Startunfall CavokAir AN74 UR-CKC

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 443
Registriert: So 17. Mär 2013, 23:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 44
x 36
Kontaktdaten:

Startunfall CavokAir AN74 UR-CKC

Ungelesener Beitragvon heiko76 » So 30. Jul 2017, 20:19

Am 29.7.2017 verunfallte in Sao Tome eine AN74-100 der ukrainischen Cavok Air.
Die Ursache war ein Vogelschlag im rechten Triebwerk auf Grund dessen die Crew den Start abbrach und das Ende der RWY überrollte.

Die Crew konnte verletzt geborgen werden, die Antonov (UR-CKC) ein Fall für den Schrottplatz.

Quelle: Meldung bei AV-Herald
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1630
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 38
x 137
Kontaktdaten:

Re: Startunfall CavokAir AN74 UR-CKC

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 30. Jul 2017, 22:28

heiko76 hat geschrieben:Am 29.7.2017 verunfallte in Sao Tome eine AN74-100 der ukrainischen Cavok Air.
Die Ursache war ein Vogelschlag im rechten Triebwerk auf Grund dessen die Crew den Start abbrach und das Ende der RWY überrollte.

Die Crew konnte verletzt geborgen werden, die Antonov (UR-CKC) ein Fall für den Schrottplatz.

Quelle: Meldung bei AV-Herald

Ja, der Yuri hat da echten Schrott fotografieren müssen, schade um´s Maschinchen, das immer so exotisch aussieht.
Hätten sie zum Vögel Schreddern lieber ihre AN-12 genommen (****kleiner Scherz)
Stavanger --- Sao Tome ist aber auch eine tolle Route. Hängt da die Marine drin?
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3682
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 34
x 92
Kontaktdaten:

Re: Startunfall CavokAir AN74 UR-CKC

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 31. Jul 2017, 18:25

Der Flughafen verfügt leider über keinerlei Sicherheitsflächen an beiden Enden der Piste. Diese sollten 300 m lang sein (ICAO-Empfehlung), mindestens jedoch 90 m (ICAO-Standard).

Das war das Flugzeug, welches im April 2005 Reklame für Angelica Agurbash geflogen ist.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 443
Registriert: So 17. Mär 2013, 23:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 44
x 36
Kontaktdaten:

Re: Startunfall CavokAir AN74 UR-CKC

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Mo 31. Jul 2017, 19:21

Als Laie und ohne zu spekulieren ... aber kann es sein das der Startabbruch nach "V1" eingeleitet wurde. Ist es nicht so geregelt das selbst bei einseitigen TW - Ausfall gestartet werden muss. Sonst hätte in diesem Fall doch die verfügbare Startstrecke zum abremsen der Maschine ausreichen müssen.
Weiterhin fällt auf das nur ein Reverser (noch) geöffnet ist. Augerechnet der des ausgefallene TW. (Right-Hand Engine) oder handelt es sich dabei nur um eine Abdeckung?

VG-heiko
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3682
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 34
x 92
Kontaktdaten:

Re: Startunfall CavokAir AN74 UR-CKC

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 31. Jul 2017, 20:44

Die Schubumkehr des rechten Triebwerks ist noch ausgefahren, d.h., es ist kein gelöstes Teil der Triebwerksverkleidung.
Alle anderen Fragen harren noch der Beantwortung durch die Untersuchungskommission.

Wird bis zum Erreichen von V1 der Start abgebrochen, so sollte das Flugzeug sogar ohne Einsatz der Schubumkehr auf der Startbahn zum Stehen kommen können.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.


Zurück zu „Luftfahrtnachrichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast