Seite 4 von 7

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Verfasst: Mi 30. Jul 2014, 18:54
von Flieger Bernd
OT

Danke Alexander, bin ich mit meinem Ärger also nicht allein.

Und hier dieser "Leitartikel"

Leitartikel
Ende der Feigheit
Europa muss Putin für den Abschuss von Flug MH17 zur Rechenschaft ziehen.

http://www.spiegel.de/spiegel/spiegel-t ... 83484.html

Jetzt geht es rund in der Redaktion

28.07.2014 um 16:39 Uhr
Spiegel-Ressortleiter: die drohende Revolte gegen Chefredakteur Büchner

Der Hauptkritikpunkt lautet, Büchner sei nicht der richtige Blattmacher, nicht der richtige
Kopf für das wichtigste deutsche Nachrichtenmagazin. Büchner, einst Co-Chefredakteur von Spiegel Online
und dpa-Chefredakteur, passe nicht zur “Kultur des Hauses”.

Aktueller Kritikpunkt: das Titelbild zur Story um den Flugzeugabsturz in der Ukraine. “Stoppt Putin jetzt!”,

http://meedia.de/2014/07/28/spiegel-res ... -buechner/

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Verfasst: Mi 6. Aug 2014, 11:25
von Flieger Bernd
[edit 7.8.2014] http://www.aerotelegraph.com/mh17_ukrai ... _malaysian

Nur Minuten vor dem Abschuss von MH17 hörten die Piloten von Air India, wie seine Kollegen
von Malaysia Airlines die Erlaubnis für ein so genanntes "direct routing" bekamen.

Ukranische Behörden halten bis heute die Fluglotsengespräche unter Verschluss.
Die Gründe dafür sind unbekannt. Normalerweise werden Fluglotsengespräche bei Abstürzen zeitnah veröffentlicht.
So waren die letzten Gespräche von MH370 nach drei Tagen für die Öffentlichkeit zugänglich.

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Verfasst: Mi 6. Aug 2014, 11:45
von EA-Henning
Nun, irgendjemand hat da was zu verbergen.
Aber schleierhaft ist auch, dass man noch nichts ueber die aufgezeichneten Daten vom Stimmenrecorder berichtet hat.

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Verfasst: Mi 6. Aug 2014, 11:52
von Flieger Bernd
Richtig, da hat jemand sehr viel zu verbergen !

Warum erscheint das in keinen Nachrichten ??

Samstag, 2. August 2014
Abschuss Flug MH 17 - eine Zusammenfassung


Kurz nach der Katastrophe twitterte ein ziviler, spanischer Luftraumüberwacher aus der Ukraine, dass Flug MH 17 von einem ukrainischem Kampfjet abgeschossen wurde. Der Twitteraccount wurde umgehend gelöscht, aber es existieren Screenshots und Archivmaterial.

Die angeblichen Beweise der Ukrainer (Audiomitschnitt eines Gesprächs von Seperatisten, die den Abschuss mit Boden-Luft-Raketen bestätigen / Videoaufzeichnung des Transportes eines BUK-Aggregats der Seperatisten) wurden binnen kürzester Zeit als plumpe Fälschung enttarnt.

Die Amerikaner sind nach der glücklosen Präsentation "ihrer Beweise" auffallend ruhig geworden. Offensichtlich wissen sie, dass sie unglaubwürdig geworden sind!


[edit 7.8.2014] http://schnittpunkt2012.blogspot.de/201 ... ssung.html

Das sieht böse aus - das wäre nicht der erste Krieg, der mit einer Lüge beginnt !

NATO: Kriegsvorbereitung
06.08.2014

Der Nato-Gipfel im September soll einen "Aktionsplan" verabschieden. „Wir prüfen Maßnahmen zur Stärkung der
Verteidigungsbereitschaft", einschließlich einer vorläufigen Stationierung von Ausrüstungen und Vorräte.


http://www.mmnews.de/index.php/politik/19333-nato-kriegsvorbereitung

übrigens - gestern war 50 Jahre Vietnamkrieg.
wie hat denn der begonnen ? ........ mit einer Lüge .........
und das Ende ? Kein Endsieg der USA aber Leiden bis heute

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Verfasst: Mi 6. Aug 2014, 13:09
von Kilo Mike Sierra
Die pro-russischen Separatisten sollen nach Angaben der ukrainischen Armee auch eine Aufklärungsdrohne der Luftstreitkräfte abgeschossen haben - und zwar wieder mit einer Rakete, die von einem BUK-Komplex abgefeuert wurde.
Vom Aufschlagort gibt es auch ein Video. Dieses zeigt eine Drohne vom alten Typ Tu-143, die dem Anschein nach völlig unbeschädigt auf einem Feld liegt - mit geöffneter Fallschirmklappe. Die Befestigungsschlinge für den Fallschirm ist vorhanden, der Fallschirm im Video aber nicht zu sehen.

Wenn man ganz vorsichtig sein Gehirn einschaltet, könnte man zufällig zu der Ansicht gelangen, daß die Druckwelle einer ordentlichen Luftabwehrrakete aus diesem Fluggerät so etwas ähnliches wie Kleinholz gemacht hätte.
Nach einer normalen Landung liegt zudem jede Tu-143 mit geöffneter Fallschirmklappe auf irgendeinem Feld.

Wer sich die Hosen morgens mit der Kneifzange anzieht, soll ruhig an einen BUK-Abschuß glauben. Für mich sieht das mehr nach einem Museumsexemplar aus, was jemand auf freiem Feld verloren hat, ohne sich die Mühe zu machen, wenigstens den fehlenden Fallschirm zu besorgen.
Wenn das die Gefechtswirkung einer BUK-Rakete gewesen sein soll, dann frage ich mich, warum die 777 der Malaysia Airlines nicht einfach achselzuckend weitergeflogen ist.


Hier tobt ein Informationskrieg und jede Nachricht ist mit größter Vorsicht zu genießen.
Unsere angeblich so freien und unabhängigen Medien sind leider nicht in der Lage oder willens, sich um eine objektive Berichterstattung mit geprüften Fakten zu bemühen.

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Verfasst: So 17. Aug 2014, 10:24
von Romeo Victor
http://www.anderweltonline.com/wissensc ... an-mh-017/
Warum ist es so still um den Abschuss der MH017? Warum verstummt die große Klappe der Amerikaner - mögliche Hinweise im Link!

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Verfasst: So 17. Aug 2014, 11:34
von Flieger Bernd
Danke RomeoVictor !
Auch der Teil über Wikipedia ist sehr bemerkenswert

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Verfasst: Mo 18. Aug 2014, 14:29
von Kilo Mike Sierra
Romeo Victor hat geschrieben:http://www.anderweltonline.com/wissenschaft-und-technik/luftfahrt-2014/schockierende-analyse-zum-abschuss-der-malaysian-mh-017/
Warum ist es so still um den Abschuss der MH017? Warum verstummt die große Klappe der Amerikaner - mögliche Hinweise im Link!

Dieser Autor nimmt es mit seinen Quellen aber auch nicht sonderlich genau.
Wer sich aber die Mühe macht sein Wissen auf Fachseiten zu erweitern, der erhält eine ganz andere Dienstgipfelhöhe: 14.600 Meter. Zum Beispiel hier: http://www.fliegerweb.com/militaer/flug ... lexikon-50

Die von ihm angegebenen 14.600 m sind laut dieser Quelle eben nicht die Gipfelhöhe der Su-25, sondern nur das erreichte Maximum während eines Erprobungsfluges. Hierbei dürfte es sich lediglich um einen Zoom Climb* gehandelt haben. Die maximale Einsatzhöhe ist an gleicher Stelle mit 7.500 m angegeben.

*) Dynamischer Steigflug mit "Anlauf", um unter Aufgabe von Geschwindigkeit eine Höhe zu erreichen, die nicht gehalten werden kann.


Der Edit-War um die Einsatzhöhe der Su-25 ist inzwischen ein weiterer Klassiker der "dynamischen Wahrheit" bei Wikipedia geworden.

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Verfasst: Mo 18. Aug 2014, 14:39
von EA-Henning
Wobei hier eigentlich auch verlässliche NATO-Daten verfügbar sind. Tschechien hatte ja mal diesen Typ.

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Verfasst: Mo 18. Aug 2014, 15:15
von Kilo Mike Sierra
S. Burdin gibt in seinem Buch "Kampfflugzeug Su-25" (Verlag Harvest, Minsk, 2001) für den Produktionsstandard T-8 eine maximale Flughöhe von 7.000 m an. Bis 10.000 m oder sogar 14.600 m ist es da doch noch recht weit.

Bücher sind vor nachträglichen Manipulationen immerhin recht gut geschützt.