Flugzeugproduktionsstandorte im RGW-Raum

Was lief bei den Fluggesellschaften östlich der Elbe? Immerhin waren sie Partner der Interflug und gehören zum Thema dazu.
Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3967
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 42
x 133
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugproduktionsstandorte im RGW-Raum

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 26. Apr 2010, 21:37

Iljuschin Il-86

Moskauer Maschinenbaubetrieb Nr. 30 "Banner der Arbeit" am Flugplatz Moskau-Chodynka (heute Teil von KAPO), 2 Exemplare gebaut (davon eine Bruchzelle), Erstflug am 22. Dezember 1976

Flugzeugwerk Nr. 64 in Woronesch-Pridatscha (heute VASO), von 1976(?) bis 1997(?) 104 Exemplare gebaut, Erstflug am 24. Oktober 1977


Iljuschin Il-96

Moskauer Maschinenbaubetrieb Nr. 30 "Banner der Arbeit" am Flugplatz Moskau-Chodynka (heute Teil von KAPO), 1 Prototyp und 1 Bruchzelle gebaut, Erstflug am 28. September 1988

Flugzeugwerk Nr. 64 in Woronesch-Pridatscha (heute VASO), von 1988(?) bis heute 22 Exemplare hergestellt, Erstflug im Mai 1993


Tupolew Tu-144

Moskauer Maschinenbaufabrik Nr. 156 "Opit" (heute VASO), ab 1965, 1 Prototyp, 1 Vorserienmuster sowie zwei Bruchzellen gebaut, Erstflug 31. Dezember 1968

Flugzeugwerk Nr. 64 in Woronesch-Pridatscha, 16 Exemplare gebaut (davon eine Bruchzelle), Erstflug 29. März 1972, Produktion bis 1981(?)
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3967
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 42
x 133
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugproduktionsstandorte im RGW-Raum

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 3. Mai 2010, 13:54

Soll ich hier die ganze Arbeit allein machen? :cry:

Die Il-18 werde ich noch nachreichen, doch dann werde ich mich zur Ruhe legen und erst einmal abwarten.
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 4
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugproduktionsstandorte im RGW-Raum

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Mo 3. Mai 2010, 18:46

Kilo Mike Sierra hat geschrieben: ... dann werde ich mich zur Ruhe legen und erst einmal abwarten.

Hast Du auch verdient 8-)
das ist ja eine irre Arbeit !
0 x
Anfang sky
Endeground

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5569
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 259
x 34
Kontaktdaten:

Flugzeugwerk Nr. 116 Arsenjew

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 3. Mai 2010, 20:17

Staatl. Flugzeugwerk Nr. 116 "Progress", Arsenjew/UdSSR

1941 to 1946:
UT-2 Schulflugzeug;

1948 bis 1990:
Jak-18 Reihe bis zur Jak-54 (Jak 52 und 55 in Rumänien!)

Ab 1959:
Anti-Schiffs Rakete Type P-15;

1960er Jahre:
Antonow AN-14

Ab 1980:
Anti-Schiffs Rakete 3M-80.

1970 bis 1990
Mil – Mi-24; 2200 Hubschrauber in verschiedenen Versionen.

1990 (?)
einige Mi-34.

Ab 1991:
Kamow KA-50 und KA-52

Heute:
AAC Progress

Produkte:
Kamow KA-50 "Black Shark"
Kamow KA-52 "Alligator"
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5569
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 259
x 34
Kontaktdaten:

Flugzeugwerk Nr. 125 Irkutsk

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 3. Mai 2010, 20:24

Flugzeugwerk Nr. 125 Irkutsk.

Folgende Typen wurden gefertigt:

A-002 (UL-Flugzeug)
AN-12
AN-24T
Be-200 Altair
ER-2
ER-2
I-14 (ANT-31)
IL-4 (DB-3F)
IL-6
IL-28
MiG-23UB
MiG-27
Pe-2
Pe-3
ANT-40
Su-27UB
Su-30
Tu-2S
Tu-14
Yak-28
Jak-28R und die Jak-28PP
Yak-112
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3967
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 42
x 133
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugproduktionsstandorte im RGW-Raum

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 17. Mai 2010, 14:28

Iljuschin Il-18

Moskauer Maschinenbaubetrieb Nr. 30 "Banner der Arbeit" am Flugplatz Moskau-Chodynka (heute Teil von KAPO), 564 Exemplare gebaut, ab 1957 bis 1972

Dazu kommen 24 Il-20, die dort zwischen 1972 und 1976 produziert worden sind sowie eine Zahl von Il-22 aus den Jahren 1977 bis 1983.
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5569
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 259
x 34
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugproduktionsstandorte im RGW-Raum

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 17. Mai 2010, 15:01

Dazu kommt noch die IL-38. U-Boot Jäger auf IL-18 Basis mit nach vorne verlegter Tragfläche und Hecksporn.

Achtung bei IL-20:

IL-20 und IL-20M: Militärische Aufklärer;
IL-20RT: Relaisflugzeug für das sowjetische Raumfahrtprogramm.

Achtung bei IL-22:
Einige Maschinen wurden neu gefertigt.
Ein großer Teil jedoch sind umgebaute IL-18D, die dadurch eine neue Werknummer erhalten haben!!!! Bei der zurückkonvertierung erhalten diese Flugzeuge ihre alte IL-18 Werknummer!!!!
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3967
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 42
x 133
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugproduktionsstandorte im RGW-Raum

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 17. Mai 2010, 15:20

EDGE-Henning hat geschrieben:...
Achtung bei IL-22:
Einige Maschinen wurden neu gefertigt.
Ein großer Teil jedoch sind umgebaute IL-18D, die dadurch eine neue Werknummer erhalten haben!!!! Bei der zurückkonvertierung erhalten diese Flugzeuge ihre alte IL-18 Werknummer!!!!

Umgekehrt wird eine Il-22 daraus.

Die große Mehrzahl der Il-22 sind keine konvertierten Il-18, sondern Neubauten. Daher tragen sie auch keine 18-typischen Werksnummern.
Nur die letzten Il-22 sind konvertierte Il-18. Diese haben ihre Werksnummern natürlich beibehalten. Die Konversion von existierenden Il-18 zu Il-22 wurde notwendig, weil das Flugzeugwerk Nr. 30 in Chodynka die Vorrichtungen zum Bau der Il-18 Mitte der 80er Jahre etwas zu schnell verschrottet hatte, um Platz für die Produktion der MiG-23 und der MiG-29 zu schaffen. Planwirtschaft eben. :roll:
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5569
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 259
x 34
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugproduktionsstandorte im RGW-Raum

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 17. Mai 2010, 18:55

In einem russischen Forum, aber auch in einem Buch dazu, frage mich mal nicht wo (auf die Schnelle) wurde gut dokumentiert, das etwa die Hälfte der IL-22 konvertierte Flugzeuge sind. Ein Pilot kam wohl von der Luftwaffe und wurde quasi "mit dem Flugzeug an eine Airline" geliefert. Dieser erzälte den Fall und dokumentierte mit Fotos, das an einer IL-22 das alte Typenschild angebracht wurde.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3967
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 42
x 133
Kontaktdaten:

Re: Flugzeugproduktionsstandorte im RGW-Raum

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 17. Mai 2010, 19:51

Dutzenden von Flugzeugen mitten in ihrem "Leben" einfach eine neue Werksnummer zu verpassen, grenzt doch fast schon an Sabotage. Das wird vor allem für die Laufzeitverfolgung der unzähligen verbauten Komponenten ein Problem.

So etwas macht man doch nur mit geklauten Autos. :shock:
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?


Zurück zu „Zivile Luftfahrt in den RGW-Staaten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste