Heftig: Israel verbietet Airbus A380 und Boeing 747.

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6672
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1238
x 186
Kontaktdaten:

Heftig: Israel verbietet Airbus A380 und Boeing 747.

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 5. Sep 2022, 12:08

Israel verbietet 4-Strahler.

Ausgerechnet Israel verbietet am Flughafen "Ben Gurion" in Tel Aviv-Jaffa ab Beginn des Sommerflugplans 2023 die Landung von 4-stahligen Flugzeugen, wie etwa 747 und A380.
Israel ist bekanntlich in vielen Dingen etwas, sagen wir wir: "speziell".

Klar, die letzte Boeing 747 in israelischen Diensten wurde 2019 ausgemustert. Aber, die Luftwaffe Israels betreibt noch immer die Boeing 707-300. Ein fliegender Dinosaurerierer. Interessant auch, wie die Firma BEDEK handhaben will. Unter anderem baut diese Firma in Tel Aviv aus ehemaligen Passagierflugzeugen Frachter. Das bekannteste Produkt ist derzeit die Boeing 747-400(BDSF). Ob es eine Ausnahmegenehmigung gibt, oder ob BEDEK sich nun auf andere Muster konzentriert, ist unbekannt.
Henning Tikwe

Lesen Sie weiter beim Aerotelegraph:
https://www.aerotelegraph.com/israel-ve ... boeing-747
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4852
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 321
x 467
Kontaktdaten:

Re: Heftig: Israel verbietet Airbus A380 und Boeing 747.

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 7. Sep 2022, 09:37

Grund für das geplante Verbot soll nicht nur der Lärmschutz sein, sondern auch Bedenken hinsichtlich der Luftverschmutzung und "Nachhaltigkeit".

Das ganze ist so hirnrissig, daß ich seit Tagen nach Worten suche. Denn ich wollte diese Meldung sogar unter der Rubrik "Räuberpistolen aus der Luftfahrt-Berichterstattung" bringen - mit dem Hinweis, daß diese Räuberpistole auch noch wahr ist.

Diese "Umweltschutzmaßnahme" ist nur zeitgeistiger Aktionismus und Heuchelei. Sieht man denn nicht, daß der mit Abstand größte Teil der Lärm- und Schadstoffemissionen am Flughafen Tel Aviv von zweistrahligen Flugzeugen verursacht wird?!
Konsequent wäre es, den Flughafen ganz zu schließen. Dann wären die Emissionen bei Null und der Flughafen Tel Aviv wäre das leuchtende Vorbild für die Welt.

Natürlich werden weiterhin vierstrahlige Flugzeuge in Tel Aviv landen - dann mit Ausnahmegenehmigung und einer "speziellen Lizenz". Ein wirkliches Verbot von vierstrahligen Flugzeugen würde schnell Probleme bereiten. Zum Beispiel wenn übergroße Spezialfracht befördert werden soll, wo die ganzen Halbfrachter passen müssen, weil ihnen die Nose Cargo Door fehlt, die nur die 747-400F/8F und die An-124 haben.

Da ohnehin niemand Tel Aviv mit vierstrahligen Passagierflugzeugen im Liniendienst anfliegt (nur Emirates Airlines* plant das), wird hier mutig ein Problem angegangen, das gar nicht existiert, sondern nur herbeigeredet wurde. Die vereinzelten Anflüge mit 747-Frachtern können ja wohl nicht das Problem sein.

Ich würde die Umweltschutzbarden in der Flughafenverwaltung von Tel Aviv mit dem verbogenen Winglet auszeichnen.


*) Vielleicht dient diese nicht nachvollziehbare Maßnahme auch nur dem einen Ziel, Emirates-Flüge mit A380 nach Tel Aviv zu verhindern.
1 x
Thomas

Freiheit war das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
(frei nach George Orwell)

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4852
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 321
x 467
Kontaktdaten:

Re: Heftig: Israel verbietet Airbus A380 und Boeing 747.

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 10. Sep 2022, 13:30

Ein Luftfahrt-Analyst vermutet ebenfalls eine israelische Protektionismus-Maßnahme. Nur eine andere.
Er sieht die Maßnahme als Verkaufsförderungsmaßnahme für die bei Israel Aerospace Industries in Tel Aviv umgebauten Frachtflugzeuge vom Typ 777-300ERSF, die noch dieses Jahr auf den Markt kommen sollen. Mit dem Verbot der Vierstrahler würden vor allem die umgebauten 747-400 Billigfrachter aus dem Markt gedrängt, die dann durch die 777-300ERSF Billigfrachter ersetzt werden könnten.

(Billigfrachter ist meine Formulierung, denn die ladenneuen Frachter ab Werk sind im Vergleich zu den gebrauchten Umbauflugzeugen sehr viel teurer.)
0 x
Thomas

Freiheit war das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
(frei nach George Orwell)

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4852
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 321
x 467
Kontaktdaten:

Re: Heftig: Israel verbietet Airbus A380 und Boeing 747.

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 14. Sep 2022, 10:42

Ein weiterer Analyst hat sich nicht gescheut, die Sache überaus klar zu benennen.
Er stellte zunächst fest, daß der Anteil vierstrahliger Flugzeuge am Verkehrsaufkommen des Flughafens Tel Aviv gerade einmal 0,8 Prozent beträgt.
Dann bemängelte er, daß die Treibstoffeffizienz von 747-8F (und theoretisch auch der A380) sowie deren moderne schadstoff- und lärmarme Triebwerke völlig ignoriert werden. Dabei verwies er als Beispiel auf die 777-200, die da nicht mithalten kann.
Sein Urteil: Populismus! (Und der paßt ja perfekt in diese grandiosen Zeiten der sinnlosen Ideologieprojekte.)

Mit Umweltschutz, wie behauptet, hat das jedenfalls nichts zu tun, denn die Begründung der Maßnahme ist von vorn bis hinten unglaubwürdig. Uralte zwei- und dreistrahlige Flugzeuge stellen angeblich kein Problem dar, aber moderne Vierstrahler, die nur gelegentlich vorbeischauen.
1 x
Thomas

Freiheit war das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
(frei nach George Orwell)

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6672
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1238
x 186
Kontaktdaten:

Re: Heftig: Israel verbietet Airbus A380 und Boeing 747.

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 14. Sep 2022, 14:15

Und diese "Eierei" grassiert überall. Auch bei den Auto-Antrieben. Oder die Berichterstattung zur Ukrainekrise.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „Luftfahrtnachrichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast