Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysian Airlines

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

Romeo Victor
ex-Interflieger (FS)
ex-Interflieger (FS)
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 00:04
Postcode: 12524
Country: Germany
Skype-Name: etbsrv
Wohnort: Berlin
x 6
Kontaktdaten:

Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysian Airlines

Ungelesener Beitragvon Romeo Victor » Do 17. Jul 2014, 17:39

Erneut ist eine Boing 777. MH017 über der Ukraine, an der russischen Grenze, mit 295 PAX abgestürzt. Der Absturz ereignete sich am Donnerstag.
0 x

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 3
Kontaktdaten:

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Do 17. Jul 2014, 18:20

http://www.welt.de/vermischtes/weltgesc ... ossen.html

In der Ukraine ist ein Passagierflugzeug aus Malaysia abgestürzt.
Die Maschine sei abgeschossen worden, behauptet ein Berater des ukrainischen Innenministeriums.
Der Vorfall hat sich nahe der russischen Grenze ereignet.

http://www.spiegel.de/panorama/malaysis ... 81631.html

Die sollen bloß aufhören mit diesem Quatsch
0 x
Anfang sky
Endeground

Romeo Victor
ex-Interflieger (FS)
ex-Interflieger (FS)
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 00:04
Postcode: 12524
Country: Germany
Skype-Name: etbsrv
Wohnort: Berlin
x 6
Kontaktdaten:

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Ungelesener Beitragvon Romeo Victor » Fr 18. Jul 2014, 05:11

Es ist schon interessant, dass die ukrainische Seite genau weiß, mit welchem Raketentyp das Flugzeug abgeschossen worden sein soll. Selbst hatten sie noch keinen Zutritt zum Absturzgebiet. Es könnte sich zu einem sehr ernsten Gefahrengebiet entwickeln, ja den Weltfrieden gefährden , wenn jetzt noch die Amis verstärkt mit Waffen die Ukraine bestücken wollen.
Wie schon immer, wird ihr Streben nach Weltherrschaft durch Androhungen deutlich. Der Untertan EU lässt sich dann auch wieder einspannen.
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3861
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 121
Kontaktdaten:

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 18. Jul 2014, 10:50

...und es gibt ihn schon wieder, den unvermeidlichen Wikipedia-Artikel zu den noch rauchenden Trümmern. Obwohl bislang sehr wenig bekannt ist, hat der Artikel schon beträchtlichen Umfang angenommen. Die einzigen handfesten Informationen (Auslieferungsdatum, Flugstunden, Triebwerkstyp usw.) sind jedoch völlig irrelevant für den Hergang. Alles andere ist ein Abklatsch der sich zur Zeit noch überschlagenden Pressemeldungen und Gerüchte. Der Artikel in der englischen Wikipedia ist allerdings noch wesentlich schlimmer.

Das Nachrichtenportal http://www.tagesschau.de möchte ich in diesem Zusammenhang jedoch loben. Hier wird trotz der schwierigen Nachrichtenlage schnörkellos berichtet und nicht jeder Mist wiedergekäut.
Auch bei Deutschlandradio Kultur wurde unaufgeregt und sachlich korrekt berichtet. Es kommt mir so vor, als hätten sie dort einen Fachjournalisten mit der Recherche beauftragt.


Vielleicht sollten man Verkehrsflugzeuge doch mit Raketenabwehrsystemen ausstatten, so wie es El Al getan hat.
Einfacher wäre es gewesen, das Krisengebiet zu umfliegen, besonders nach den vorausgegangen Luftzwischenfällen und Abschüssen (Il-76, An-26, ...). Hinterher sagt sich das natürlich leicht.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 18. Jul 2014, 10:57

Völlig richtig, KMS. Nur leider möchte die Menge der Bevölkerung lieber eine Informationskost wie sie die "Bild" liefert. Ich werde zum Beispiel häufig belächelt, weil ich im Auto eben MDR-Figaro, DLF oder DLR höre :-)

Zum anderen bin ich gespannt, wie die Sache mit der Boeing 777 der MA ausgeht.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 19. Jul 2014, 12:20

Momentan behindern die Sepperatisten die Arbeiten am Wrack. Ob da etwas sinnvolles dabei herauskommt?
Bei der derzeitigen Sicherheitslage in dem Absturzgebiet gehe ich eigentlich davon aus, dass es komplette Aufzeichnungen von Funk und Radardaten gibt.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3861
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 121
Kontaktdaten:

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 19. Jul 2014, 22:07

Meine ungeordneten und ohnehin nutzlosen (weil nicht helfenden) Gedanken dazu:

- Massenmord!
- Hier ist ein Luftabwehrsystem in die Hand von Vollidioten geraten, die dumpf auf alles schießen, was sich bewegt.
- Die anderen "glorreichen" Abschüsse in der östlichen Ukraine waren auch nichts anderes als Massenmord und ohne jede taktische Bedeutung.
- Jetzt rangiert man verdient in der Kategorie Mörder/Terroristen.

Der Luftraum über dem Osten der Ukraine ist inzwischen wie leergefegt.
Diese Vorsichtsmaßnahme wird man jetzt hoffentlich immer rechtzeitig(!) ergreifen, wenn sich irgendwo ein Krisengebiet abzeichnet. Es gab schon zu viele versehentliche, aber auch einige absichtliche Abschüsse.


Erwähnenswert: Nachdem die Boeing 777 der Malaysia Airlines am 8. März 2014 verschwunden war, vermutete ein Journalist einen direkten Zusammenhang mit der Krise in der Ukraine. (Werde mich bemühen, diese Quelle wiederzufinden.)
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

Alexander-MGN
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 108
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 00:20
Postcode: 90000
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Ungelesener Beitragvon Alexander-MGN » So 20. Jul 2014, 00:34

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Vielleicht sollten man Verkehrsflugzeuge doch mit Raketenabwehrsystemen ausstatten, so wie es El Al getan hat.


Darf ich eine Frage dazu stellen: Ist ein Verkehrsflugzeug denn gänzlich "ungeschützt" gegen diese Art von Angriffen?

Ich hatte in den letzten Tagen im Netz einen Artikel gelesen, in dem man dieses IFF (ich hoffe ich erinnere mich richtig an die Fachbegriffe!) der Raketensysteme beschrieb, wobei eine abgefeuerte Rakete den Code des Flugzeuges rechtzeitig erkennt, es mit "Freund" oder "Feind" vergleicht - und sich im Falle eines "Freundes-Code" des angesteueren Zieles sich dann selber zertört - im Falle des "Feindes" das Ziel weiter verfolgt.

Frage nochmals formuliert: ein Verkehrsfugzeug bleibt gänzlich ungeschützt?
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3861
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 121
Kontaktdaten:

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 20. Jul 2014, 11:51

Identification Friend-Foe (IFF) ist ein militärisches System. Verkehrsflugzeuge sind in der Regel nicht damit ausgestattet. Im konkreten Fall hätte es wahrscheinlich auch nichts verhindert, da ein "neutrales" Flugzeug natürlich keinen "Freund"-Code aussendet.

Die zivilen Transponder funktionieren ähnlich, sind für die Militärs aber ohne Bedeutung. Würde ein Flugzeug, das einen zivilen Transponder-Code abstrahlt, automatisch von einem Beschuß verschont, so würden bald alle Militärflugzeuge in Krisengebieten sich mit zivilen Transponder-Geräten tarnen.

Im Falle des iranischen Airbus, der über dem Perischen Golf irrtümlich abgeschossen wurde, hat der zivile Transponder keinerlei Schutzwirkung gehabt. Die High-Tech-Luftabwehr der USA und das Bedienungspersonal waren nicht in der Lage, ein Verkehrsflugzeug im Steigflug auf einer internationalen Luftstraße als nicht bedrohliches Flugobjekt zu erkennen.

Fazit: Verkehrsflugzeuge sind gegenüber Boden-Luft-Raketen (und anderen Waffensystemen) völlig ungeschützt. Es dürfte dabei nur wenige Ausnahmen geben (z.B. El Al).
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

Alexander-MGN
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 108
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 00:20
Postcode: 90000
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Abschuß einer Boeing 777-200 der Malaysia Airlines

Ungelesener Beitragvon Alexander-MGN » So 20. Jul 2014, 21:56

Vielen Dank Thomas, bestens erklärt.

Herzliche Grüße,
Alexander
0 x


Zurück zu „Luftfahrtnachrichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste