Ausbildung Motorflug bei der GST auf Z-42 (oder andere)

Auswahl der eingesetzten Flugzeugtypen: Po-2, Jak-18, An-2, L-60, L-200 Morava, Z-x26 Trener-Serie, PZL-104 Wilga 35, Z-42, Jak-50, Z-50L, ...
DM-WMO
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 166
Registriert: So 26. Feb 2012, 11:29
Postcode: 14793
Country: Germany
Wohnort: Land Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung Motorflug bei der GST auf Z-42 (oder andere)

Ungelesener Beitragvon DM-WMO » Di 6. Mär 2012, 10:54

max0685 hat geschrieben: An die Funktion des Startschreibers kann ich mich nicht erinnern, es kann sein, daß dies der Flugleiter mit erledigt hat.
Später mehr, Gruß Udo
Frage: War die Z-42 voll kunstflugtauglich? Wenn man nicht in der Flugzeuglängsachse sitzt muß das doch ein komisches Gefühl sein.


@max0685
Hallo Udo-
noch kurz auf zwei Punkte, da ich gestern nicht drauf eingegangen bin.
Das mit dem "nicht in der Längstachse sitzen" ist wahrscheinlich eine Gewohnheitssache- wir kannte es ja nicht anders. Daher kann ich da auch keinen Vergleich ziehen.
Die Funktion des "Startschreibers" war wohl sicher praktisch, also ich hatte alle Hände voll zu tun. Wenn das der Flugleiter auch noch gemacht hätte ???
Ich erinnere mich da recht gut daran, da mein Einsatz in der Funktion ziemlich am Anfang meiner praktischen Ausbildung war und ich damit gehörig gestresst war.
Wir hatten den LO als SKP und auf dem Dach vom Koffer war ja so eine Glaskuppel,- kanzel. Der Flugleiter hat erhöht gesessen- und hatte den Überblick.
Der Startschreiber hatte einen Tisch am Fenster mit Blick zur Start-/ Landebahn.
Wenn ich mich nicht täusche habe ich damals auch die Startfreigabe auf Anweisung des Flugleiters über Funk erteilt und mit all den Sachen war ich als Anfänger gut ausgelastet.
Die Schreiberei ging ja noch- aber über den Funk war ja der Wortlaut vorgegeben und am Anfang hatte ich noch Probleme mit dem Fliegeralphabet- zumindest in der Praxis und in der Situation.
Deshalb erinnere ich mich gut- und habe das Flugspiel später nie wieder vermasselt :-joy:

Viele Grüße
DM-WMO
0 x

max0685
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 77
Registriert: Di 25. Okt 2011, 15:13
Postcode: 2929
Country: Germany
x 2
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung Motorflug bei der GST auf Z-42 (oder andere)

Ungelesener Beitragvon max0685 » Di 6. Mär 2012, 14:35

Beim weiteren Blättern im Flugbuch habe ich doch meine GST-interne Motorflugerlaubnis gefunden.
Zum Thema Startschreiber und SKP habe ich keine Erinnerung mehr. Der Funk wurde durch den Flugleiter geführt, aber einfacher. Flugleiter war "Amsel" ,die Flugzeuge waren "Meise" die Schüler hatten eine pers. Nummer.Sie meldeten z. Bsp. sich mit "Meise 351"
Fotos von der Zeit habe ich auch keine. Lehrhefte oder gedruckte Unterlagen gab es nicht, alles handschriftlich. Das Einzige, was wir zu Beginn bekamen waren 18 DIN-4 Seiten mit Schreibmaschine geschrieben über den Flug in der Platzrunde; die mußten wir auswendig herbeten können.
Dateianhänge
K800_FB 2.JPG
Zuletzt geändert von max0685 am Di 6. Mär 2012, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3747
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 37
x 104
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung Motorflug bei der GST auf Z-42 (oder andere)

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 6. Mär 2012, 17:42

max0685 hat geschrieben:...
http://www.easa.eu.int/certification/ty ... 112010.pdf
Unter dieser Adresse habe ich Angaben zum max. Lastvielfachen gefunden. Sie unterscheiden aber drei Varianten, da bin ich nicht so richtig schlau geworden.

Die Z-42M kann zur Zeit in einer von drei Kategorien zugelassen werden.

"Normal"
- MTOW 970 kg
- vA 220 km/h
- max. Lastvielfaches +3,8 g bis -1,5 g

"Utility" (einfacher Kunstflug)
- MTOW 920 kg
- vA 270 km/h
- max. Lastvielfaches +5,0 g bis -3,2 g
- Mandatory Service Bulletins Z42/54a, Z42/55a and Z42/56a müssen eingearbeitet sein (Verstärkung des Tragflügels u.a.)

"Aerobatic" (einfacher und höherer Kunstflug)
- MTOW 840 kg
- vA 270 km/h
- max. Lastvielfaches +6,0 g bis -3,5 g
- Mandatory Service Bulletins Z42/54a, Z42/55a and Z42/56a müssen eingearbeitet sein (Verstärkung des Tragflügels u.a.)

Für die Z-42 und die Z-42MU gelten zum Teil abweichende Grenzwerte.
Die Mandatory Service Bulletins stehen alle im Zusammenhang mit der Emergency AD, die nach den Unfällen mit Strukturbrüchen erlassen wurden.

AD - Airworthiness Directive (Lufttüchtigkeitsanweisung)
MTOW - Maximum takeoff Weight (maximale Startmasse)
vA - Design Manoeuvering Speed Limit (Manövergeschwindigkeit, bei der Seiten-, Quer- oder Höhendruder maximal ausgeschlagen werden dürfen)
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

max0685
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 77
Registriert: Di 25. Okt 2011, 15:13
Postcode: 2929
Country: Germany
x 2
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung Motorflug bei der GST auf Z-42 (oder andere)

Ungelesener Beitragvon max0685 » Di 6. Mär 2012, 20:00

@KMS
Danke für die Übersetzung. Damit bleibt aber offen, inwieweit die Z-42 der GST kunstflugtauglich waren. Ich habe persönlich die Z-42 nicht kennengelernt. Ich vermute mal die größte Anzahl wird wohl der Kategorie einfacher Kunstflug angehört haben und nur wenige voll kunstflugtauglich (eine Frage des Geldes). Wobei schulmäßig geflogene Vertikalfiguren mit einem Lastvielfachen von 4-4,5 möglich sind.
Ich habe mal meine Unterlagen zur Jak-18 durchgesehen, kann aber keine Angaben zum zul. Lastvielfachen finden. Bei der Jak-18U habe ich nur den Begriff bedingt Kunstflugtauglich gefunden. Das kann aber auch mit der schwachen TW-Leistung zusammen hängen. So waren keine gesteuerten Rollen möglich, es wurden nur gerissene Rollen geflogen. Kunstflug ist ja auch ein weiter Begriff, Vergleich schulmäßig geflogene Figuren mit denen der Profis.
Gruß Udo
0 x

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 2
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung Motorflug bei der GST auf Z-42 (oder andere)

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Di 6. Mär 2012, 20:35

max0685 hat geschrieben:Beim weiteren Blättern im Flugbuch habe ich doch meine GST-interne Motorflugerlaubnis gefunden...

Mit Note "Kunstflug" Bild
0 x
Anfang sky
Endeground

DDA
Ex NVA
Ex NVA
Beiträge: 300
Registriert: Do 14. Dez 2006, 14:48
Wohnort: 13055 Berlin de
x 16
x 25
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung Motorflug bei der GST auf Z-42 (oder andere)

Ungelesener Beitragvon DDA » Fr 9. Mär 2012, 12:00

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:...
Die Z-42M kann zur Zeit in einer von drei Kategorien zugelassen werden.

"Normal"
- MTOW 970 kg
- vA 22 km/h
- max. Lastvielfaches +3,8 g bis -1,5 g
...


Hmmm, maximal 22 km/h? Da fliegt mir ja der gemeine Freiballon davon :Rock: GRINS!

Axel
0 x
ex. Funker JG8 2.JS

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5496
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 208
x 26
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung Motorflug bei der GST auf Z-42 (oder andere)

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 9. Mär 2012, 12:16

Das ist zum Parken....
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3747
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 37
x 104
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung Motorflug bei der GST auf Z-42 (oder andere)

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 9. Mär 2012, 12:27

DDA hat geschrieben:
Kilo Mike Sierra hat geschrieben:...
Die Z-42M kann zur Zeit in einer von drei Kategorien zugelassen werden.

"Normal"
- MTOW 970 kg
- vA 22 km/h
- max. Lastvielfaches +3,8 g bis -1,5 g
...


Hmmm, maximal 22 km/h? Da fliegt mir ja der gemeine Freiballon davon :Rock: GRINS!

Axel

Da fehlt nichts, nur eine Null - also nichts.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

DM-WMO
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 166
Registriert: So 26. Feb 2012, 11:29
Postcode: 14793
Country: Germany
Wohnort: Land Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung Motorflug bei der GST auf Z-42 (oder andere)

Ungelesener Beitragvon DM-WMO » Fr 9. Mär 2012, 17:08

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:
DDA hat geschrieben:
Kilo Mike Sierra hat geschrieben:...
Die Z-42M kann zur Zeit in einer von drei Kategorien zugelassen werden.

"Normal"
- MTOW 970 kg
- vA 22 km/h
- max. Lastvielfaches +3,8 g bis -1,5 g
...


Hmmm, maximal 22 km/h? Da fliegt mir ja der gemeine Freiballon davon :Rock: GRINS!

Axel

Da fehlt nichts, nur eine Null - also nichts.


@KMS-
laß Dich bloß nicht ärgern. Das war der "getarnte Schleichflug" und das war so geheim, das können DIE nicht wissen.
Hast Du gut gemacht :-)

Gruß
DM-WMO
0 x

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 2
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung Motorflug bei der GST auf Z-42 (oder andere)

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Fr 9. Mär 2012, 21:17

Beim Kunstflug gibt es solche Geschwindigkeiten - s.o.
Bild
0 x
Anfang sky
Endeground


Zurück zu „Motorflug“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast