Auf welchen deutschen Verkehrsflughäfen war INTERFLUG Gast?

Allgemeines zur INTERFLUG und ihren Partnerbetrieben (Minol, Mitropa, Meteorologischer Dienst, ...)

Moderator: Kilo Mike Sierra

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5569
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 258
x 34
Kontaktdaten:

Re: Auf welche deutsche Verkehrsflughäfen war INTERFLUG Gast?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 27. Dez 2009, 10:24

HAJ SPEZI hat geschrieben:Hallo hier im Forum,
in Hannover sah man auch zu den Messezeiten TU 134 der Interflug, meistens aus Schönefeld komment. Regierungsflüge waren das nicht denn die Maschinen standen immer an Terminal B und wurden bei An u. Abflug auch an den Tafeln angezeigt mit Berlin SXF.

Gruß aus Hannover

Herzlich Willkommen im Forum!

Mit Hannover war mir das bisher unbekannt. Aber abwegig ist es ja keineswegs, was Dein Beitrag ja bestätigt. Immerhin haben ja enige "Weltkonzerne" ihren Sitz in Hannover.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3965
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 41
x 133
Kontaktdaten:

Die Tu-134A DDR-SCL ist noch da

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 25. Okt 2018, 14:18

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Das war ihr letzter Flug, wobei es vorher noch einen Zwischenstopp in Stuttgart gab. Von Lahr wurde die Tu-134A DDR-SCL nach Biberach a.d. Riß transportiert. Die dort ansässige Firma Hydro-Gerätebau GmbH hatte das Flugzeug von der INTERFLUG erworben. Diese Firma ist ist im Luftfahrt-Bereich tätig und liefert unter anderem Produkte für die Flugzeug-Wartung, z.B. Spezialheber für Triebwerkswechsel oder zum Radwechsel.

Hier ein kleines Lebenszeichen von der DDR-SCL aus Biberach.
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2429
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 64
x 173
Kontaktdaten:

Re: Die Tu-134A DDR-SCL ist noch da

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 28. Okt 2018, 13:30

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:
Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Das war ihr letzter Flug, wobei es vorher noch einen Zwischenstopp in Stuttgart gab. Von Lahr wurde die Tu-134A DDR-SCL nach Biberach a.d. Riß transportiert. Die dort ansässige Firma Hydro-Gerätebau GmbH hatte das Flugzeug von der INTERFLUG erworben. Diese Firma ist ist im Luftfahrt-Bereich tätig und liefert unter anderem Produkte für die Flugzeug-Wartung, z.B. Spezialheber für Triebwerkswechsel oder zum Radwechsel.

Hier ein kleines Lebenszeichen von der DDR-SCL aus Biberach.
Der "Letzte Flug" der -SCL in das Oberschwäbische ist schon denkwürdig - IF im Schwarzwald, wer hätte das gedacht.

In dem Zusammenhang fiel mir spontan auf: Es ist doch alles eigentlich mehr, als nur ein "technischer Vorgang" gewesen - hier sind es vor allem auch Menschen - Gefühle - Emotionen, die im Mittelpunkt standen (und wohl immer stehen werden).
Ich meine damit am Beispiel DDR-SCL - wäre es nicht schön und angemessen für die Geschichte, solche einmaligen Dinge zu personalisieren in Form eines Erlebnisberichtes e.t.c. wie hier auf dieser Plattform und
auch in der Verantwortung des "Bewahrens" eben unserer Geschichte ?
Ich bin dafür
Dennoch eine kritische Anmerkung: Das heutige Design der Maschine - zumindest für unser Auge - indiskutabel, leider.
Viele Grüße und Danke an K-M-S für das Aufstöbern
Biberach mit seinem Verkehrslandeplatz EDMB lädt ein
Rainer
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3965
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 41
x 133
Kontaktdaten:

Re: Auf welchen deutschen Verkehrsflughäfen war INTERFLUG Gast?

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 29. Okt 2018, 19:43

Da die Firma Hydro-Gerätebau Eigentümer des Flugzeuges und kein Museum ist, dürfen sie natürlich das Flugzeug so umgestalten, wie sie es für zweckmäßig halten. Es sieht doch gar nicht übel aus, auch wenn nichts mehr erkennbar auf die INTERFLUG-Vergangenheit hinweist.

Eine IF-Maschine im Schwarzwald ist noch gar nichts. >grins< Im Hunsrück gibt es gleich drei und dazu noch auf einen Haufen (Flugaustellung Junior in Hermeskeil: DDR-SCK, DDR-STH, DDR-SSJ).
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?


Zurück zu „INTERFLUG allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste