Aberglaube auch im Osten.

Ereignisse, Erlebnisse, Treffen

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6730
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1275
x 197
Kontaktdaten:

Aberglaube auch im Osten.

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 26. Nov 2022, 23:52

ABERGLAUBE...

Bisher dachte ich, bestimmte Verhaltensmuster in Zusammenhang mit bestimmten Zahlen gäbe es nur im Westen und Asien.

Das erste Flugzeug der A380-Reihe bezeichnet man als Version A380-800. Und nach dem Airbus A330-300 folgt die A330-800. Derlei Unsinn ist häufig zu finden.

Aber auch im Osten gibt es diese spezielle Gläubigkeit auch.

Ein Beispiel:
Eine am 03.09.2008 erstmalig geflogene TUPOLEV TU-214× der Fluggesellschaft TRANSAERO trug ursprünglich das Kennzeichen RA-64513. Im September 2009 wurde dieses Kennzeichen geändert in RA-64549.
RA-64549_TU-214_Transaero_DME-17082011_A-Pohl_01_W.jpg



https://russianplanes.net/reginfo/213


×=Ursprünglich TU-204-200.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4873
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 330
x 484
Kontaktdaten:

Re: Aberglaube auch im Osten.

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 27. Nov 2022, 19:26

Das ist nicht immer Aberglaube.

Manchmal ist es Marketing. So hieß das Nachfolgemodell der 747-400 plötzlich 747-8 und natürlich hat jeder auf der Welt sofort verstanden, daß mit der Acht bei der fliegenden Öffentlichkeit Assoziationen an die tolle Technologie der 787 geweckt werden sollen. Marketing-Ideen können auch grandios bis genial sein, wenn auch für niemanden nachvollziehbar.

Manchmal ist es auch die Angst vor spöttischen Witzen. Oder warum wurde bei INTERFLUG keine Il-62 mit dem Kennzeichen DM-SED versehen?
Daß es dann eine Tu-134A mit dem Kennzeichen DDR-SDI gab, war dagegen kaum zu glauben. Aber das war eine der beiden Stasi-Flugzeuge - und denen war es vielleicht völlig egal, was andere denken. (Na ja, irgendwie doch nicht.)
Die Lufthansa scheint ja keine Angst vor Witzeleien zu haben. Man beschädigt sogar freiwillig den eigenen Markennamen (siehe Fanhansa-Bemalung, besonders die letzte). Noch vor wenigen Jahren waren Lufthansa-Schriftzug und das Kranich-Logo heilig. Und wehe jemand hat sich damit einen Spaß erlaubt (z.B. Lusthansa).
Da fand ich die Il-18 der INTERFLUG mit ihrer TIGERFLUG-Bemalung viel origineller.
0 x
Thomas

Die Energiepreiswende in Deutschland ist ein voller Erfolg.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6730
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1275
x 197
Kontaktdaten:

Re: Aberglaube auch im Osten.

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 27. Nov 2022, 19:34

Da stimme ich zu. Wobei, bei der 747 gabs auch diverse angekündigte Nachfolger der 747, beispielsweise 747-500 und 747-600.

By the Way: das Ende der 747 wird sich bald rächen.....
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

E-Spez
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 88
Registriert: Fr 17. Dez 2021, 16:56
Postcode: 98
Country: Germany
Wohnort: Landkreis Schmalkalden-Meiningen
x 1
x 67
Kontaktdaten:

Re: Aberglaube auch im Osten.

Ungelesener Beitragvon E-Spez » Mo 28. Nov 2022, 18:22

Mich hat es 1989 auch gewundert,das die zweite TU-154M für die Regierungsflieger im TG-44 die Registrierung DDR-SFB hatte.
Die spätere 11-02. Liegt ja bekanntlich seit 1997 vor der Skelettküste Namibias,leider.

SFB......Sender Freies Berlin.

Darüber hat man sich sicher bei den Behörden keine Gedanken gemacht. :mg:
1 x
Der Kohleausstieg der Grünen war erfolgreich,der Bürger hat keine Kohle mehr


Zurück zu „Nachbetrachtungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast