Flugzeugmodelle aus DDR-Produktion

DDR Luftfahrt im kleinen Maßstab
etbstwr1
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 58
Registriert: Do 28. Okt 2010, 18:10
Postcode: 12627
Country: Germany
Wohnort: Berlin-Hellersdorf
x 1
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugmodelle aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon etbstwr1 » Fr 29. Nov 2013, 21:27

Ich komme also auf den seltsamen IL-18_Baukasten von Plasticart zurück. Den habe ich vor einigen Jahren für teuer Geld in einem bekannten Auktionshaus per Sofortkauf erstanden. Wollte ich aber unbedingt haben >grins< . Weil: ich hatte die alle in meiner Kindheit und noch während der Jugend im Zimmer bei meinen Eltern stehen. Einzige Ausnahmen waren die AN-10 und TU-22, die haben mir als Militärflieger nicht so zugesagt. Aber die Saab und Mig hatte ich denn doch stehen..
Zum besagten Modell: das erkannte ich erst, als der Karton bei mir eintraf. Das Modell ist den Papieren nach von 1966. Der Rumpf sollte dem Karton nach glatt weiß sein und eine Flasche mit silberner Farbe zum selbst bemalen beiliegen. Ist er aber nicht! Er ist vom Werk aus silber gespritzt, allerdings ohne die vorherige blaue Fensterlinie mit dem Zacken im vorderen Teil.
Habe ich so auch nicht im Netz gefunden. Seht selbst:
2011-07-18 16.16.13.jpg
2011-07-18 16.16.13.jpg (85.07 KiB) 1117 mal betrachtet

2011-07-18 16.18.12.jpg
2011-07-18 16.18.12.jpg (70.06 KiB) 1117 mal betrachtet

2011-07-18 16.18.38.jpg
2011-07-18 16.18.38.jpg (70.25 KiB) 1117 mal betrachtet

2011-07-18 16.19.44.jpg
2011-07-18 16.19.44.jpg (58.73 KiB) 1117 mal betrachtet

IL-18_1966_BA_Deckblatt.jpg
IL-18_1966_BA_Deckblatt.jpg (21.35 KiB) 1117 mal betrachtet
7
0 x

Flugi
ex-Interflieger (AF)
ex-Interflieger (AF)
Beiträge: 299
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 21:55
Postcode: 36448
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugmodelle aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon Flugi » Sa 30. Nov 2013, 00:08

An dem Bausatz ist jetzt so nichts besonderes. Eine typische Verpackung aus der zweiten Hälfte der 1960er Jahre und heute nicht billig. Bis zu dieser Zeit waren die Plastikteile schon Silber vorlackiert. Richtig teuer sind die ersten und frühen Il-18 Bausätze mit der Lufthansa Bemalung.
Schau mal auf diese Seite, da kannst Du Deine Modelle in etwa einordnen. http://www.familie-wimmer.com/hobby/hr0 ... ex.html#07
Zuletzt geändert von Flugi am Sa 30. Nov 2013, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
MFG Flugi

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Exupéry

KarlPaul
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 41
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 13:39
Postcode: 31582
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugmodelle aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon KarlPaul » Sa 30. Nov 2013, 07:39

Kann sich von den Älteren noch jemand an die Flugzeugmodelle aus Papier erinnern. Die einzelnen Teile waren zum Ausschneiden und mit Klebefalzen versehen. Für die Tragflächen mussten z.B. die einzelnen Längs- und Querrippen (sicher nicht fachlich korrekt) ausgeschnitten und miteinander verbunden werden, bevor sie ihre Außenhaut bekamen.
Der Bastelbogen sah etwa so aus:
15253.1.jpg
15253.1.jpg (65.32 KiB) 1103 mal betrachtet


Quelle::http://www.mp-rarebooks.de/db/pic/15253.jpg

Mein Vater hatte in den 50ern so die An 10 (Ukraina) und IL 28 gebaut.
0 x

Nebules
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 53
Registriert: Do 11. Feb 2010, 22:45
Postcode: 14772
Country: Germany
x 1
x 2
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugmodelle aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon Nebules » Sa 30. Nov 2013, 15:27

KarlPaul hat geschrieben:Kann sich von den Älteren noch jemand an die Flugzeugmodelle aus Papier erinnern. Die einzelnen Teile waren zum Ausschneiden und mit Klebefalzen versehen. Für die Tragflächen mussten z.B. die einzelnen Längs- und Querrippen (sicher nicht fachlich korrekt) ausgeschnitten und miteinander verbunden werden, bevor sie ihre Außenhaut bekamen.
Der Bastelbogen sah etwa so aus:
15253.1.jpg


Quelle::http://www.mp-rarebooks.de/db/pic/15253.jpg

Mein Vater hatte in den 50ern so die An 10 (Ukraina) und IL 28 gebaut.


Ich kann mich daran erinnern: Anfang 70-er hatte ich so ein Pappe/Papiermodell zusammen gesetzt.
Ich glaube es war eine IL-62, Diese Bastelbögen waren im A4 oder A3 Format als eine Art Mappe erhältlich.
Das Model war zusammengebaut ca. 70 cm lang, der Rumpf hatte bestimmt einen Durchmesser von 7-8 cm. Das Material war aus Aluminium beschichtete Pappe. Die einzelnen Rumpfteile waren ca. 7 cm lang, die wurden zuerst rund verklebt und dann an den seitlichen Klebefalzen zusammengesetzt. Im inneren waren Spanten eingeklebt, so das die Stabilität erreicht wurde. Ähnlich war das mit den Tragflächen. Probleme gab es mit dem Fahrwerk, das sah nicht so richtig gut aus..
Bemalen war nicht notwendig, die Oberfläche war farbig bedruckt.
Ich hatte das Model an die Decke meines Zimmers aufgehängt, zu hinstellen war das einfach zu groß.
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5506
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 213
x 26
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugmodelle aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 30. Nov 2013, 15:30

Flugi hat geschrieben:An dem Bausatz ist nichts besonderes. Eine typische Verpackung aus der zweiten Hälfte der 1960er Jahre und heute nicht billig. Bis zu dieser Zeit waren die Plastikteile schon Silber vorlackiert. Richtig teuer sind die ersten und frühen Il-18 Bausätze mit der Lufthansa Bemalung.
Schau mal auf diese Seite, da kannst Du Deine Modelle in etwa einordnen. http://www.familie-wimmer.com/hobby/hr0 ... ex.html#07

Sehr informative Seite, wenn auch etwas unübersichtlich.
Eine weitere Seite zum Thema wäre auch DDR-Plastemodelle auf Arnes Modellbauseite
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Flugi
ex-Interflieger (AF)
ex-Interflieger (AF)
Beiträge: 299
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 21:55
Postcode: 36448
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugmodelle aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon Flugi » Sa 30. Nov 2013, 16:45

Nebules hat geschrieben:.....

Ich kann mich daran erinnern: Anfang 70-er hatte ich so ein Pappe/Papiermodell zusammen gesetzt.
Ich glaube es war eine IL-62, Diese Bastelbögen waren im A4 oder A3 Format als eine Art Mappe erhältlich.
Das Model war zusammengebaut ca. 70 cm lang, der Rumpf hatte bestimmt einen Durchmesser von 7-8 cm. Das Material war aus Aluminium beschichtete Pappe. Die einzelnen Rumpfteile waren ca. 7 cm lang, die wurden zuerst rund verklebt und dann an den seitlichen Klebefalzen zusammengesetzt. Im inneren waren Spanten eingeklebt, so das die Stabilität erreicht wurde. Ähnlich war das mit den Tragflächen. Probleme gab es mit dem Fahrwerk, das sah nicht so richtig gut aus..
Bemalen war nicht notwendig, die Oberfläche war farbig bedruckt.
Ich hatte das Model an die Decke meines Zimmers aufgehängt, zu hinstellen war das einfach zu groß.


Kranich Modellbogen. https://www.google.de/search?q=Kranich+ ... 40&bih=773
Gibt es heute noch über ebay, zu zum Teil Wahnsinnspreisen. :wah: Es gibt aber auch Reprint´s, zB. cfm-Verlag http://www.cfm-verlag.de/versand/, auch Deine Il-62 zu einem erschwinglichen Preis. Also, kaufen und noch mal seinen Jugendtraum basteln.
Dateianhänge
Il62.JPG
Il62.JPG (40.23 KiB) 1083 mal betrachtet
0 x
MFG Flugi



Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Exupéry

KarlPaul
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 41
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 13:39
Postcode: 31582
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugmodelle aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon KarlPaul » Sa 30. Nov 2013, 18:35

Wenn auch nicht originalgetreu, so waren doch auch die Katapult-Flieger, die man vor langer, langer Zeit auf Jahrmärkten kaufen konnte, Modelle und ein phantastisches Spielzeug.
Wir haben diese Dinger oberhalb von Abhängen in die Luft entlassen. Hier ging es darum, welches Flugzeug am weitesten fliegt. Dafür war es aber vorher angebracht, Tragflächen und Höhenleitwerk, wenn man es so nennen will, zu präparieren.
Die Krönung des Ganzen fand immer auf dem Holzturm über einem trigonometrischen Punkt statt. Diese Holztürme waren ca. 10 bis 15 m hoch, die untere Leiter mit einer Klappe versperrt, die aber klettertechnisch überwunden werden konnte. Hoch oben von dem Turm haben wir dann unsere Flieger gestartet. Herrlich, wie sie durch die Luft segelten. Waren sie gelandet, ging es wieder runter vom Turm, den Flieger suchen und das Ganze noch mal von vorn.
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5506
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 213
x 26
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugmodelle aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 30. Nov 2013, 19:52

Zu den Karton-Modellen haben haben wir auch ein Thema.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

etbstwr1
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 58
Registriert: Do 28. Okt 2010, 18:10
Postcode: 12627
Country: Germany
Wohnort: Berlin-Hellersdorf
x 1
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugmodelle aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon etbstwr1 » Sa 30. Nov 2013, 22:45

Flugi hat geschrieben:An dem Bausatz ist jetzt so nichts besonderes. Eine typische Verpackung aus der zweiten Hälfte der 1960er Jahre und heute nicht billig. Bis zu dieser Zeit waren die Plastikteile schon Silber vorlackiert. Richtig teuer sind die ersten und frühen Il-18 Bausätze mit der Lufthansa Bemalung.
Schau mal auf diese Seite, da kannst Du Deine Modelle in etwa einordnen. http://www.familie-wimmer.com/hobby/hr0 ... ex.html#07


Lieber Flugi,
deine Ansicht entspricht nicht den Tatsachen, denn du hast einiges übersehen: richtig ist, dass bis zum gezeigten Verpackungsmuster die Modelle alle silbern vorlackiert waren, der Rumpf allerdings zusätzlich mit dem erwähnten blauen Zacken der Lufthansa. Ab "meinem" Karton waren alle Plastikteile, mit Ausnahme der Räder und Propeller, weißes Plastik. Kann man wunderbar im Internet ansehen, schon im 3. Beitrag dieses Threads >grins< . Hier war dann das Glasfläschchen mit silberner Farbe beigelegt, welches später durch diese Alumunium-Tetra-Behälter abgelöst wurden.
In meinem Fall sollte es sich um eine Übergangslösung handeln, weil noch "alte", silbern gespritzte Rümpfe (ohne blau), Tragflächen usw. vorhanden waren und die noch verwendet wurden.
Zeige mir bitte einen Baukasten aus dieser Epoche mit dem Inhalt. Ich habe bisher keinen gefunden!

Kann man auch bei Familie Wimmer prächtig ersehen. Die Seite besuche ich übrigens schon jahrelang...
0 x

Flugi
ex-Interflieger (AF)
ex-Interflieger (AF)
Beiträge: 299
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 21:55
Postcode: 36448
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugmodelle aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon Flugi » So 1. Dez 2013, 00:16

Übergangslösung, gut, kann ich mir vorstellen, durchaus möglich.
Du hast geschrieben, das der Bausatz über das bekannte Auktionshaus per Sofortkauf erstanden wurde. Richtig?
Ich kenne ja nun der Verkäufer nicht, das will ich auch nicht.
Was in den Kreisen und bei einigen Verkäufern los ist, ist schon manchmal sehr subtil. Da werden doch tatsächlich Bausätze umverpackt, neuere Teile kommen in alte Verpackungen damit sie mehr Geld bringen. Bausätze werden durcheinander gewürfelt. Man muss schon genau schauen, wenn man was Originales noch haben will.
Ich wollte das nur mal so erwähnt haben, um auch die andere Seite der Dinge mal zu nennen.
Muss aber bei Dir nicht sein. Viel Spass damit und entschuldige bitte, das ich diesen Link zu Wimmer gesetzt habe.
0 x
MFG Flugi



Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Exupéry


Zurück zu „Modelle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast