An-2 Absturz in Narjan Mare -Fernost

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1869
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 51
x 152
Kontaktdaten:

An-2 Absturz in Narjan Mare -Fernost

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 22. Dez 2017, 02:12

In einer Polarflug-Region ist es am Dienstag zu einem folgenschweren Absturz gekommen - 3 Insassen von 13 überlebten bedauerlicher Weise nicht.
Es soll sich um eine An-2 TBC-2MC gehandelt haben
Die Tass berichtete: http://tass.ru/proisshestviya/4826203 (mehrere eingebettete Links dazu )

An-2 Unfall.png
An-2 Unfall.png (451.36 KiB) 199 mal betrachtet
Quelle: http://tass.ru/proisshestviya/4824571

Zu den Ursachen gibt es die Varianten Wetter / techn. Defekt / Pllotenfehler. Sicht 4 Km Schnee, mit 13 Insassen voll beladen, favorisiert wird ein Motorschaden, in der Folge ein extremer Sackflug nach erfolgtem Start.
Es gibt zwei (undeutliche) Amateurvideos dazu, die aber Fluglage durchaus erkennen lassen
- https://www.youtube.com/watch?time_cont ... kmDEN5bwFs
- https://www.youtube.com/watch?v=mralTtKFnHY
- https://www.youtube.com/watch?time_cont ... tLvOY8URfE

Ich bringe es deswegen in die Diskussion, da hier das Thema "Stall" vermutlich stark tangiert wird ---> viewtopic.php?f=33&t=737&p=6129&hilit=Str%C3%B6mungsabri%C3%9F#p6129

und das mit einer An-2, wenngleich wohl eine Turbo-Variante.
Beide Piloten überlebten ebenfalls verletzt, so daß mit gewisser Wahrscheinlichkeit Ursachen und pp. Steuerfragen aufgeklärt werden können.
Die Crew soll polar-erfahren gewesen sein. Die Ermittlung ist im Gange.

# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5533
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 229
x 30
Kontaktdaten:

Re: An-2 Absturz in Narjan Mare -Fernost

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 22. Dez 2017, 07:41

Die fallen ja momentan wie Fliegen vom Himmel. Auf dem einen Video steht die Maschine recht steil und langsam in der Luft.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1869
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 51
x 152
Kontaktdaten:

Re: An-2 Absturz in Narjan Mare -Fernost

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 22. Dez 2017, 13:00

Zu den Verletzten, das ist die wichtigste Frage bei dem Unfall:

- 7 Patienten wurden mit 2 L-410 nach Archangelsk geflogen, in einer Flughöhe von 4.000 m war das machbar.
- 3 Schwerverletzte sollten nach Moskau gebracht werden, dazu wurde eine Medi An-128 bereit gestellt, allerdings wurde das vom Arzt untersagt, da eine Flughöhe von 10.000 m für die Patienten im kritischen Zustand nicht zumutbar sei.
Die Schwere liegt sicherlich im Wirbelsäulen-Bereich neben Knochenbrüchen.
Nach Tass gestern: http://tass.ru/proisshestviya/4832634

R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1869
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 51
x 152
Kontaktdaten:

Re: An-2 Absturz in Narjan Mare -Fernost

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 22. Dez 2017, 13:15

Nach heutigem Bericht sollen zwei der Schwerverletzten mit einer An-148 EMERCOM des Katastrophenschutz-Ministeriums nach Moskau gebracht worden sein in das Forschungsinstitut der Nothilfe. N. Sklifosovsky

(Zur An-148 EM : http://www.jetjournal.net/typen/An-148_-100EM.html)
Diese Maschine hat eine Komplettausstattung der umfassenden med. Nothilfe.

Nach Tass heute: http://tass.ru/proisshestviya/4833969

Hier ein anderes Bild dieses Horizontal Aufpralles, welches die Schwere der Verletzungen erahnen läßt
An-2 Unfall. 1png.png
An-2 Unfall. 1png.png (345.68 KiB) 180 mal betrachtet
Quelle: http://tass.ru/proisshestviya/4823944
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3777
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 107
Kontaktdaten:

Re: An-2 Absturz in Narjan Mare -Fernost

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 22. Dez 2017, 14:41

Die Luftschraube sieht aus, als wäre sie beim Aufschlag nur mit geringer Drehzahl gelaufen. Segelstellung der Blätter konnte ich nicht erkennen.
Dem Anschein nach haben die Piloten eine Umkehrkurve zum Flugplatz eingeleitet, anstatt im Geradeausflug eine Notlandung zu versuchen. Das führt meistens nicht zum Erfolg, sondern zum Strömungsabriß in der Kurve. Die Kurve, sofern sie gewollt war, war keine gute Idee.

Eine An-2 kann eigentlich nur überzogen werden, wenn sie deutlich überladen ist oder der Schwerpunkt zu weit hinter dem Limit liegt.

Inzwischen sind es vier Tote geworden.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1869
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 51
x 152
Kontaktdaten:

Re: An-2 Absturz in Narjan Mare -Fernost

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 23. Dez 2017, 23:52

... Eine An-2 kann eigentlich nur überzogen werden, wenn sie deutlich überladen ist oder der Schwerpunkt zu weit hinter dem Limit liegt.

Nun soll das ja eine Maschine mit einer Gluschenkow sein und selbige bringt gegenüber dem "M-62" nur etwa 1/3 an Masse auf das Fahrgestell.
Mithin dürfte der Schwerpunkt automatisch weiter hinten liegen, aber mit welchen Konsequenzen in Bezug auf die Längsstabilität? So dürfte die Höhenruder-Wirksamkeit marginal geringer sein, d.h., Ruderausschläge müssen größer ausgeführt werden.
Eine weitere Frage wäre auch: Wie verhält sich ein T-TW gegenüber einem M-62? - Dieser läuft / stottert / oder steht. Und das TWD-10? Ist eine Leistungsminderung sofort spürbar, Warnanzeigen, Kompensations-Reaktion ... Ist eine interessante Frage

Nochmal zu dem Rechts-Turn: Der kann handgemacht sein im Bewußtsein - wir beherrschen das, was sich als fataler Fehler entwickelt, oder aber - ist Ergebnis des Strömungsabrisses und war nicht mehr zu beeinflussen.
Landemöglichkeiten "geradeaus" wären lt. Luftbild fast nicht eingeschränkt gewesen (kein Kleingarten im Wege)...
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5533
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 229
x 30
Kontaktdaten:

Re: An-2 Absturz in Narjan Mare -Fernost

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 24. Dez 2017, 01:22

Bezüglich das Schwerpunkts kann man sagen, dass das PTL-Triebwerk etwas nach vorn gesetzt wurde.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „Luftfahrtnachrichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste