Otto-Lilienthal-Museum in Anklam

Wo sind die Flieger geblieben?
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1831
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Otto-Lilienthal-Museum in Anklam

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 11. Feb 2016, 19:37

Liebe Freunde des "Vogelfluges",

ich habe diesen Thread eröffnet, da es eine hoch interessante Mitteilung des DLR betreffs des Museums in Anklam gibt:

Das DLR baut das erste Serien-Flugzeug der Welt nach

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) plant, das erste Serienflugzeug der Welt erstmals originalgetreu nachzubauen und wissenschaftlich zu untersuchen.
Damit soll das Wirken des Luftfahrtpioniers Otto Lilienthal, der vor 125 als erster Mensch in einem Flugzeug geflogen ist, gewürdigt werden.
Zudem erhoffen sich die Forscher Erkenntnisse über den tödlichen Absturz Lilienthals.

Nach der DLR Mitteilung - über den Link im Forum "DLR" aufzurufen - wird

"den Nachbau das Otto-Lilienthal-Museum in Anklam ausführen. Dazu kann auf die Original-Konstruktionszeichnungen Lilienthals zurückgegriffen werden.
Lilienthal-Gleiter sind schon häufiger nachgebaut worden. Zum ersten Mal allerdings wird dies jetzt historisch korrekt durchgeführt. Dafür
erfolgen eine Reihe an Voruntersuchungen und Recherchen. So werden Stoffproben von erhalten gebliebenen Original-Lilienthal-Gleitern genauestens untersucht, um die Qualität der Bespannung zu ermitteln. Sobald der Nachbau fertiggestellt ist, wird dieser in einem der größten Windkanäle Europas in Marknesse in den Niederlanden untersucht werden"


R.

Vielleicht sind uns die "Anklamer" auch gewogen und halten die Fliegewelt mit auf dem Laufenden
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1831
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Otto-Lilienthal-Museum in Anklam

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 19. Feb 2016, 13:59

Der erste Kontakt mit den "Anklamern" ist geknüpft,

über eine reges informatives Zusammenwirken, insbesondere über das "Jahrhundert-Projekt", würden wir uns natürlich sehr freuen.

Unabhängig davon, stelle ich mal den Link zur aktuellen Presseinformation des Otto-Lilienthal-Museums hier mit rein:
http://www.lilienthal-museum.de/olma/pres.htm

Dann hat Jeder den unkomplizierten Zugang, die Initiativen im Jubiläumsjahr sind schon hochkarätig, bis hin zu einem Sonderpostwertzeichen des Bundesfinanzministeriums im Juli.
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

max0685
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 79
Registriert: Di 25. Okt 2011, 15:13
Postcode: 2929
Country: Germany
x 3
Kontaktdaten:

Re: Otto-Lilienthal-Museum in Anklam

Ungelesener Beitragvon max0685 » Mi 24. Feb 2016, 17:30

https://vimeo.com/155960641
Eine Animation nach Bildern vom Flug
0 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1831
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Otto-Lilienthal-Museum in Anklam

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 26. Feb 2016, 00:13

max0685 hat geschrieben:https://vimeo.com/155960641
Eine Animation nach Bildern vom Flug

Dankeschön max0685,

wie man sieht, bewegt die Geschichte viele Gemüter und das ist gut so.
Die Anklamer mögen einen kleinen "Seitensprung" nach Kreuzberg verzeihen zum dort hängenden Nachbau, denn mein Weg zum "ASch-82T" führte mich direkt vorbei:
DSC04696.JPG
DSC04697.JPG
DSC04698.JPG

Rainer
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1831
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Otto-Lilienthal-Museum in Anklam

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 17. Mär 2016, 12:30

In der Sache ist Bewegung:

Mit einem dpa-Artikel vom Lilienthal´schen Nachbau in Anklam meldet sich heute auch "n-tv" mit Expertenstimmen und Einzelheiten zu Wort:

http://www.n-tv.de/wissen/Otto-Lilienth ... 34436.html
"... wissenschaftliche Neugier und auch ein bisschen Abenteuergeist schwingen hier mit ."

R.

Aber auch die Museumsseite selbst birgt Neues dazu: http://www.lilienthal-museum.de/olma/news.htm
u.a. ein ausführliches Interwiev mit Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. habil Andreas Dillmann, Institut für Aerodynamik auf rbb
http://mediathek.rbb-online.de/radio/Wi ... d=21941960
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1831
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Otto-Lilienthal-Museum in Anklam

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 17. Mai 2016, 19:46

Wie auch n-v berichtet, wurde der hier nachgebaute Gleiter erfolgreich getestet

"Der in Anklam (Mecklenburg-Vorpommern) nachgebaute Gleiter habe bei den Tests in der vergangenen Woche Windgeschwindigkeiten von bis zu zehn Metern je Sekunde (36 km/h) erfolgreich standgehalten und aerodynamische Datensätze geliefert, die geradezu Lehrbuchcharakter hätten, sagte der Leiter des Instituts für Aerodynamik und Strömungstechnik, Andreas Dillma
"
Weiterlesen:
http://www.n-tv.de/wissen/Nachgebauter- ... 10086.html

Dann bestehen gute Aussichten, daß die Ergebnisse tatsächlich schon auf der ILA ´16 präsentiert werden können (wurde von Experten ein wenig bezweifelt)
R.
(Siehe auch: viewtopic.php?f=148&t=2452&start=10 - 125 Jahre Menschenflug)
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1831
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Otto-Lilienthal-Museum in Anklam

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 23. Mai 2016, 12:31

Zu "125 Jahre Menschenflug" - da war doch noch was -

Ja genau
Seit gestern, 22. Mai, ist die neue Ausstellung in der Nikolaikirche in Anklam als Ausstellungsort eröffnet.
Und im Besonderen bietet die Web-Site des Museums vielfältige, interessante Themen, Informationen ,Momente zum Thema. Die Mühe der Macher ist deutlich sichtbar.
Es lohnt, sich da mal wieder -zu Otto- reinzu klicken. Hier: http://www.lilienthal-museum.de/olma/news.htm

Herzlich
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „In Museen und anderswo“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste