Anklam und Sellin im Inlandflugnetz

Allgemeines zur INTERFLUG und ihren Partnerbetrieben (Minol, Mitropa, Meteorologischer Dienst, ...)

Moderator: Kilo Mike Sierra

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4614
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 253
x 326
Kontaktdaten:

Re: Anklam und Sellin im Inlandflugnetz

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 27. Jan 2021, 00:36

Danke für das Umschwenken in Richtung angenehme Lesbarkeit. Bei den Abkürzungen schien es ja ohnehin kein Problem gewesen zu sein. Möglichst korrekte Rechtschreibung ist weder eine Marotte der „Alten“ noch eine Sonderregelung für Druckwerke.

Das Thema Luftfahrt-Archäologie mag ich schon länger. Dazu gehört für mich nicht nur Wracksuche, sondern allgemein die Spurensuche nach physischen Spuren der Luftfahrtgeschichte. Ein Beispiel für letzteres ist das Auffinden der Masten oder zumindest ihrer Fundamente, die die Leuchtfeuer der Nachtflugstrecken der 30er Jahre getragen haben. Funkfeuer, alte Pisten und Hangars sind unter diesem Gesichtspunkt auch interessant. Allein auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld gab es da eine Menge zu entdecken.
1 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.

ostseh
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 12
Registriert: So 24. Sep 2017, 15:12
Postcode: 18569
Country: Germany
Skype-Name: ostsehruegen
Wohnort: teschvitz rügen
x 4
x 4
Kontaktdaten:

Re: Anklam und Sellin im Inlandflugnetz

Ungelesener Beitragvon ostseh » Mi 27. Jan 2021, 09:39

.. ja, ich hatte schon im schulischen Abschluss vor sehr langen Jahren (*56:-) den Wie[img][img][img][soundcloud][soundcloud][img][/img][/soundcloud][/soundcloud][/img][/img][/img]derholungsfehler als einen in Deutsch ausgehandelt. Bauhausfan.

Als Händitipper auch einfacher und selbst die taz oder Contraste ließen mich schon klein publizieren. Seis drum...

Zu deiner Mastenleidenschaft - aber das ist WW2, nicht DDR - könnte ich nen kleinen Bericht einer Freya-Bergung nahe Prötzel mit der L.A.O geben. 1945 gesprengt und seither in erstaunlich großen Stücken in einem Söll erhalten.

Soll jetzt mit einem anderen Fragment zur Rekonstruktion einer Freya-Radar-Anlage in Gatow dienen. Nach Erfassung der Teile und Reinigung in unserem Shelter3 in Finowfurth.

Ja, die LuftfahrtArchäologie ist für mich auch die Rückbesinnung an die Luftfahrtindustrie - die Flugzeugfirmen waren ja alle in MV ansässig und wurden hier auch fürs RLM in Rechlin zugelassen - und gerieten zu DDR-Zeiten dann -weil bäh und deindustrialisiert - völlig in vergessenheit.
Hab leider nur eines von acht Bildern mit Hochladen geschafft..
[img][img][img][/img][/img][/img]
Dateianhänge
19D85CE3-AA6E-4869-8911-021EC3A21E07.jpeg
B
Bergungsfotos vom Oktober - jetzt mäandern wir aber sehr durch die Themen.
0 x
ostSeh
LuftfahrtArchäologie (auch Oderland) LAO
auf rügen
01715254076

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3823
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 164
x 551
Kontaktdaten:

Re: Anklam und Sellin im Inlandflugnetz

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 27. Jan 2021, 10:15

Moderationshinweis

Hier ist das Thema "Sellin ..." behandelt. Für das interessante Thema "Luftfahrtgeschichte Allgemein" dann bitte im Allgemeinen Forum ein Thema eröffnen (welches auch Unterthemen erlaubt und diese Beiträge hier dann auch dorthin verschieben)
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

ostseh
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 12
Registriert: So 24. Sep 2017, 15:12
Postcode: 18569
Country: Germany
Skype-Name: ostsehruegen
Wohnort: teschvitz rügen
x 4
x 4
Kontaktdaten:

Re: Anklam und Sellin im Inlandflugnetz

Ungelesener Beitragvon ostseh » Mi 27. Jan 2021, 14:30

bluemchen hat geschrieben:Moderationshinweis

Hier ist das Thema "Sellin ..." behandelt. Für das interessante Thema "Luftfahrtgeschichte Allgemein" dann bitte im Allgemeinen Forum ein Thema eröffnen (welches auch Unterthemen erlaubt und diese Beiträge hier dann auch dorthin verschieben)
# # #
R.

ok. dachte mir schon. Jemand hatte das schon angeregt. Bräuchte noch bitte nen Tip, wie. und wie ich mehr als ein Bild geladen bekomme..
danke.
0 x
ostSeh
LuftfahrtArchäologie (auch Oderland) LAO
auf rügen
01715254076

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3823
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 164
x 551
Kontaktdaten:

Re: Anklam und Sellin im Inlandflugnetz

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 27. Jan 2021, 15:01

Yapp, die Admins lesen mit ... und werden sich die zweckmäßige Lösung überlegen

2.) Bitte mal in die Technischen Informationen zum Forum reinklicken - viewtopic.php?f=92&t=1270

- das kriegen wir schon hin >grins<
R.
(Bitte mal noch die PN aufrufen, unter Benachrichtigungen/Private Nachrichten müßte eine (1) stehen, danke)
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5982
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 668
x 94
Kontaktdaten:

Re: Anklam und Sellin im Inlandflugnetz

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 27. Jan 2021, 17:13

Ich mache das heute Abend. :-)
1 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5982
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 668
x 94
Kontaktdaten:

Re: Anklam und Sellin im Inlandflugnetz

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 27. Jan 2021, 19:07

Man beachte die neue Kategorie
"Luftfahrtgeschichte-Allgemein"
viewforum.php?f=423
1 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

ostseh
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 12
Registriert: So 24. Sep 2017, 15:12
Postcode: 18569
Country: Germany
Skype-Name: ostsehruegen
Wohnort: teschvitz rügen
x 4
x 4
Kontaktdaten:

Re: Anklam und Sellin im Inlandflugnetz

Ungelesener Beitragvon ostseh » Do 28. Jan 2021, 13:09

also auch mehr als DDR? danke erstmal!
0 x
ostSeh
LuftfahrtArchäologie (auch Oderland) LAO
auf rügen
01715254076

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4614
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 253
x 326
Kontaktdaten:

Re: Anklam und Sellin im Inlandflugnetz

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 15. Feb 2021, 13:10

ostseh hat geschrieben:Zu deiner Mastenleidenschaft - aber das ist WW2, ...

Die ab 1926 aufgebaute Streckenbefeuerung der europäischen Nachtflugstrecken wurde 1939 im Deutschen Reich aus militärtaktischen Gründen außer Betrieb genommen.
0 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.


Zurück zu „INTERFLUG allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast