Luftfahrt aktuell

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1695
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Luftfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 8. Mai 2015, 19:47

Da weiß ich nicht so recht, wo ich das unterbringe. Deswegen das Thema.
Tegel mit neuem Anflugverfahren
Ab Dezember soll der Steilanflug nun auch in Tegel realisiert werden.
http://www.berliner-zeitung.de/berlin/n ... 24360.html

– allein im vergangenen Jahr gab es mehr als 90.000 Landungen. Vor dem Endanflug fliegen die Maschinen längere Zeit relativ tief -900 bis 1200m- über das Berliner Stadtgebiet hinweg, bevor sie vom Instrumentenlandesystem auf die Landebahn geleitet werden.
>>> Das sind maßgeblich die Landungen auf der Bahn 26. Ich finde es super, ohne diese "Luftfahrt-Aukustik" wäre es langweilig bei mir, denn ich bin im (Quer)anflugbereich zu Hause (Fernglas auf dem Balkon).

Jetzt kommen erst einmal die Vermessungsflüge. Im Auftrag der Flugsicherung setzt die Firma FCS die Beechcraft King Air 350 ein. Flüge sind geplant für den 9. und 30. Mai, 20. Juni und 25. Juli (jeweils tagsüber).

Meine Frage als Nicht-Verkehrsflieger an die Gemeinde: Was ist denn die eigentliche Krux bei diesem Verfahren? Es geht ja nicht um gesteuerte Sturzflüge.
Könnte mir vorstellen, daß Windkomponenten in den Levels eine Rolle spielen; Beibehaltung der Geschwindigkeit bei der höheren Sinkrate mit Spoiler bei Nominaldrehzahlen ...

Das DLR untersucht diese Geschichte doch schon länger: "steile Anflüge" (2013)
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.as ... lery/12796
oder auch andere Komponenten:

DLR Forschungsbericht 2005
http://www.dlr.de/me/Portaldata/25/Reso ... B3(5.11.05).pdf
Dabei hatte ich nie vermutet, daß die Problematik so komplex ist. >hell< (Teufel im Detail)?
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3724
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 36
x 96
Kontaktdaten:

Re: Luftfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 6. Jun 2015, 01:41

Von einem Steilanflug für den Flughafen Berlin-Tegel ist doch gar keine Rede. Es geht hier um den "continuous descent" (kontinuierlicher Sinkflug) im Gegensatz zu den üblichen Sinkflugprofilen mit Abschnitten im Horizontalflug. Das ganze ist in dem Zeitungsartikel recht anschaulich beschrieben.

Allerdings ist das ein uraltes Konzept (mindestens 30 Jahre alt). In Deutschland wird jedoch um jede Maßnahme, die 70 g Treibstoff einspart oder den Fluglärm etwas umverteilt, eine großer Rummel veranstaltet.
Worin die besondere Herausforderung eines kontinuierlichen Sinkfluges besteht, ist mir völlig rätselhaft. Die Flight Management Computer (FMC) an Bord berechnen als Standard-Sinkflugprofil immer einen kontinuierlichen Sinkflug (im Regelfall mit Leerlaufschub), der problemlos automatisch abgeflogen werden kann.
Wozu die Vermessungsflüge dienen sollen ist mir ebenfalls total schleierhaft. Am eigentlichen Anflug auf die Landebahn (z.B. ILS-Anflug) ändert sich rein gar nichts.

Für mich ist das alter Wein in neuen Schläuchen - eine PR-Aktion - die ganz typische Berliner Flughafenpolitik.

Sogar bei INTERFLUG wollte man in den 80er Jahren schon dieses Sinkflugverfahren einsetzen - und das noch ohne FMC.
(Vielleicht weiß Flieger Bernd, wie weit man damals damit gekommen ist.)
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3724
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 36
x 96
Kontaktdaten:

Re: Luftfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 6. Jun 2015, 01:54

Für die Flugsicherung sind die kontinuierlichen Sinkflüge schwieriger zu staffeln als Flugzeuge, die im Sinkflug mehrere horizontale Segmente abfliegen. Dort könnte also die technische Herausforderung dieses Konzeptes liegen.
Nur dachte ich, die DFS hätte dieses Problem schon vor ca. 20 Jahren gelöst. (Leider will mir der Name dieses am Flughafen Frankfurt/Main eingesetzten Computersystemes nicht mehr einfallen. Irgendetwas von Frequentis...?)
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1695
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Luftfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 3. Aug 2015, 12:12

Hallo Freunde!
Für das Berliner Publikum noch eine (leider kurzfristige) Einladung - hatte es versäumt, vor der Wartungsarbeit das reinzusetzen.
Rainer

Vortrag:[/b
]Luftverkehr als Wettbewerbsmarkt
aktuelle Entwicklungen in der internationalen
Luftfahrt
Referent: Matthias von Randow, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen
Luftverkehrswirtschaft (BDL)
[b]Termin und Ort:
Montag 03.08.2015, 18:00h
Hörsaal F11, Institut für Luft- und Raumfahrt, Marchstr. 12-14, Berlin

Luftverkehr ist ein internationaler Wettbewerbsmarkt, in dem eine Vielzahl von
Unternehmen um die Gunst der Passagiere werben. In diesem Markt treffen deutsche und
europäische Luftverkehrsunternehmen, die einseitige regulative und steuerliche
Belastungen zu schultern haben, auf Wettbewerber aus nicht-europäischen Staaten, deren
Regierungen die Luftfahrt als Wachstumsmotor sehen und unterstützen.
Welche Folgen haben diese ungleichen Rahmenbedingungen für die Kräfteverhältnisse im
weltweiten Luftverkehr? Wie verschieben sich die Marktanteile und was hat das für Folgen
für unsere Unternehmen
und für die Anbindung des Wirtschaftsstandorts Deutschland?
Und wo steht die Luftfahrt bei den Themen Klimaschutz und Lärm, die wichtig sind für
gesellschaftliche Akzeptanz?
http://www.bdl.aero <---- Antworten dazu auch unter dem Link des BDL

Kontakte:
DGLR Bezirksgruppe Berlin-Brandenburg http://www.berlin-brandenburg.dglr.de
Dipl.-Ing. Stefan Hein, Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG bg-berlin-brandenburg@dglr.de
Prof. Dr. Dieter Peitsch, ILR der TU-Berlin dieter.peitsch@ilr.tu-berlin.de
http://www.duesseldorf-international.de, BDL
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1695
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Luftfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 7. Aug 2015, 21:29

Im Diskussionscentrum stand auch die "Luftverkehrssteuer", erwähne es deshalb, weil im Forum (2013) schon mal eine Petition an den Bundestag initiiert wurde.
Kurios: Keiner der maßgeblichen Politiker will diese (heute noch) - aber gestrichen wird sie dennoch nicht ...
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1695
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Luftfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 7. Aug 2015, 21:40

Die MOSKAUER LUFTFAHRTMESSE "MAKS 2015"

vom 25. - 30. August in Schukowskoje

hier: http://de.sputniknews.com/zeitungen/201 ... 93810.html
Publikumstage: 28. - 30. August
- Wenn Peter hinfährt, komme ich auch mit! Gruppentickett ist vielleicht billiger und vor allem - kein Dolmetscher nötig >grins<

Als Neuheit soll vorgestellt werden u.a. das russische elektrische Fahrwerk, an dem auch westliche Hersteller tüfteln.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5481
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 196
x 25
Kontaktdaten:

Re: Luftfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 7. Aug 2015, 22:46

Fährt @ DDA dieses Mal hin?
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1695
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Luftfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 8. Aug 2015, 14:19

bluemchen hat geschrieben:Im Diskussionscentrum stand auch die "Luftverkehrssteuer", erwähne es deshalb, weil im Forum (2013) schon mal eine Petition an den Bundestag initiiert wurde.
Kurios: Keiner der maßgeblichen Politiker will diese (heute noch) - aber gestrichen wird sie dennoch nicht ...

Nochmal dazu, Hintergrund: "Lage der deutschen Luftfahrt I / 2015" [Q: DGLR]

- •Die vier deutschen Airlines haben seit Einführung der Luftverkehrsteuer 2,4 Mrd (!) Euro an den Fiskus gezahlt. Dieses Geld fehlt für die Investitionen in lärmärmere und energieeffizientere Flugzeuge.
•Wie stark eine solch zusätzlich Besteuerung des Luftverkehrs die Entwicklung des Luftverkehrs eines Landes hemmt, zeigt sich, wenn diese Steuer abgeschafft wird.---> In Irland, wo der Steuersatz seit dem 1. April 2014 null Euro beträgt, boomt derzeit der Luftverkehr mit +13,0%.

Mehr dazu : http://www.dglr.de/nc/meldungen/dglr_ne ... index.html

>>> 2011 eingeführt(vorübergehend) bis der Emmissionshandel greift, was er inzwischen tut. Die Rolle rückwärts, wie gesagt, kriegt keiner hin.
Begehrlichkeiten, Begehrlichkeiten ...
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1695
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 39
x 139
Kontaktdaten:

Re: Luftfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 8. Aug 2015, 22:43

Nochmal "MAKS 2015"

Hier gibt es einen Vorgeschmack auf die Attraktionen der Messe (denke ich):

http://de.sputniknews.com/videoklub/201 ... 13780.html

Liebe Fliegerkameraden!
Wer von uns allen das aerodynamische Fliegen - egal auf welchen Flugapparaten - gelernt hat, wird hier im Video sehen, aerodynamisch ist out. Es bleibt nur Kopfschütteln der älteren Generation und man wird buchstäblich eines Besseren belehrt.

Was hier mit dem Mehrzweck-Jet T-50 der 5. Generation vorgeführt wird, produziert am Ende Fragezeichen ohne Ende. Diese Flugmechanik ist vom anderen Stern, bzw. von den Russen.
Ich schmeiße alle Lehrbücher in die blaue Tonne.

Viel Spaß
Rainer
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3724
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 36
x 96
Kontaktdaten:

Re: Luftfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 8. Aug 2015, 23:15

Die demonstrierten Flugmanöver werden u.a. durch die Schubvektorsteuerung der Tiebwerke ermöglicht. Damit kann man das Flugzeug flach und ohne(?) Höhenverlust rotieren lassen.
Im Video sieht man auch das Cobra-Manöver (bei 00:43), was schon 1989 mit der Su-27 vorgeführt worden ist, damals jedoch ohne Schubvektorsteuerung.

Die Aerodynamik-Lehrbücher würde ich dennoch nicht in die Mülltonne werfen. Sie müssen einfach nur mit dem zusätzlichen Kapitel "Supermaneuverability" erweitert werden.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.


Zurück zu „Luftfahrtnachrichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste