Welche Plätze in der SU - ausländ. Airlines ?

Was lief bei den Fluggesellschaften östlich der Elbe? Immerhin waren sie Partner der Interflug und gehören zum Thema dazu.
joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1156
Registriert: So 18. Nov 2007, 23:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
Kontaktdaten:

Re: Welche Plätze in der SU - ausländ. Airlines ?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Mo 18. Okt 2010, 20:31

EDGE-Henning hat geschrieben:Ich kann nur Hochdeutsch!



Wieso? Es ist doch alles auf hochdeutsch.:

http://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_Kasan
0 x
jrjr

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3903
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 125
Kontaktdaten:

Re: Welche Plätze in der SU - ausländ. Airlines ?

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 18. Okt 2010, 21:08

Wikipedia.de hat geschrieben:1979 waren die Bauarbeiten abgeschlossen und die 2500 m lange Start- und Landebahn wurde mit den Flugzeugtypen Tu-124 und Tu-134 getestet.

Sehr merkwürdige Dinge stehen in diesem Artikel. Die Start- und Landebahn wurde mit verschiedenen Flugzeugtypen getestet(!). :lol:
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1156
Registriert: So 18. Nov 2007, 23:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
Kontaktdaten:

Re: Welche Plätze in der SU - ausländ. Airlines ?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Mo 18. Okt 2010, 21:32

@ Kilo Mike Sierra:

Was soll daran so untypisch (seltsam) sein? :roll:
0 x
jrjr

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Welche Plätze in der SU - ausländ. Airlines ?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 18. Okt 2010, 21:43

joschie99 hat geschrieben:@ Kilo Mike Sierra:

Was soll daran so untypisch (seltsam) sein? :roll:

Das war eher ironisch gemeint!
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3903
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 125
Kontaktdaten:

Re: Welche Plätze in der SU - ausländ. Airlines ?

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 18. Okt 2010, 22:04

Ein Flugzeug ist doch kein geeignetes Meß- oder Testgerät für die Betriebsparameter einer neu gebauten Start- und Landebahn.

Will man etwa die Festigkeit des Betons, seine Oberflächenbeschaffenheit, die Ausrichtung der Bahn, ihre Länge und Breite oder die Befeuerung durch Befliegung überprüfen. All das läßt sich mit bodenständigen Mitteln viel einfacher und sehr genau feststellen.

Selbst wenn hier ein Mißverständnis vorliegt und die Flugvermessung der Navigationsanlagen gemeint war, so ergibt der Einsatz verschiedener Flugzeugtypen aber auch noch keinen Sinn. Es ist völlig unerheblich, von welchem Typ das eingesetzte Meßflugzeug ist. (In der Sowjetunion war das zu dieser Zeit der Typ Jak-40.)
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1156
Registriert: So 18. Nov 2007, 23:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
Kontaktdaten:

Re: Welche Plätze in der SU - ausländ. Airlines ?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Di 19. Okt 2010, 05:51

Kilo Mike Sierra hat geschrieben: Es ist völlig unerheblich, von welchem Typ das eingesetzte Meßflugzeug ist. (In der Sowjetunion war das zu dieser Zeit der Typ Jak-40.)



In der DDR verwendete man schließlich bis Mitte der 80 'er Jahre die völlig veraltete (und im Passagierfludienst längst ausgemusterte Ilyushin IL-14P.
0 x
jrjr

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Welche Plätze in der SU - ausländ. Airlines ?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 19. Okt 2010, 09:36

joschie99 hat geschrieben:
Kilo Mike Sierra hat geschrieben: Es ist völlig unerheblich, von welchem Typ das eingesetzte Meßflugzeug ist. (In der Sowjetunion war das zu dieser Zeit der Typ Jak-40.)



In der DDR verwendete man schließlich bis Mitte der 80 'er Jahre die völlig veraltete (und im Passagierfludienst längst ausgemusterte Ilyushin IL-14P.

Ach.....

Es würde, wenn man die entsprechende Ausrüstung einbaut, auch mit einem Liliental-Gleiter funktionieren.

Der Artikel in Wikipedia sugieriert folgende, auf den Strassenbau adaptierte Vorgehensweise: Man baut eine Brücke, und anschliessend lässt man Mercedes Actros und MAN TG-A LKW über diese Brücke fahren. Wenn die Brücke hält, gilt der Test als erfolgreich. Stürzt die Brücke ein, naja.......

Man testet eine Start/Landebahn nicht, indem verschiedene Flugzeuge darauf landen, egal wie alt. Fahrbahnen, dazu zählen auch solche auf Flughäfen, werden mit einem gewissen Planungsaufwand projektiert und mit bestimmten, dafür gedachten Baustoffen realisiert. BEVOR irgendein Flugzeug dort landet, überprüft man die Bahn durch eine stichprobenartige Vermesung. Ausserdem werden mit speziellen Bohrern Materialproben entnommen. DANN können Flugzeuge landen. Egal, welche, egal, wie alt.

Warum ein altes Flugzeug für derartige Zwecke? Weil das Transportmittel der Ausrüstung für ein eventuelles Prezässionslandesystem (beispielsweise ILS) eben theoretisch, wie bereits oben beschrieben, auch von einem Lastensegler befördert werden. Eine neues Flugzeug steht aber in keinem Verhältnis zum Nutzen, für die paar Flughäfen mi ILS.

In der DDR war das die IL-14, später die IL-18. In der BRD unter anderem die Premproke(schreibt man die so?). In der UdSSR wurden speziell ausgerüstete JAK-40 und AN-26 (Luftstreitkräfte) verwendet.

Heute ist es eine KingAir 350, die in Deutschland fliegt, allerdings nach Privatierungs des Anbieters, der auch ausserhalb Deutschlands operiert.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1156
Registriert: So 18. Nov 2007, 23:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
Kontaktdaten:

Re: Welche Plätze in der SU - ausländ. Airlines ?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Di 19. Okt 2010, 17:08

@EDGE-Henning:

Danke für die Richtigstellung von falsch bei Wikipedia erfahrenen Fakten.
0 x
jrjr

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 4
Kontaktdaten:

Re: Welche Plätze in der SU - ausländ. Airlines ?

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Di 19. Okt 2010, 18:13

... 1979 waren die Bauarbeiten abgeschlossen und die 2500 m lange Start- und Landebahn wurde mit den Flugzeugtypen Tu-124 und Tu-134 eingeflogen. ...

wie gefällt euch dieser Text ?? Bild
läßt sich doch ändern .... nun ja, bevor die Änderung öffentlich wird muß sie geprüft werden von den Damen und Herren Bild
0 x
Anfang sky
Endeground

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1156
Registriert: So 18. Nov 2007, 23:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
Kontaktdaten:

Re: Welche Plätze in der SU - ausländ. Airlines ?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Di 19. Okt 2010, 18:32

Also das Wort eingeflogen zieht mir die Schuhe aus. Es klingt so ähnlich, wie eingefahren bei einem neuen Auto! :lol:
0 x
jrjr


Zurück zu „Zivile Luftfahrt in den RGW-Staaten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast