Sonntags in die Sowjetzone

jm213
x 2

Sonntags in die Sowjetzone

Ungelesener Beitragvon jm213 » Do 10. Mär 2011, 14:37

Schaut mal: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-31971533.html

wie ging die Geschichte weiter?

mir völlig unbekannt
0 x

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 4
Kontaktdaten:

Re: Sonntags in die Sowjetzone

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Do 10. Mär 2011, 21:25

Mit Erlaubnis des Leiters des "Zentralen Flugsport-Clubs", Fritz Fliegauf, durften sie die in Schönhagen stationierten rund 30 Schul- und Leistungsflugzeuge nicht nur besichtigen, ...

Der Name stimmt,
das kann nicht lange gegangen sein - mir ist nichts davon bekannt.
0 x
Anfang sky
Endeground

Mucha100
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 1
Registriert: Fr 14. Dez 2018, 13:07
Postcode: 1
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Sonntags in die Sowjetzone

Ungelesener Beitragvon Mucha100 » Fr 14. Dez 2018, 22:42

Hallo,
mir ist dieser Ultra-Kurz-Post bezügl. des Augstein-Spiegel - Berichtes (ich will ihn überhaupt nicht werten, ´55 war eine gänzlich andere Zeit), schon vor längerer Zeit mal auf die Füße gefallen.

Fritz Fliegauf ist ein Name, den jeder Segelflieger kennt - ich korregiere mich: Jeder Ost-Flugsportler, der der "sowjetzonalen Wehrsportorganisation Gesellschaft für Sport und Technik (GST) angehörte" ...
Interessant ist das schon
und ich frug mich, warum hat denn der Flieger-Bernd seinerzeit den Fritz dazu nicht selbst konsultiert. Vielleicht hätte es eine Antwort gegeben, wie diese Geschichte weiterging.
Ob das Archiv der Flugsportschule dazu u.U. einen Vermerk hätte?

Um es kurz zu machen und alles nicht gänzlich in der Luft hängen zu lassen - das würde ich eben gern ergänzen, auch wenn das hier nicht das Gedenkforum ist -
in der Südthüringer Presse steht die Traueranzeige zum oben erwähnten Fritz Fliegauf: https://www.franken-gedenkt.de/traueran ... z-fliegauf
Das war 2016, ein Jahr nach seinem Tod. 2011 also war der Fritz noch zugegen.
Manchmal ist es eben zu spät.

VG von
Mucha100
0 x


Zurück zu „Segelflug“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast