70 Geburtstag der Antonov AN-2

Oleg K. Antonow's erster Geniestreich

Moderator: Kilo Mike Sierra

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 599
Registriert: So 17. Mär 2013, 22:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 115
x 72
Kontaktdaten:

70 Geburtstag der Antonov AN-2

Ungelesener Beitragvon heiko76 » So 22. Jan 2017, 00:31

Im Jahr 2017 jährt sich der 70 Geburtstag (Erstflug 31.08.1947) der legendären AN-2.
Mögen wir diesen Beitrag nutzen für Fotos,Geschichten,Fakten und Anekdoten zur Erinnerung an "Tante Anna" dem Traktor der Lüfte
1 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3140
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 110
x 320
Kontaktdaten:

Re: 70 Geburtstag der Antonov AN-2

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 1. Sep 2017, 00:01

heiko76 hat geschrieben:Im Jahr 2017 jährt sich der 70 Geburtstag (Erstflug 31.08.1947) der legendären AN-2.
Mögen wir diesen Beitrag nutzen für Fotos,Geschichten,Fakten und Anekdoten zur Erinnerung an "Tante Anna" dem Traktor der Lüfte

Danke Heiko für diesen historische Beitrag, heute ist / war der Jahrestag des Erstfluges.
An-2.png
An-2.png (371.07 KiB) 3528 mal betrachtet

Dazu fand ich eben diesen Beitrag - Translator (ist eine vernünftige Übersetzung) https://translate.google.com/translate? ... edit-text=
Original Tass: http://tass.ru/armiya-i-opk/4518347

und es lohnt sich, den sehr informativen Beitrag zu lesen.
Hier im Bild sehen wir wohl eine Düngemittel-Applikation im Agrarflug :-)

- wenn auch nicht vom BT-V der IF, aber das tut der Würdigung keinen Abbruch. Auf ein neues Jahrzehnt Tante ANNA >sup<
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3140
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 110
x 320
Kontaktdaten:

Re: 70 Geburtstag der Antonov AN-2

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 19. Nov 2017, 18:49

Eine Ode an die An-2

Es gibt einen Tass-Artikel vom 17. Nov., der unmittelbar an K-M-S Feststellung: "Die An-2 ist wahrscheinlich das sinnvollste Flugzeug, was jemals gebaut worden ist", - im Thread Wasserflugzeuge - viewtopic.php?f=122&t=2622&hilit=A+2+Wasserflugzeuge&start=10 anschließt.

Einer der es wissen muß, äußert sich hier http://tass.ru/ekonomika/4739152
sinngemäß wie folgt:
Er, der Polarpilot Yuri Petrov sagte, dass die An-2 Flugzeuge keine Alternative in Bezug auf die Entwicklung der Arktis haben

- Deswegen müsse in der Region Omsk eine Reparatur- und Operationsbasis geschaffen werden für die An-2 Flugzeuge, denn die Region habe alles notwendige dafür .
Das leichte Mehrzweckflugzeug, in den späten 1940er Jahren in Nowosibirsk entwickelt, wird in der Landwirtschaft, im Flugsport, im Fracht- und Passagiertransport eingesetzt.
Es ist im Guinness-Buch der Rekorde als einziges Flugzeug der Welt aufgeführt, das seit mehr als 60 Jahren produziert wird. Die An-2 unterscheidet sich von der Bedienung her unprätentiös, benötigt keinen Hangar, kann in allen Breitengraden betrieben werden und landet auch auf Wasser oder Schnee.
Problem
In Russland gibt es etwa 1.500 solcher Flugzeuge, von denen etwa 500 in Betrieb sind.
Allerdings wird es seit 30 Jahren nicht mehr mit Ersatzteilen beliefert ...
"Bei Omsk PO Polyot gibt es eine komplette Planungsdokumentation für die An-2", sagte Petrov. "Die Region Omsk kann die Produktion von Ersatzteilen in kürzester Zeit organisieren und die Flotte dieser Flugzeuge mit minimalen Kosten wiederherstellen."
Er sagte, dass die Firma "Motor" eine Technologie für die Vor-Ort-Reparatur von An-2 entwickelt hat. "Die Flugzeuge sind in ganz Russland verstreut, nicht alles ist nach Omsk zu bringen, aber sie können direkt auf Basen repariert werden", glaubt der Experte.
Diese Wiederherstellung der Flugfähigkeit soll etwa 4,5 Mio Rubel kosten. Das ist wohl moderat gegenüber eines tiefgreifenden Modernisierungsprojektes der sibirischen Forschungsinstitutes der Luftfahrt, welches das mehrfache ausmachen würde.

Ein Ministeriumssprecher meint: . "Das Thema ist aktuell, eine solche Maschine ist für die regionale Luftfahrt erforderlich."

Dann wollen wir doch mal sehen, ob der Ruf von K-M-S an der richtigen Stelle einschlägt
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4287
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 155
x 185
Kontaktdaten:

Re: 70 Geburtstag der Antonov AN-2

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 20. Nov 2017, 15:20

bluemchen hat geschrieben:...
Er sagte, dass die Firma "Motor" eine Technologie für die Vor-Ort-Reparatur von An-2 entwickelt hat.
...

Die Möglichkeit, Vorort-Reparaturen auszuführen, ist bei Flugzeugen mit einem der An-2 ähnlichen Einsatzprofil sehr wichtig.
Das soll einer der wesentlichen Gründe dafür gewesen sein, daß alle versuchten PTL-Varianten der An-2 nie so richtig populär geworden sind. Es war nicht nur der hohe Preis der PTL-Triebwerke, sondern auch das Problem, daß sie nicht unter "Feldbedingungen" repariert werden können, die das verhinderten.

Deshalb erscheint mir die Herangehensweise der Firma "Motor" erfolgsversprechend zu sein.
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3140
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 110
x 320
Kontaktdaten:

Re: 70 Geburtstag der Antonov AN-2

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 30. Jun 2019, 17:57

In zwei Monaten wird es den 72. Geburtstag dieser Luftfahrt-Legende "Anna" geben und die Stimmen reißen nicht ab, die sagen: Eigentlich ist sie unersetzlich, demzufolge - die Produktionslinie müßte wieder her
Kilo Mike Sierra hat geschrieben: (viewtopic.php?f=140&t=2577&start=10 ) … - da kann ich mir ja Hoffnung machen, daß ich auch noch die Wiederaufnahme der An-2 Produktion erleben werde.

- Man darf ja durchaus etwas träumen und wenn man die realen Hintergründe durchleuchtet des "warum", kommt man ganz schnell zu dem Schluß … eigentlich geht es gar nicht anders, wie am folgenden Beispiel aus einer anderen Dokumentation https://ru.sputnik.kg/longread/20190205 ... -v-KR.html ersichtlich:

tild6465-3662-4235-b464-356430313433__18071985_1.jpg

Wer anders als die AN-2 als Flächenflugzeug sollte hier und bei den speziellen "Bergwettern" operieren können >frage< Zu allen Jahreszeiten - mit Rädern / Kufen / Schwimmern in den unglaublich vielzähligen unwirtlichen Regionen, die ja nicht menschenleer sind, gibt es nur eine Konstruktion.

Hat Sibirien nicht eben wieder eine riesige Hochwasser-/Überschwemmungslage?
Ich schlage vor, das Thema muß auf dem nächsten Parteitag wieder auf den Tisch !
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

RSP-10
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 52
Registriert: Mo 4. Mär 2019, 06:19
Postcode: 971
Wohnort: DXB
x 5
x 28
Kontaktdaten:

Re: 70 Geburtstag der Antonov AN-2

Ungelesener Beitragvon RSP-10 » Sa 27. Jul 2019, 06:41

Zum 72. Jahrestag auch ein Foto von mir.
Diese AN-2 war eine ehemalige Aeroflot-Maschine und steht jetzt als "Gate Guard" im Wüstencamp von Skydive Dubai.
IMG_20190726_0725159.jpg
0 x

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 599
Registriert: So 17. Mär 2013, 22:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 115
x 72
Kontaktdaten:

Re: 70 Geburtstag der Antonov AN-2

Ungelesener Beitragvon heiko76 » So 28. Jul 2019, 15:23

Kleiner Beifang am Volkswandertag 27.07.2019 ... die in Großrückerswalde (EDAG) stationierte D-FJJF als "musikalische" moralische Unterstützung am Himmel während das Fussvolk auf der 18 Km - Runde schwitzt.

DSC01208.JPG
DSC01208.JPG (132.61 KiB) 2174 mal betrachtet
1 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3140
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 110
x 320
Kontaktdaten:

Re: 70 Geburtstag der Antonov AN-2

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 21. Feb 2020, 23:00

Tante ANNA und ihre Geschichten

"Zum Teufel mit dem Fliegen": Ein An-2-Passagier sagte einen Flugzeugabsturz in Magadan voraus -

Einer der 12 Passagiere der AN-2, die weniger als eine Minute nach dem Start vom Flughafen Magadan abstürzte, nahm das Flugzeug vor dem Einsteigen auf Video auf, was seinen schlechten technischen Zustand verdeutlicht.
"Auf diesem Teufel fliegen wir, kurz gesagt, werden wir getötet .... es ist gefährlich, darauf zu fliegen", sagte der Mann :-joy:

Das Flugzeug der Bergbaugesellschaft XY, wie der erste Bericht belegt, hatte während des Höhengewinns eine Zunahme der Neigung bei gleichzeitigem Geschwindigkeitsverlust. Die An-2 glitt aus einer Höhe von etwa 20 Metern runter und stürzte mit der linken Seite auf den Boden.

"Ich rieche immer noch, dass es nicht abhebt!" - sagte derselbe Passagier nach einer harten Landung >hell<
Nach den Aufnahmen zu urteilen, gelang es ihm zusammen mit anderen Mitfliegenden, allein aus der Kabine zu kommen.

Insgesamt waren 14 Personen an Bord, sieben wurden verletzt, bei fünf wurde eine Kompressionsfraktur der Wirbelsäule diagnostiziert.

Die Experten neigen zu der Annahme, dass der Unfall entweder durch technische Störungen oder durch einen Pilotenfehler verursacht wurde.
Ja, hebt sie wirklich nicht ab?

Die zwei Video eingebettet
https://www.vesti.ru/doc.html?id=3241758#

und damit ein störungsfreies WE
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4287
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 155
x 185
Kontaktdaten:

Re: 70 Geburtstag der Antonov AN-2

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 22. Feb 2020, 18:37

Eine An-2 zu überziehen, ist fast unmöglich. Beim Start mit grob falscher Beladung (Überladung) kann es aber doch passieren - oder wenn die automatischen Vorflügel nicht oder nur einseitig ausfahren. Letzteres könnte u.a. durch Vereisung verursacht werden.

In dem Video erkenne ich einen recht ausgedehnten Startlauf, eine plötzlich ohne erkennbaren Grund zunehmende Längsneigung, kurz danach ein abnehmendes Motorengeräusch und schließlich das Abkippen nach links. Wie all das zusammenhängt, darüber muß uns die Untersuchung des MAK aufklären.
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?


Zurück zu „Antonow An-2“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste