Flughafen Moskau-Scheremetjewo

Was lief bei den Fluggesellschaften östlich der Elbe? Immerhin waren sie Partner der Interflug und gehören zum Thema dazu.
Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4978
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 367
x 544
Kontaktdaten:

Re: Flughafen Moskau-Scheremetjewo

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 19. Mär 2013, 17:27

Ja, aber diese Passagierbrücken waren importiert (wie der größte Teil des "Olympia-Flughafens").
Wurden das Terminal nicht von der Salzgitter AG gebaut und folgte dem Abfertigungsprinzip des Flughafens Hannover?
0 x
Thomas

Mein Auto kann ich innerhalb von 5 Minuten komplett "aufladen" (sogar überall unterwegs) und komme damit ca. 700 km weit.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 7011
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1519
x 225
Kontaktdaten:

Re: Flughafen Moskau-Scheremetjewo

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 19. Mär 2013, 17:33

Ja, aber das zeigt ja, das es nicht unmöglich war.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 7011
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1519
x 225
Kontaktdaten:

Re: Flughafen Moskau-Scheremetjewo

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 12. Apr 2013, 07:06

Der Pilz-Satellit hatte Fluggastbrücken!

Zumindest zeitweise waren an diesem pilzförmigen Terminal Fluggastbrücken ("Fingerdocks") vorhanden. Mir liegen dazu Fotos vor, die ich aber aus Gründen des Urheberrechts nicht zeigen kann. Auf einem Foto sieht man eine TU-104 und eine TU-134(N), die mit normalen Gangways bestückt sind, aber am "Pilz" stehen, wo man die Fingerdocks sieht. Auf dem zweiten Foto sieht man eine IL-62. Auch diese wird mittels Gangway abgefertigt, obwohl die Fluggastbrücken eindeutigt zu erkennen sind.

Die erwähnten TU-104 und TU-134(N) tragen die damaligen typischen Herstellerlackierungen, während die IL-62 die typische Aeroflot-Lackierung zeigt. Man darf deshalb annehmen, das die Fluggastbrücken vermutlich ab den 1970er bis in die 1980er Jahre existierten.

Wer die Bilder möchte, schreibt mir eine E-Mail.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 7011
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1519
x 225
Kontaktdaten:

Re: Flughafen Moskau-Scheremetjewo

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 14. Okt 2022, 22:20

Die ersten Fluggastbrücken in der UdSSR wurden 1972 am Flughafen Moskau-Sheremetyevo an dem pilzförmigen Rundterminal installiert.

Die Flugastbrücken wurden in Holland bestellt.

Angeblich waren sie relativ unzuverlässig.
1975 wurden sie demontiert und gelangten an den Flughafen Taschkent.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1196
Registriert: So 18. Nov 2007, 22:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
x 7
Kontaktdaten:

Re: Flughafen Moskau-Scheremetjewo

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Mi 4. Jan 2023, 11:57

Mir ist es eben gelungen, aus einem bei Youtube hochgeladenen Sowjetischen Werbefilm eine Abbildung der Abfluganzeige in Moskau-Scheremetjevo hochzulasen.
Dateianhänge
Unbenannt.png
0 x
jrjr

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4978
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 367
x 544
Kontaktdaten:

Re: Flughafen Moskau-Scheremetjewo

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 5. Jan 2023, 13:07

Ich habe kürzlich ein aktuelles Video von diesem Flughafen gesehen. Das sah äußerst prächtig aus. Sogar noch beindruckender als der neue Flughafen von Istanbul. Mein Eindruck von dem neuen Terminal in SVO war natürlich nur ein optischer. Ob man als Passagier vor Ort den Flughafen immer noch so toll findet, hängt noch von vielen anderen Faktoren ab.
1 x
Thomas

Mein Auto kann ich innerhalb von 5 Minuten komplett "aufladen" (sogar überall unterwegs) und komme damit ca. 700 km weit.

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 768
Registriert: So 17. Mär 2013, 22:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 197
x 159
Kontaktdaten:

Re: Flughafen Moskau-Scheremetjewo

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Do 5. Jan 2023, 18:24

joschie99 hat geschrieben:Mir ist es eben gelungen, aus einem bei Youtube hochgeladenen Sowjetischen Werbefilm eine Abbildung der Abfluganzeige in Moskau-Scheremetjevo hochzulasen.


Aeroflot nach Lima ? Mit was sind die den dahin geflogen und vorallem wie lange? Das ist ja schon eine Hausnummer vom SVO aus.
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 7011
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1519
x 225
Kontaktdaten:

Re: Flughafen Moskau-Scheremetjewo

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 5. Jan 2023, 19:54

Moskau SVO nach Lima war Flug SU335/336. Einmal wöchentlich via Luxemburg, Shannon und Havanna.
Flugdurchführung mit ILJUSCHIN IL-62M.
1 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 7011
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1519
x 225
Kontaktdaten:

Re: Flughafen Moskau-Scheremetjewo

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 7. Jan 2023, 02:05

Passend zum Thema "Moskau nach Lima":
https://www.delcampe.net/en_US/collecti ... 24091.html
Eindeutig IL-62.
1 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

E-Spez
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 135
Registriert: Fr 17. Dez 2021, 16:56
Postcode: 98
Country: Germany
Wohnort: Landkreis Schmalkalden-Meiningen
x 1
x 94
Kontaktdaten:

Re: Flughafen Moskau-Scheremetjewo

Ungelesener Beitragvon E-Spez » Sa 7. Jan 2023, 15:44

Und dazu noch mit einer alten IL 62,mit NK-8 TW. Hut ab sage ich nur. :-)
2 x
Der Kohleausstieg der Grünen war erfolgreich,der Bürger hat keine Kohle mehr


Zurück zu „Zivile Luftfahrt in den RGW-Staaten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast