Sternflug Europa - Rußland

Ereignisse, Erlebnisse, Treffen

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1290
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 23
x 104
Kontaktdaten:

Sternflug Europa - Rußland

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 26. Mai 2016, 23:06

Das sollte es doch nicht nur der Erwähnung wert sein -

Am 18. Mai flogen 20 Flugzeuge aus Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Italien von seinen heimischen Flugplätzen aus nach Kaunas, um die russische Grenze zu passieren.
Unter dem Motto „Freunde treffen Freunde“ ging es für die Piloten weiter nach St. Petersburg über Pskow und Weliki Nowgorod


- sondern: Hier setzen Flieger wieder mal ein Zeichen, ein Statement für die Politik. Und das ist so etwas von großartig in dieser Zeit, daß es überall gehört und verstanden werden müßte.
Sunrise_en.jpg


Weiterlesen: http://sptnkne.ws/buzR

Viel Erfolg dem Hans Reininger von der Kolibri-Flugschule dafür, daß er das Projekt möglichst weiter verfolgen kann
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1290
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 23
x 104
Kontaktdaten:

Re: Sternflug Europa - Rußland

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 1. Jun 2016, 22:54

Vom Freundschaftsflug nach St. Petersburg zurück

Wie mir der Initiator, Organisator und Macher des diesjährigen Sternfluges - Hans Reininger schrieb, sind sie voll positiver und unvergesslicher Eindrücke zurückgekehrt.
Im Mittelpunkt des Geschehens steht von deutscher Seite -das muß man natürlich erwähnen- die "Kolibri-ul" Flugschule im Allgäu
Kempten-Durach (EDMK) .

Für das Motto dieses Fluges steht wohl eindrucksvoll und aussagekräftig genau dieser Bannerschlepp:
IMGP1208.jpg
Q.: Hans Reininger
Wenn Hans Reininger schreibt: "... Eine Welle von Sympathie, Warmherzigkeit, Verständnis schlug uns in Russland entgegen und alle waren sehr beeindruckt..., können wir das als die Interflieger, Sportpiloten und alle sonst am fliegerischen Geschehen Teilhabende oder Interessierte doch nachvollziehen. Wir kannten ja das Land schon vor der Perestroika und EU-Periode und deren Menschen (sicher mehr oder weniger gut).
Ich meine, daß Flieger wieder etwas bewegen (können), heute. Nicht zuletzt bestätigt durch die Quintessenz
"...Unsere Mission „Freunde treffen Freunde“ wurde übertroffen. Da haben sich eineinhalb Jahre Vorbereitung gelohnt!"

Darüber zu sprechen bleibt hoch interessant
und GÜCKWUNSCH von unserer Seite :-)
Rainer

Hier die HP von kolibri-ul zur Information: http://www.kolibri-ul.de/
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Nachbetrachtungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste