Egypt Air MS 804

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1542
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 35
x 130
Kontaktdaten:

Egypt Air MS 804

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 19. Mai 2016, 10:26

Egypt Air MS 804

Nach Flightradar24:
Ciy7DKIWEAA4JM1.jpg
Q.: Austriawings berichtet https://www.austrianwings.info/2016/05/ ... ore-122354

Nach Germanwings, Metrojet, Sharm el Sheikh sind wir schon sensibilisiert und nun wieder Paris - Kairo? Zum Teufel auch, gerade nachdem ägyptische Badeorte wieder vor der Freigabe stehen.
R.
Ereignis von 0:30 Uhr, es ist noch nichts verifiziert!!!
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1542
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 35
x 130
Kontaktdaten:

Re: Egypt Air MS 804

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 19. Mai 2016, 14:47

Eine erste belastbare Aussage könnte von der griechischen Luftraumüberwachung / LV kommen, die die Sekundärradardaten auswerten:
(nach n-tv)
... Demnach flog sie gegen 3.37 Uhr griechischer Zeit auf einer Höhe von knapp 37.000 Fuß (etwa 11.300 Meter). "Die Maschine befand sich zu diesem Zeitpunkt etwa zehn bis 15 Seemeilen im ägyptischen Flugraum", sagte er. "Dann machte es eine Drehung von 90 Grad nach links und danach eine andere Drehung von 360 Grad nach rechts und fiel auf eine Höhe von 15.000 Fuß. Sein Radarbild verschwand auf einer Höhe von 10.000 Fuß",
- Das ist eine schlüssige Aussage, wenn es sich um das Zielsignal MS 804 handelt, auch die Aufklärungsuntergrenze in dieser Entfernung (wobei sich die Signatur der Maschine in dem Bereich schon verändert haben wird).
Gegenwärtig ist auch noch völlig unklar, ob nur der Transponder weg war, oder auch das Sekundärsignal, bzw. wann welches. Das gilt es zu analysieren.

Derzeit wie gesagt, nichts anderes verifiziert.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3640
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 34
x 90
Kontaktdaten:

Re: Egypt Air MS 804

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 19. Mai 2016, 19:17

bluemchen hat geschrieben:...
Gegenwärtig ist auch noch völlig unklar, ob nur der Transponder weg war, oder auch das Sekundärsignal, bzw. wann welches. Das gilt es zu analysieren.
...

Der Transponder liefert das Signal für das Sekundär-Radar, d.h., das ist somit "gehuppt wie gesprungen".

Was die Griechen unterhalb von FL370 bis herunter auf 10.000 Fuß gesehen haben, das dürfte auf Primär-Radar basieren - ansonsten hätten FlightRadar24 und andere mehr Daten über den Verlauf.

Die u.a. auch von Jean-Paul Troadac, einem ehemaligen Mitarbeiter der französischen Flugunfall-Untersuchungsbehörde BEA, verbreitete Bombentheorie ist mit Vorsicht zu genießen. Nach der dazugehörigen simplen Logik (kein Notruf, also Bombe) wären auch die Air France A330 über dem Atlantik und die Egypt Air 767 vor Long Island sowie einige andere mehr einem Bombenanschlag zum Opfer gefallen.

Der Vollständigkeit halber möchte ich darauf hinweisen, daß auch hier wieder die typischen Zutaten eines Verlusts der Steuergewalt vorliegen: Dunkelheit, Flug über Wasser, große Flughöhe.

Experten, die sich jetzt schon festlegen wollen, sind sehr wagemutig oder einfach nur "Experten".
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1542
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 35
x 130
Kontaktdaten:

Re: Egypt Air MS 804

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 19. Mai 2016, 22:56

Bislang sollten keine Spekulationen gelten, das ist richtig.

Aber zur Verständigung:
Mit den Daten der LRÜ - i.d.R. die militärischen Stationen, die ich hier meinte - erfolgt die (Ziel)Darstellung auf den Bildschirmen / Luftlagekarten unabhängig von Transpondern. Es wird das Passivecho des Objektes geortet und an Hand der Radarsignatur erkennt der Funkorter Typklasse des Objektes, damit Zuordnung zu Überflugplänen e.t.c. . Bei Kursanomalien wird man mit dem Höhenfinder draufgehen und präzisieren.
Damit sind eine (zeitl.) Analyse von Aktiv- und Passivecho möglich, das war mein Ansatz. Dazu kommt, daß dieser Anrainer- Luftraum vermutlich überlappend überwacht wird, was sich als Positivum in dem Fall herausstelle sollte/könnte.
R.
Sorry, i bin a Deppen. Das sind natürlich die Primär- Daten.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1542
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 35
x 130
Kontaktdaten:

Re: Egypt Air MS 804

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 20. Mai 2016, 16:06

Sind inzwischen die Philosophen gefragt?

Da verschwindet nicht etwa eine DC-3 in den Anden, sondern ein moderner Jet in einem kontrollierten Luftraum unter einem Himmel von Aufklärungssatelliten. Und es gibt ausschließlich Fragen.
Nun glaube ich nicht an die postume Macht der Pharaonen aus dem Sternbild des Orion - jedenfalls noch nicht. Ihr Herrschaftsbereich war es ja , den Nachthimmel gab es auch.
Und wenn wir an das Bermuda-Dreieck denken - das gibt seine Geheimnisse auch nicht preis, sondern mit jeder gelöst scheinenden Frage tauchen neue auf. Will damit sagen, daß auch hier wohl alles offen ist, bis die Recorder geborgen sind.
Erste Hoffnungsschimmer nach den Teilefunden gibt es inzwischen. Wenigsten das.
Nachdenklich
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1542
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 35
x 130
Kontaktdaten:

Re: Egypt Air MS 804

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 21. Mai 2016, 11:41

Nach „Aviation Herald“ wurden eine Reihe von Fehlermeldungen abgesetzt, die auf ein massives Problem mit Rauch und möglicherweise auch einen Brand an Bord unmittelbar vor dem Absturz hindeuten:

Demnach haben sich die Ereignisse in den letzten Minuten vor dem Absturz überschlagen. Deswegen u.U. auch kein Notsignal?

00:26Z 3044 ANTI ICE R WINDOW
00:26Z 561200 R SLIDING WINDOW SENSOR
00:26Z 2600 SMOKE LAVATORY SMOKE (vorn)
00:27Z 2600 AVIONICS SMOKE
00:28Z 561100 R FIXED WINDOW SENSOR
00:29Z 2200 AUTO FLT FCU 2 FAULT
00:29Z 2700 F/CTL SEC 3 FAULT

Dann wäre wohl Airbus wieder gefragt. Ein Ausfall der Fluglagesteuerung ist zumindest nach meinem Verständnis das Extremste.
(Ein Zus.-hang zw. "Lavatory" und "Avionics" erschließt sich mir allerdings nicht, es muß ein sehr komplexes Ereignis sein)
R.

Q.: http://avherald.com/h?article=4987fb09&opt=0
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5436
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 184
x 25
Kontaktdaten:

Re: Egypt Air MS 804

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 21. Mai 2016, 17:28

Vielleicht gibts Ähnlichkeiten zur DM-SEA? Also einen Brand im Frachtraum, durch Hitze Strukturschädigung?
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3640
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 34
x 90
Kontaktdaten:

Re: Egypt Air MS 804

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 23. Mai 2016, 14:42

Diese Meldungen deuten auf ein Problem IM COCKPIT, auf der rechten Seite und nahe den Fenstern hin:
- Anti-Ice R Window
- R Sliding Window Sensor
- R Fixed Window Sensor
- Auto Flight FCU 2 Fault
Die vordere Toilette, deren Rauchmelder aktiviert wurde, befindet sich ebenfalls auf der rechten Seite.

Im Glare Shield eingebaut ist die FCU (Flight Control Unit), d.h. das Bedienpaneel des Autopiloten. Deren interner Kanal 2 ist über den Kabelbaum verkabelt, der auf der rechten Seite unterhalb des Cockpit-Fensterrahmens verläuft. Dazu paßt die Meldung Auto Flight FCU 2 Fault.

Es gab einmal einen Fall bei Air France, wo aufgrund eines Kurzschlusses an der elektrischen Frontscheiben-Enteisung ein Lichtbogen entstand, der den auf dem Glare Shield liegenden Papierkram in Brand setzte. Das Feuer war so groß, daß der allein im Cockpit befindliche First Officer der Lage nicht Herr wurde. Sein auf die Toilette entschwundener Kapitän hatte (zum Glück!) vorschriftswidrig die Cockpittür offen stehen gelassen. So sahen die Flugbegeleiter und Passagiere, was im Cockpit vor sich ging, und konnten das Feuer schnellstens mit einem Feuerlöscher bekämpfen.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5436
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 184
x 25
Kontaktdaten:

Re: Egypt Air MS 804

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 23. Mai 2016, 15:06

Dann sollte es ein doch eher seltener Fehler sein, wenn ich mir die ausgelieferte Menge des A320 anschaue. Ich bin gespannt auf die Angaben des FDR.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3640
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 34
x 90
Kontaktdaten:

Re: Egypt Air MS 804

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 23. Mai 2016, 15:47

Man beachte auch das Fehlen jeglicher Fehlermeldung vom Environmental Control System (ECS). Somit gibt es bislang keinen Hinweis auf eine explosive Dekompression.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.


Zurück zu „Luftfahrtnachrichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast