Flugzeugmodelle mit DDR-Bezug

DDR Luftfahrt im kleinen Maßstab
EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5562
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 254
x 34
Kontaktdaten:

Flugzeugmodelle mit DDR-Bezug

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 19. Mär 2013, 18:17

Dieses Thema soll für die Beschreibung und Diskussion zu Flugzeugmodellen dienen, die ausserhalb der DDR produziert wurden, aber einen Bezug zur DDR haben. Beispielsweise eine TU-134 der Interflug eines Herstellers ausserhalb der DDR.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 506
Registriert: So 17. Mär 2013, 23:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 63
x 51
Kontaktdaten:

Modellbausatz Ilyushin IL-62 (Prototyp)

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Do 28. Mär 2013, 18:40

Hersteller: reifra Kunststofftechnik GmbH Annaberg-Bucholz
Herstellungszeitraum: unbekannt
Ausführung: Passagierflugzeug
Maßstab: 1:100
Verkaufspreis (Amazon) 19,95€ (+ Versand)
Preistendenz (Ebay): n.v.
Abmessung der Verpackung 50x28x6 cm

Modellbeschreibung

Die IL62 des russischen Herstellers Ilyushin war das Flagschiff vieler Airlines des ehemaligen Ostblocks. Charakteristisch für die Langstrecken-Maschine waren die vier am Heck angebrachten Triebwerke.


Inhalt des Modellbausatzes:

Der Bausatz umfasst -- siehe Bild.

DSCF1586.JPG
DSCF1586.JPG (118.27 KiB) 1929 mal betrachtet


Abmessung des fertigen Modells

Länge: circa 43cm
Höhe: gemessen am Seitenleitwerk (ohne Ständer) circa 13 cm
Spannweite: circa 42cm

Mögliche Varianten,Registry

Mit dem im Bausatz beiliegenden Schiebebilder-Bogen lassen sich folgende Varianten nachbilden.

DM-SEC
DM-SEF
DM-SEG
DDR-SEC
DDR-SEF
DDR-SEG
DDR-SEM

Besonderheiten:

Das Modell ist eine Neuauflage das orginalen PLASTICART-Bausatzes aus der DDR welcher aber im Vergleich qualitativ höherwertig wirkt.
Während an den alten Bausätzen sehr viel Vorarbeit nötig ist, wie das Entfernen von Grat kan man an dem neuen Modell faktisch direkt "durchstarten".
Was auch sofort auffällt ist daß,das Modell selber aus einer weicheren Plastik besteht als im Vergleich zu der von PLASTICART verwendeten Hartplastik.
Sehr positiv ist die auf den ersten Blick höhere Passgenauigkeit der Bauteile (keine überstehende Kanten,etc) und die stabiler wirkenden Decals.
Zu Beachten ist das hier die "Plasticart"- typische Tube mit Leim und Farbe fehlt. Ebenfalls nicht vorhanden die Knetmasse zum Gewichtsausgleich.

DSCF1584.JPG
DSCF1584.JPG (125.62 KiB) 1929 mal betrachtet
Zuletzt geändert von heiko76 am Fr 29. Mär 2013, 23:39, insgesamt 2-mal geändert.
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5562
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 254
x 34
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugmodelle mit DDR-Bezug

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 28. Mär 2013, 18:45

Zu beachten wäre bei diesem Baussatz, dass es sich hier genaugenommen um das Modell des Prototypen mit Ljulka AL-7 Triebwerken handelt. Auch die "Knubbel" am Bug, es handelt sich hier um eine Art Evakuierungsvorrichtung, sind hier wie am Vorbild vorhanden.
Eine echte IL-62 oder IL-62M lassen sich hiermit nur mit großen Aufwand fertigen.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 506
Registriert: So 17. Mär 2013, 23:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 63
x 51
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugmodelle mit DDR-Bezug

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Do 28. Mär 2013, 20:51

EA-Henning hat geschrieben:... Auch die "Knubbel" am Bug, es handelt sich hier um eine Art Evakuierungsvorrichtung, sind hier wie am Vorbild vorhanden...


Vielen Dank für die weiter Ergänzung - gibt es hier für eine weiterführende Erklärung im Forum?
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5562
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 254
x 34
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugmodelle mit DDR-Bezug

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 28. Mär 2013, 21:47

gibt es hier für eine weiterführende Erklärung im Forum?


Müsste....

Wenn nicht, lommts noch.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3953
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 132
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugmodelle mit DDR-Bezug

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 29. Mär 2013, 16:19

EA-Henning hat geschrieben:Zu beachten wäre bei diesem Baussatz, dass es sich hier genaugenommen um das Modell des Prototypen mit Ljulka AL-7 Triebwerken handelt. Auch die "Knubbel" am Bug, es handelt sich hier um eine Art Evakuierungsvorrichtung, sind hier wie am Vorbild vorhanden.
Eine echte IL-62 oder IL-62M lassen sich hiermit nur mit großen Aufwand fertigen.

In einer Ausgabe von 'modellbau heute' gab es einmal einen Artikel, wie man den Il-62 Prototypen von Plasticart in eine Serienmaschine umbaut.
Die Rumpfwülste wurden kunstvoll abgeschliffen, der lange Vorkiel auf der Rumpfoberseite ebenfalls. Ich erinnere mich auch, daß die Triebwerksgondeln und am Tragflügel die A/C-Inlets an der Flügelwurzel sowie der "Sägezahn" modifiziert wurden.
Vielleicht hat ja jemand noch diesen Artikel...
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5562
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 254
x 34
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugmodelle mit DDR-Bezug

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 29. Mär 2013, 16:39

Der Vorkiel war auch an der Vorsserie ("IL-62 NK-8-3") vorhanden! Welchen Sinn der hatte, also ob er eine Antenne beherbergte oder gar eine strukturelle Funktion hatte, weiss ich nicht.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „Modelle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast