Verlust einer Boeing 777-200 der Malaysian Airlines

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1887
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 51
x 153
Kontaktdaten:

Re: Verlust einer Boeing 777-200 der Malaysian Airlines

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 10. Jan 2018, 20:40

EA-Henning hat geschrieben:
Kilo Mike Sierra hat geschrieben:
Kilo Mike Sierra hat geschrieben:...
Wer unter diesen Bedingungen sucht, ist entweder auf Geld nicht angewiesen oder ist sich seiner Sache sehr sicher.

Ich denke, eher letzteres. Zu verschenken hat keiner was, jedenfalls nicht in der Höhe der Prämie.

Zum Einen: Ein (endlich) ernsthaftes Bemühen beider Seiten ist vertraglich erkenntlich, das ist sehr positiv
Zum Anderen: Entwickelt sich hier ein Pokerspiel? Dazu ist die Sache aber zu ernst. Wenn wir mitmachen, meine ich, die werden schon was wissen und ich lege mich zwischen Ersterem und Letzterem fest.
Was die verhandelten Summen betrifft - ohne kaufmännisches Risiko läuft nix. Dennoch sollte eine Sammlung geologischer Datensätze in der Hinterhand sicher ein gewisses Fangnetz vor dem freien Fall bei Nichterfolg sein. Somit ist eigentlich von unternehmerischer Seite das Risiko überschaubar.
Und was den Erfolg angeht -
ich tippe darauf!
R.
(Eine Beteiligung wird das nicht ergeben)

Ergänzend auch nochmal ein Artikel mit Kartenschema im Economist: https://www.economist.com/news/science- ... tical-ship
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Luftfahrtnachrichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste