Absturz der 152 (DM-ZYA)

Vierstrahliges Verkehrsflugzeug aus dem VEB Flugzeugwerke Dresden (FWD)

Moderator: Kilo Mike Sierra

Flugi
ex-Interflieger (AF)
ex-Interflieger (AF)
Beiträge: 299
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 21:55
Postcode: 36448
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Absturz der 152 (DM-ZYA)

Ungelesener Beitragvon Flugi » Do 13. Nov 2008, 16:20

... neee, beim besten Willen, ein Einser ist das niemals. :wink:
Mir waren die geglückten Notlandungen einiger Airliner durchaus bekannt.
Fakt ist aber, es muss eben alles passen. Simmt nur ein Parameter nicht, geht die Sache in die Hose. Es gibt sicher hundert Beispiele, wo auch eine Notlandung auf freiem Feld probiert wurde, was bleibt dir auch als Pilot in dieser beschissenen Situation wieder übrig? Wo ein Strömungsabriss vermieden wurde, aber wo letztlich die Bodenbeschaffenheit oder andere Dinge dazu führten, das keiner den Crach überlebt hat. Wir sprechen hier um Lande- oder Aufsetzgeschwindigkeiten um die 300 km/h mit Landemassen um die 50 Tonnen und mehr. Da braucht nur ein einziger Baum im Wege zu stehen, eine einzige kleine Bodenwelle, und aus dem bis dahin wunderbaren Notlandeverfahren wird ein einziger Feuerball.
Bei dennen die das Glück hatten, eine solche Notlandung zu überleben, für die war es wie ein Fünfer im Lotto.
0 x
MFG Flugi

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Exupéry

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3756
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: Absturz der 152 (DM-ZYA)

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 13. Nov 2008, 22:03

Flugi hat geschrieben:... neee, beim besten Willen, ein Einser ist das niemals. :wink:
...
Bei dennen die das Glück hatten, eine solche Notlandung zu überleben, für die war es wie ein Fünfer im Lotto.

Beim subjektiven Empfinden eines Betroffenen magst Du sicher recht haben.
Ich habe den von Dir angeführten Fünfer im Lotto jedoch wörtlich genommen und als ein Vergleich der Wahrscheinlichkeiten betrachtet.

Ich bin mit der Crash-Resistenz heutiger Verkehrsflugzeuge extrem unzufrieden*. Dennoch ist die Überlebenswahrscheinlichkeit bei einem kompletten Triebwerksausfall zum Glück um mehrere Grössenordnungen besser als die statistische Wahrscheinlichkeit für einen Fünfer im Lotto.

*) So sind die Start- und Landegeschwindigkeiten inzwischen unvetretbar hoch und dadurch immer gefährlich. Die Geschwindigkeit geht bekanntlich quadratisch in die Gleichung für die kinetische Energie ein und beim Crash wirkt sie als Zerstörungsenergie.
Zudem gibt es ausser der im Strassenverkehr schon lange nicht mehr zulassungsfähigen Schnur um den Bauch keinerlei Aufprallschutz in der Kabine. (Merkwürdigerweise verfügen die Cockpit-Sitze dagegen über 5-Punkt-Gurte.) Von der Stabilität der Befestigung der Sitze oder der Gepäckfächer wollen wir 'mal lieber nicht reden.


Wer hat da gesagt, ich sei schon wieder vom Thema abgekommen? Das ist doch mein Markenzeichen.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

DM-SMD
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 771
Registriert: So 12. Feb 2006, 16:53
Country: Germany
Wohnort: Mecklenburg
Kontaktdaten:

Programmhinweis

Ungelesener Beitragvon DM-SMD » Sa 28. Feb 2009, 21:42

Am Dienstag 3. März 2009 um 21:15 Uhr beim mdr.

Das jähe Ende des DDR-Flugzeugbaus
0 x

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Absturz der 152 (DM-ZYA)

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » So 1. Mär 2009, 18:03

Danke für den Tipp!

Recorder ist programmiert 8-)
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3756
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: Absturz der 152 (DM-ZYA)

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 1. Mär 2009, 22:29

Das Magazin zum Staunen will den "Todesflug nun vollständig rekonstruieren". Das haben schon viele versucht, aber noch nie öffentlich behauptet. Da dürfen wir ja auf eine Sensation gespannt sein...
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

IF-DRS
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 318
Registriert: So 5. Jun 2005, 20:38
Country: Germany
Wohnort: EDDC
Kontaktdaten:

Re: Absturz der 152 (DM-ZYA)

Ungelesener Beitragvon IF-DRS » Di 3. Mär 2009, 23:01

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Da dürfen wir ja auf eine Sensation gespannt sein...


:lol: Die Sensation war ja perfekt ... Die Ankündigung zur Sendung hatte ja fast mehr Informationsgehalt als die Sendnung an sich. Also wie erwartet ... :roll:

Die teilweise unruhige Kameraführungen mit dem rein und rauszoomen mit "Unschärfe-Effekt" sah so ja richtig spannend aus .... 8-)

Na ja, eh' ich mich noch weiter darüber auslasse, werde ich erst mal drüber schlafen.

Nacht!
0 x
IF-DRS

Es ist gut wenn man Dinge selbst weis, über die Andere glauben reden zu müssen!

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Absturz der 152 (DM-ZYA)

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Di 3. Mär 2009, 23:08

Also ich bin nicht umfassend zu dem Thema belesen.

War es vorher bekannt, das die Maschine von den Technikern nicht freigegeben war?


@Tino: Ja irgendwie hat der Vorspann mehr versprochen, als dann herauskam.
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3756
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: Absturz der 152 (DM-ZYA)

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 3. Mär 2009, 23:22

Schenkt man der MDR-eigene Ankündigung von der vollständigen Rekonstruktion des Absturzes der 152 keine Beachtung, so war die Sendung gar nicht so übel. Der überwiegende Teil der Aussagen war richtig oder gar nicht so "unfalsch". Für den normal interessierten Zuschauer war der Bericht sicher ein Gewinn.

Gemessen an der wirklich großkotzigen Vorankündigung seitens des MDR war die Sendung jedoch ein Fiasko - ein kleines mediales Desaster. Es wurde überhaupt nichts "rekonstruiert", schon gar nicht vollständig. Es gab nicht einmal etwas zum Staunen. Echt! eine Mogelpackung.

Mit Ausnahme der erwähnten MiG-15 Rotte gab es für mich keine neuen Erkenntnisse.
Wie gut, daß es wenigstens gut recherchierte Literatur zu diesem Thema gibt (Flieger Revue Extra, Bücher von Holger Lorenz).
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3756
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: Absturz der 152 (DM-ZYA)

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 3. Mär 2009, 23:25

DDR-TKB hat geschrieben:...
War es vorher bekannt, das die Maschine von den Technikern nicht freigegeben war?
...

Ja, die Aussagen von Johannes Barz dazu sind schon seit längerer Zeit bekannt und werden auch in dem Buch "Der Passagier-Jet 152" fast wörtlich so widergegeben.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

IF-DRS
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 318
Registriert: So 5. Jun 2005, 20:38
Country: Germany
Wohnort: EDDC
Kontaktdaten:

Re: Absturz der 152 (DM-ZYA)

Ungelesener Beitragvon IF-DRS » Mi 4. Mär 2009, 19:18

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:
DDR-TKB hat geschrieben:...
War es vorher bekannt, das die Maschine von den Technikern nicht freigegeben war?
...

Ja, die Aussagen von Johannes Barz dazu sind schon seit längerer Zeit bekannt und werden auch in dem Buch "Der Passagier-Jet 152" fast wörtlich so widergegeben.


Ach da war KMS schneller als ich.

Ja, die Aussagen von Herrn Barz kann man z.B. im Buch von Holger Lorenz auf Seite 89 (2.Auflage, 2003) nachlesen. Auch die Interviewaufnahmen mit Herrn Barz waren schon etwas älter.

Statt des "Experten" des Verkehrsmuseums hätte man lieber eine ehemalige Person aus dem Verkehrsmuseum nehmen sollen, die sich mehr mit der 152 auseinandergesetzt und mehr internes Wissen hatte. (Ich hatte mit beiden schon das Vergnügen.)
0 x
IF-DRS

Es ist gut wenn man Dinge selbst weis, über die Andere glauben reden zu müssen!


Zurück zu „Passagier-Jet 152“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast