Flugfähige Segelflugzeuge aus DDR-Produktion

Im VEB Waggonbau Gotha und im VEB Apparatebau Lommatzsch wurden Segelflugzeuge entwickelt und produziert.

Moderator: Kilo Mike Sierra

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3757
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Flugfähige Segelflugzeuge aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 5. Nov 2008, 23:42

Gibt es noch flugfähige Segelflugzeuge aus DDR-Produktion?

Ich denke hierbei an Typen wie Favorit, Lehrmeister oder Libelle Laminar.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Flugfähige Segelflugzeuge aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Do 6. Nov 2008, 08:11

Also im Buch "Flugzeuge der DDR, Band 3" ist kein Flugzeug erkennbar, das noch heute fliegt.

Das einzige Flugzeug, bei dem keine Ausserdienststellung eingetragen ist, ist der Lehrmeister DM 3264. Hier ist aber weder eine DDR- noch ne D- Kennung angegeben.
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5509
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 214
x 26
Kontaktdaten:

Re: Flugfähige Segelflugzeuge aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 6. Nov 2008, 09:56

Hier ist der einzig Überlebende, der ursprünglich nach Österreich verschenkt wurde:

http://www.fes-lehrmeister.de/
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3757
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: Flugfähige Segelflugzeuge aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 6. Nov 2008, 11:24

Danke. Wie gut, dass ich gefragt habe.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

DDR-WMK
x 2

Re: Flugfähige Segelflugzeuge aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon DDR-WMK » Do 6. Nov 2008, 20:45

Also , bei uns in Brandenburg fliegt noch ein BABY........(?) oder wie das Ding genau heisst ! Der Pilot sitzt jedenfalls absolut im Freien , auf so `ner Art Bank !
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5509
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 214
x 26
Kontaktdaten:

Re: Flugfähige Segelflugzeuge aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 6. Nov 2008, 20:57

Das wäre dann ein SG-38
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

DDR-WMK
x 2

Re: Flugfähige Segelflugzeuge aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon DDR-WMK » Do 6. Nov 2008, 21:22

Ja genau , SG-38 heisst das Ding und damit wird echt noch hier geflogen , meistens zu Flugplatzfesten und so ! Aber das müsste ja dann auch schon bald das älteste Segelflugzeug so sein !? Oder ?
0 x

Moskito
x 2

Re: Flugfähige Segelflugzeuge aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon Moskito » Fr 7. Nov 2008, 23:30

hallo!
wäre mal interessant, einiges mehr über die "libelle-laminar" zu erfahren, schließlich gehörte dieses segelflugzeug zu seiner zeit zur weltspitze!
moskito
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3757
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: Flugfähige Segelflugzeuge aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 8. Nov 2008, 01:28

Die Libelle Laminar hatte nicht nur einen Flügel mit Laminar-Profil, sondern dieser wies auch eine exzellente Oberflächengüte auf. Hierzu wurde eine Metallfolie auf auf die Flügelbeplankung aufgebracht.

Die wohlklingende Bezeichnung Libelle Laminar hat mir damals sehr gefallen. In ihr klang irgendwie der erreichte Fortschritt mit...
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

Moskito
x 2

Re: Flugfähige Segelflugzeuge aus DDR-Produktion

Ungelesener Beitragvon Moskito » Sa 8. Nov 2008, 19:23

ja eine hervorragende oberflächengüte, damals war ich flugschüler am fliegerclub "juri gagarin" in friedersdorf, geflogen ist z.b. manfred blauert mit diesem heissen vogel, alle libellen sahen unglaublich schön aus, richtig elegant!
moskito
0 x


Zurück zu „Segelflugzeugbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast