Offener Himmel (Open Skies)

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1691
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Offener Himmel (Open Skies)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 13. Mär 2017, 15:42

WIr hatten dieses Luftfahrtkapitel voriges Jahr in einem Thread "TU-154 -Startverbot-" thematisiert - viewtopic.php?f=148&t=1752&p=28213&hilit=open+skies#p28213
da es zufälligerweise mit der -154 zusammenging.
Ich meine aber, der Klarheit wegen kann das Thema einen eigenständigen Patz finden.

Nochmal zum Ausgangspunkt des "Offenen Himmels" :
Der Vertrag über den Offenen Himmel (OH-Vertrag oder Open Skies) war im Jahr 1992 in Helsinki von 27 Mitgliedstaaten der OSZE unterzeichnet worden mit dem Ziel, eine gegenseitige Verständigung und gegenseitiges Vertrauen zu festigen.
Russland ratifizierte den Vertrag am 26. Mai 2001.
DIese Überwachungsmissionen werden von Aufklärern vorgenommen mit an Bord befindlichen Inspektoren der beteiligten Seiten, die die vorgesehenen Flugparameter sowie den Einsatz vorher bestimmter Aufklärungsgeräte überwachen.

Dieses Jahr läuft die Mission von heute, dem 13. März beginnend bis zum 18. März
314860814.jpg
Quelle: http://sptnkne.ws/dM9w

einmal
- vom Flugplatz Chabarowsk - Ferner Osten aus mit der amerikanischen OC-135B

und zum Anderen
- von den Open-Skies-Flughäfen Zaventem/Melsbroek in Belgien und Wunstorf in Deutschland für die Überwachungsflüge über den Benelux und Deutschland mit der An-30B, wie voriges Jahr auch schon.

Das ist eine absolut sinnvolle Geschichte, insbesondere in einer Zeit zunehmender Konfrontationen, um nicht zu sagen - sch .... Kriegstreiberei mit der Nato an den Westgrenzen Russlands.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1691
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Offener Himmel (Open Skies)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 24. Apr 2017, 14:44

306701200.jpg
Q.:Sputnik https://sptnkne.ws/ek2T
Aktuelle Überwachungsflüge im Rahmen der "Open Skies" Vereinbarungen zur Verminderung der nuklearen Gefahren
durch Italien und die USA
werden von heute, 24.04. bis zum 28.04 auf festgelegten Routen in Russland und Weißrussland absolviert
Nach "Sputnik" wäre dafür eine An-30 vorgesehen, was mich etwas stutzen läßt. Mal sehen, was wird.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1691
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Offener Himmel (Open Skies)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 25. Apr 2017, 10:46

Hatte eben noch mal nachgegrast und festgestellt, daß es weitaus mehr Aktivitäten dazu gibt , als landläufig vermutet. Und das ist doch durchaus gut so:

Vom 27. ... 31. März z.B. waren deutsche und französische Inspekteure mit dem franz. Beobachter Lockheed C-130 Hercules im russischen und weißrussischen Luftraum auf abgestimmten Routen unterwegs
Vom 10. ... 14. April hatten amerikanische und tschechische Inspekteure mit dem Beobachter OC-135B Überwachungsflüge über Russland durchgeführt,
Im Gegenzug führten russische Inspekteure vom 10. bis 15. April und vom 18. bis 22. April Überwachungsflüge über der USA bzw. Kanada mit dem Beobachter Tu-154M Lk-1 durch.
Ausganspunkt hier waren die Open Skies Flughäfen Wright-Patterson (US-Bundesstaat Ohio) und Iqaluit in Kanada. Lt. Ryschkow waren das dann schon der 9. und 10. Beobachtungsflug Russlands über den Teilnehmerstaaten des OH-Vertrages in diesem Jahr.

Ich meine, solange das läuft, geht trotz aller politischen Verstimmtheit auch anderntags die Sonne immer wieder auf
R.   
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1691
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Offener Himmel (Open Skies)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 15. Mai 2017, 19:57

Heute aufgeschnappt

Russland unternimmt vom 15. bis zum 20. Mai im Rahmen des Open-Skies-Vertrags jeweils einen Kontrollflug im Luftraum der USA und Großbritanniens.
Der Flug soll wieder mit einer Tupolew TU-154 M Lk-1

A) - vom Luftwaffenstützpunkt Travis in Kalifornien aus durchgeführt werden und
B) - vom Luftwaffenstützpunkt Brize Norton in England für Großbritannien und Nordirland,
auf jeweils einer vorher vereinbarten Route .

Dies wäre bereits der 14. russische Beobachtungsflug über dem Territorium der Mitgliedstaaten des Vertrags über den Offenen Himmel in diesem Jahr, so Ryschkow - der Leiter des russischen Zentrums für Verminderung der Nuklear-Gefahr.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1691
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Offener Himmel (Open Skies)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 29. Mai 2017, 11:04

Von heute, 29. Mai bis zum 02. Juni wird eine Türkisch-Norwegische Inspektorengruppe (im) russischen Luftraum kontrollieren.
(Sputnik hatte eben das CN-235 Bild wieder rausgenommen, siehe dann den Kurzlink mit einer anderen Aufnahme:
Im Einsatz dazu wird eine türkische CN-235 sein, wie "Sputnik" schreibt https://sptnkne.ws/e5wa

Im Archiv fand ich, das 2013 dieser Vogel schon mal da war, damals mit türkisch-amerikanischen Inspektoren:
CN-235.png
CN-235.png (395.02 KiB) 391 mal betrachtet

# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1691
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Offener Himmel (Open Skies)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 14. Jun 2017, 10:46

In dieser Woche, 13. bis 17. Juni, werden russische Inspektoren im britischen und irländischen Luftraum unterwegs sein.

Russland will mit einem An-30B-Flugzeug einen Beobachtungsflug über dem Territorium des Vereinigten Königreichs und Nordirlands absolvieren“, so Ryschkow.
Die An-30 startet vom Flughafen Brize Norton , die geplante Flugstrecke des Fluges soll 2.400 Kilometer betragen.
Die Beobachtungsflüge tragen laut Ryschkow zu mehr Transparenz bei Militäraktivitäten der Teilnehmerländer sowie zur Verstärkung der Sicherheit und des Vertrauens bei.
Dies wird bereits der 21. Überwachungsflug Russlands in diesem Jahr sein.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1691
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Offener Himmel (Open Skies)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 19. Jun 2017, 17:09

Diese Kombination spricht eine recht klare Sprache:

Militärs der USA und der Ukraine unternehmen vom 19. bis zum 24. Juni im Rahmen des Open-Skies-Vertrags einen Kontrollflug über Russland >>> http://tass.ru/armiya-i-opk/4346807

In dieser gemeinsamen Mission starten die Amerikaner mit ihrer OC-135B  von einem Flugplatz in Chabarowsk aus einen Beobachtungsflug über dem Territorium der Russischen Föderation entspr. den Vertragsbedingungen.

Russische Inspektoren werden dafür im Zeitraum vom 18. Juni bis 3. Juli zwei Kontrollflüge mit der TU-154M Lk-1 über dem Territorium der USA ausführen und zwar von den Luftstützpunkten Trevis (Bundesstaat Kalifornien) und McConnell (Bundesstaat  Kansas) aus.
Die Route dieser Flüge soll 4.250 bzw. 4.800 Km betragen
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1691
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Offener Himmel (Open Skies)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 10. Aug 2017, 23:06

Eine -154 über dem Weißen Haus, Kongress, Pentagon, Regierungsbunker ... gibt es offensichtlich nicht alle Tage >>>

http://edition.cnn.com/2017/08/09/us/ru ... index.html

--- am Mittwoch Nachmittag schon
313915835.jpg
Quelle: RIA Novosti.Lev Polikashin via Sputnik
dito: https://de.sputniknews.com/videos/20170 ... isses-haus

Natürlich ein angemeldeter Flug im Open Skies Vertrag, dennoch erstaunlich, denn hier handelt es sich um einen der bestgesicherten Lufträume
der USA.
Welche -154 Luftwaffen-Besatzung kann schon für sich in Anspruch nehmen, in einem marginal geringen Höhenbereich diese Zonen überquert zu haben? Das wird Einträge in die persönliche Chronik für die Enkel ergeben
... und einen Eintrag hier
# # #
R.
Insofern findet sich auch das Pentagon in der TASS wieder : http://tass.ru/mezhdunarodnaya-panorama/4473952
bzw. der Bericht / Kommentar dazu: http://tass.ru/armiya-i-opk/4473512
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1691
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Offener Himmel (Open Skies)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 8. Sep 2017, 17:09

Nach einer Meldung des weißrussischen Verteidigungsministeriums haben die USA und Ukraine (wieder einmal -augenfällige Gemeinsamkeiten)
in dieser Woche vom 04. bis heute, dem 08.09. einen Inspektionsflug über der RF und Weißrussland gemäß dem Vertrag von Helsinki unternommen
und nach Tass
hat das russische Militär in der vergangenen Woche zwei ausländische Inspektionen durchgeführt: in Polen - unter dem Vertrag über den offenen Himmel und in der Tschechischen Republik - gemäß dem Wiener Dokument von 2011.

Подробнее на ТАСС:
http://tass.ru/armiya-i-opk/4544492
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Luftfahrtnachrichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste