Antonov AN-22 erhebt sich wieder in die Lüfte

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3756
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: Antonov AN-22 erhebt sich wieder in die Lüfte

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 4. Jul 2016, 19:35

Mir gefällt dieses Foto auch besonders gut.
...und wann sieht man schon einmal derartig viele Luftschrauben auf einem Bild.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

EA-Soeren
Administrator
Administrator
Beiträge: 333
Registriert: Di 21. Feb 2006, 16:49
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: edge-soeren
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 20
x 14
Kontaktdaten:

Re: Antonov AN-22 erhebt sich wieder in die Lüfte

Ungelesener Beitragvon EA-Soeren » Mo 4. Jul 2016, 21:04

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Mir gefällt dieses Foto auch besonders gut.
...und wann sieht man schon einmal derartig viele Luftschrauben auf einem Bild.

Derzeit hat sie nur 4.
0 x
Gruß Sören!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1820
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Antonov AN-22 erhebt sich wieder in die Lüfte

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 4. Jul 2016, 22:04

EA-Soeren hat geschrieben:
Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Mir gefällt dieses Foto auch besonders gut.
...und wann sieht man schon einmal derartig viele Luftschrauben auf einem Bild.

Derzeit hat sie nur 4.

>grins< Ich glaube, KMS meint auch 4, aber auf jeder Seite. Und das sind dann tatsächlich "viele".

# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3756
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: Antonov AN-22 erhebt sich wieder in die Lüfte

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 5. Jul 2016, 01:17

...und alle weiteren im Hintergrund.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

EA-Soeren
Administrator
Administrator
Beiträge: 333
Registriert: Di 21. Feb 2006, 16:49
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: edge-soeren
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 20
x 14
Kontaktdaten:

Re: Antonov AN-22 erhebt sich wieder in die Lüfte

Ungelesener Beitragvon EA-Soeren » Di 5. Jul 2016, 09:25

Nee, die rechte Seite hat momentan keine Propeller.
0 x
Gruß Sören!

EA-Soeren
Administrator
Administrator
Beiträge: 333
Registriert: Di 21. Feb 2006, 16:49
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: edge-soeren
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 20
x 14
Kontaktdaten:

Re: Antonov AN-22 erhebt sich wieder in die Lüfte

Ungelesener Beitragvon EA-Soeren » So 10. Jul 2016, 19:26

Ich bleibe natürlich für Euch dran!
0 x
Gruß Sören!

EA-Soeren
Administrator
Administrator
Beiträge: 333
Registriert: Di 21. Feb 2006, 16:49
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: edge-soeren
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 20
x 14
Kontaktdaten:

Re: Antonov AN-22 erhebt sich wieder in die Lüfte

Ungelesener Beitragvon EA-Soeren » So 10. Jul 2016, 19:42

Seltsam, wird sich manch einer fragen, dass ein Flugzeug frisch aus einer Grundüberholung kommt und "schon wieder" repariert wird.
Zunächst wurden die Propeller der linken Seite (gesehen in Flug/Fahrrichtung) demontiert. Inzwischen wurden diese am 07.07.2016 vormittags wieder an das Flugzeug montiert.
UR-09307_AN-22A_ADB_LEJ-07072016_S-Tikwe_08_W.jpg
Das Foto zeigt die UR-09307 zwischenzeitlich mit allen montierten Propellern.
UR-09307_AN-22A_ADB_LEJ-07072016_S-Tikwe_13_W.jpg
Man kann davon ausgehen, das es sich um neue oder überholte Propeller handelt.
Nachdem die linke Seite wieder komplettiert war, erfolgte die Demontage der Propeller der rechten Seite.
UR-09307_AN-22A_ADB_LEJ-07072016_S-Tikwe_01_W.jpg
UR-09307_AN-22A_ADB_LEJ-07072016_S-Tikwe_02_W.jpg
UR-09307_AN-22A_ADB_LEJ-07072016_S-Tikwe_03_W.jpg
UR-09307_AN-22A_ADB_LEJ-07072016_S-Tikwe_15_W.jpg
UR-09307_AN-22A_ADB_LEJ-07072016_S-Tikwe_16_W.jpg
So sieht ein nackiges NK-12 aus.
UR-09307_AN-22A_ADB_LEJ-07072016_S-Tikwe_19_W.jpg
UR-09307_AN-22A_ADB_LEJ-07072016_S-Tikwe_17_W.jpg
UR-09307_AN-22A_ADB_LEJ-07072016_S-Tikwe_22_W.jpg
0 x
Gruß Sören!

EA-Soeren
Administrator
Administrator
Beiträge: 333
Registriert: Di 21. Feb 2006, 16:49
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: edge-soeren
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 20
x 14
Kontaktdaten:

Re: Antonov AN-22 erhebt sich wieder in die Lüfte

Ungelesener Beitragvon EA-Soeren » So 10. Jul 2016, 19:43

Gerüchten zufolge soll wohl am 16.07.2016 ein Überprüfungsflug stattfinden.
0 x
Gruß Sören!

EA-Soeren
Administrator
Administrator
Beiträge: 333
Registriert: Di 21. Feb 2006, 16:49
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: edge-soeren
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 20
x 14
Kontaktdaten:

Re: Antonov AN-22 erhebt sich wieder in die Lüfte

Ungelesener Beitragvon EA-Soeren » So 10. Jul 2016, 20:21

Warum aber werden an einer generalüberholten Maschine an einem anderen Airport nochmals Komponenten getauscht?
Offenbar ist es so, das es Systemunterstüzung für das Kusnetzow NK-12 und/oder den dazugehörigen Propellern ausschliesslich in Russland gibt, da dort der Hersteller sitzt und man hier ebenfalls 5 AN-22A sowie eine ganze Reihe Tupolew TU-95 betreibt, die ebenfalls dieses Triebwerk verwenden. In der Ukraine gibt es nur die UR-09307 mit einem NK-12. Da es bekanntlich Spannungen zwischen Russland und der Ukraine gibt, werden diese Arbeiten nun auf neutralem Gebiet in Leipzig durch die russische Firma Volga-Dnepr-Technik erledigt.

(Danke für die Information an Rexrsph2011)

UR-09307_AN-22A_ADB_LEJ-07072016_S-Tikwe_10_W.jpg
UR-09307 Antonow AN-22A Antonov Airlines
1 x
Gruß Sören!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1820
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Antonov AN-22 erhebt sich wieder in die Lüfte

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 19. Jul 2016, 22:38

Eindrucksvoll wie hoch interessant.

Die obige Darlegung nach Rexrsph2011 ist nachvollziehbar . Was mich in dem Zusammenhang mal am Rande interessiert, ist,
in welcher monetären Größenordnung man sich denn bei dem Rotorentausch so bewegt. Es muß ja schlicht neben der GÜ auch wieder eingeflogen werden.
(Wird sicher bei dem *nordatlantischen* Auftraggeber kein Problem sein - Marx sei Dank)
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Luftfahrtnachrichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste