine Sondergenehmigung vorlag. Der Kaufpreis 9000 DM.
Im Marxzell wurden die Tragflächen wieder angeschweißt. Jedzt steht sie auf einen Container und ist im erbärmlichen Zustand.Leider kann ich das
Bild aus urheberrechtlichen Gründen nicht zeigen.Das Flugzeug besteht nur als Hülle, Fahrwerk und Innenleben existiert nicht.Wahrscheinlich schon beim
errichten des Denkmals so geschehen.
Irgendwann planen die Brüder Reichart ein DDR-Museum in Baden -Würtenberg.
Aus den 80igern habe ich noch 2 Fotos in meinem Archiv gefunden.
schumi3
MiG15 Merseburg 02.JPG
MiG 15 auf de Sockel
MiG15 Merseburg 03.JPG
Gesamtansicht des Denkmalhügels
0 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2429
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 64
x 173
Kontaktdaten:

Re: Merseburger MiG 15

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 26. Okt 2015, 17:13

Schumi,

gib doch mal den Link zur "Mitteldeutschen" mit rein, das interessiert sicher noch mehr.
Also für triste 9 TM erworben, keine Mittel für (De)Montage bzw. die blanke Ahnungslosigkeit und dann noch Schneidbrenner am Lfz., da bleibt eigentlich nur Arbeitslager. Oder hatten die Karlsruher den Spruch "Aus einem Stück gefeilt" wörtlich interpretiert?
Auf der anderen Seite - um ein Denkmal zu zersägen (nicht nur eine Ostdeutsche Disziplin), muß es ja irgend ein Willi oder Horst freigegeben haben.
Hat man das gleich mit recherchiert?
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3965
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 41
x 133
Kontaktdaten:

Re: Merseburger MiG 15

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 26. Okt 2015, 19:38

Link

...und sie soll zehn Meter über das Heck des Lkw's hinausgeragt haben. :wind:
Wahrscheinlich ist die MiG beim Erzählen im Laufe der Jahre immer länger geworden. (Sie ist ab Werk im montierten Zustand selbst nur zehn Meter lang.)
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5569
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 258
x 34
Kontaktdaten:

Re: Merseburger MiG 15

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 26. Okt 2015, 19:41

Gibts denn nicht schon in BW ein DDR-Museum in Baden -Würtenberg bzw eigentlich ein Schrottplatz?
Dort gibts/Gabs auch Teile einer NVA AN-26.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5569
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 258
x 34
Kontaktdaten:

Re: Merseburger MiG 15

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 26. Okt 2015, 19:42

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Link

...und sie soll zehn Meter über das Heck des Lkw's hinausgeragt haben. :wind:
Wahrscheinlich ist die MiG beim Erzählen im Laufe der Jahre immer länger geworden. (Sie ist ab Werk im montierten Zustand selbst nur zehn Meter lang.)

War eine MiG-15-300 ER. >hell<
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

schumi3
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 65
Registriert: Mo 28. Nov 2011, 16:58
Postcode: 16
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Merseburger MiG 15

Ungelesener Beitragvon schumi3 » Di 27. Okt 2015, 14:07

Habe mal bei der MZ in Halle ( war ein Artikel Lokalredaktion Mersburg) nachgeforscht. Die Artikle sind per Link nicht mehr abrufbar.
Habe auch in Köln nachgefragt um das Foto zu veröffentlichen. Ist fast unmöglich und mit Kosten verbunden.
Da bin ich ja froh, das ich den Artikel aufgehoben habe.
schumi 3
0 x

schumi3
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 65
Registriert: Mo 28. Nov 2011, 16:58
Postcode: 16
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Merseburger MiG 15

Ungelesener Beitragvon schumi3 » Di 27. Okt 2015, 14:22

Mir hat es keine Ruhe gelassen und habe mal bei Fahrzeumuseum Marxzell nachgesehen.
Kein Erfolg.
Aber auf
http://www.radiomuseum.org/museum/d/fahrzeugmuseum-marxzell/
wurde ich fündig.
Das lezte Bild MiG 15 auf Container
Zuletzt geändert von EA-Henning am Di 27. Okt 2015, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link berichtigt.
0 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2429
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 64
x 173
Kontaktdaten:

Re: Merseburger MiG 15

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 27. Okt 2015, 19:47

Na, das war ja dann doch noch eine Dr.-Arbeit geworden. Ein Dankeschön an Schumi :-) für die Mühe!

Im Endergebnis sieht es natürlich traurig aus, im Radiomuseum. Es scheint tatsächlich nur noch spröden Aluminiumwert darzustellen, auf dem ollen Container. Im Gegensatz zu mancher Kindergarten-MiG .
Dann sollen die lieber bei ihrer Radio-Röhre bleiben.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „In Museen und anderswo“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste