Erster ziviler Rettungshubschrauber der DDR.

Allgemeines zur INTERFLUG und ihren Partnerbetrieben (Minol, Mitropa, Meteorologischer Dienst, ...)

Moderator: Kilo Mike Sierra

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5505
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 213
x 26
Kontaktdaten:

Erster ziviler Rettungshubschrauber der DDR.

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 3. Nov 2013, 22:50

Ein Rettungshubschraubersystem vergleichbar mit der BRD gab es in der DDR nicht. Ob es ein Militärsystem, vergleichbar mit dem heutigen SAR-System gab, weiss ich nicht. Ich weiss nur, das natürlich Rettungsflüge mit Hubschraubern und Flugzeugen der DDR statt gefunden haben. Man muss aber dazu sagen, das auch in anderen Staaten das Rettungsflugwesen als eigener Firmenzweig relativ jung ist.

Ab 02.04.1990 wurde der erste zivile Rettungshubschrauber der DDR in Dienst gestellt. Es handelte sich offenbar um ein Gemeinschaftsprojekt mit der Firma Internationalen-Flug-Amublanz e.V. aus der BRD gemeinsam mit INTERFLUG-Agrarflug, NVA, SMH und DRK, wenn man den damaligen Pressetexten glaubt. Somit wäre INTERFLUG zumindest als Mitbetreiber einer MBB BK-117 im Spiel.

Im Bundesbildarchiv findet sich dazu ein Bild: Link zum Bundesbildarchiv
Bitte als Suchbegriff "Interflug" eingeben. Insgesamt werden als Ergebnis derzeit 21 Seiten angezeigt. Auf der vorletzten Seite ind dann die Bilder zu finden.

Als Bildunterschrift kann man folgenden Text lesen:
ADN-ZB Grubitzsch 2.4.1990-Leipzig: Als erste Stadt der DDR erhielt Leipzig einen Hubschrauber für den Primär-Einsatz im Luftrettungsdienst. "Christoph Leipzig" kommt aus der BRD, er ist ein Gemeinschaftsprojekt der Internationalen-Flug-Amublanz e.V., von Interflug-Agrarflug, NVA, SMH und DRK.
Datierung: 2. April 1990

Die BK 117 mit der Kennung "D-HBKS" nahm also am 02.04.1990 ihren Dienst auf. Stationiert war dieser RTH am NVA-Lazarett Leipzig- Wiederitzsch.
Der Funkrufname lautete "Christoph Leipzig" und am Hubschrauber war zusätzlich "SMH - Rat der Stadt Leipzig" angeschrieben.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5505
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 213
x 26
Kontaktdaten:

Re: Erster ziviler Rettungshubschrauber der DDR.

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 3. Nov 2013, 22:56

Ein paar Daten zum Hubschrauber:

Hersteller: Messerschmidt-Bölkow-Blohm (MBB), heute EADS Eurocopter & Kawasaki
Herstellerland: Bundesrepublik Deutschland (BRD) und Japan
Typ: BK-117 A1, später modernisiert zu BK-117 A3 und nochmals später zur Version BK-117 A4
Werknummer: 7017
Kennzeichen: D-HBKS, später: N317RM,N951AM,N365CH,N627AM
Eigentümer/Betreiber: Helicopter Travel Munich, München

Ursprünglich diente der Hubschrauber als Demonstrator für MBB.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3753
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 37
x 104
Kontaktdaten:

Re: Erster ziviler Rettungshubschrauber der DDR.

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 4. Nov 2013, 15:23

Mitte 1990 ist in der Nähe meines Elternhauses ein roter Augusta A-109 auf dem Feld gelandet. Die Besatzung fragte nach dem Weg zum nahegelegenen Krankenhaus. Es war schon dunkel, doch der Besatzung war nicht bewußt, daß sie sich nur noch ca. 200 m von ihrem Ziel entfernt befanden. Der Hubschrauber ist dann wieder aufgestiegen und bis zum improvisierten Landeplatz auf dem Krankenhausgelände geflogen. Dort nahmen sie eine Kinderärztin und ein frühgeborenes Baby auf, um sie zur Universitätsklinik nach Leipzig zu fliegen. Der Start, inzwischen bei völliger Dunkelheit, war etwas haarig, da ca. 20 Schaulustige viel zu dicht am Rotorkreis standen. Meine Bemühungen, sie auf Abstand zu halten, waren nicht nachdrücklich genug und somit nahezu vergeblich. Die Menge ging nur etwa einen Meter zurück - viel zu wenig.

Dieser Hubschrauber trug ein D-H...-Kennzeichen und ebenfalls die Aufschrift "Christoph Leipzig".
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5505
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 213
x 26
Kontaktdaten:

Re: Erster ziviler Rettungshubschrauber der DDR.

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 4. Nov 2013, 15:48

Dieser Helicopter wurde meines Wissens nach als Backup genutzt.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „INTERFLUG allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste