Volga-Dnepr-Group will deutsche Fluggesellschaft mit AN-124 in Leipzig gründen.

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 469
Registriert: So 17. Mär 2013, 23:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 52
x 43
Kontaktdaten:

Volga-Dnepr-Group will deutsche Fluggesellschaft mit AN-124 in Leipzig gründen.

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Sa 2. Dez 2017, 23:48

Ich habe heute mal so im vorbeigehen und ohne nach Fakten zu suchen folgende Information aufgeschnappt.

Die VDA - Gruppe plant wohl eine Tochtergesellschaft mit deutscher Betriebsgenehmigung und Sitz in Leipzig.
Geplant sind drei Maschinen vom Typ AN-124 in der Flotte.

VG heiko
Zuletzt geändert von heiko76 am So 3. Dez 2017, 00:18, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5509
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 214
x 26
Kontaktdaten:

Re: Volga-Dnepr-Group will deutsche Fluggesellschaft mit AN-124 in Leipzig gründen.

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 3. Dez 2017, 00:15

0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5509
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 214
x 26
Kontaktdaten:

Re: Volga-Dnepr-Group will deutsche Fluggesellschaft mit AN-124 in Leipzig gründen.

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 3. Dez 2017, 00:32


Das ist eine alte Meldung aus 2016.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

старый мешок
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 90
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 20:21
Postcode: 11111
Wohnort: südlich vom Nordpol
x 1
x 5
Kontaktdaten:

Re: Volga-Dnepr-Group will deutsche Fluggesellschaft mit AN-124 in Leipzig gründen.

Ungelesener Beitragvon старый мешок » So 3. Dez 2017, 00:57

EA-Henning hat geschrieben:

Das ist eine alte Meldung aus 2016.


Ohh dann sieht man wie aktuell alte Meldungen sein können. :wind:
Das sind die Auswirkungen vom zu viele ARD und ZDF sehen. Da stimmt auch vieles nicht oder ist veraltet.
------------------------------------------------------------------------------------

In Uljanowsk wurde gestern aktuell die Überholung der RF-82011 (ehemals CCCP/RA-82011) fertig gestellt und auf den Namen "Oleg Antonow" getauft.
Gebaut wurde die Maschine in Uljanowsk. Wie insgesamt 34 Maschinen dieses Typs. Wer die Rechte an den in Uljanowsk gebauten Maschinen hat; da werden sich noch Genrationen von Rechtsverdrehern beschäftigen. Es handelt sich ja nicht um eine Lizenzproduktion im herkömmlichen Sinne. Auch nicht um eine Gestattungsproduktion. Und es ist auch nicht unbedingt verboten, wenn der Hersteller bestimmte Komponenten substituiert.
Letztendlich ist alles politisch motiviert und die Ukrainer schießen sich mal wieder selbst ins Knie. Flugzeuge bauen sie schon seit Jahren keine mehr und Ersatzteile für bestehende Maschinen liefern sie aus gnatz nicht. Poroschenkos Ökonomie.

Hier die generalüberholte "Oleg Antonow" RF-82011, gestern in Uljanowsk:
https://russianplanes.net/id222206
1 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1820
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Volga-Dnepr-Group will deutsche Fluggesellschaft mit AN-124 in Leipzig gründen.

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 3. Dez 2017, 02:35

старый мешок
- Ein Adventsgeschenk der Sonderklasse?
Weihnacht ist doch ein schönes Fest >sup<

Da freut man sich über kleine Dinge, die ganz groß sind
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5509
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 214
x 26
Kontaktdaten:

Re: Volga-Dnepr-Group will deutsche Fluggesellschaft mit AN-124 in Leipzig gründen.

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 3. Dez 2017, 12:19

Flugzeuge, die zu Sowjetzeiten entwickelt wurden, wurden oftmals im Westen nur durch Annerkennung eines sowjetischen Zertifikats zugelassen, waren aber für selbst im Westen nicht zulassungsfähig. Man beachte dazu auch die Flugzeuge, die in der DDR zugelassen waren. Diese wurden ja ausschliesslich gemäß Einigungsverträge zugelassen. Gleiche Flugzeuge, die ausserhalb der DDR flogen, waren und sind meistens nicht zulassungsfähig in der EU.

Ich weiss jetzt gar nicht, ob die AN-124 zertifiziert ist?
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „Luftfahrtnachrichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste