Kosmodrom Wostotschny

Trägerraketen, Satelliten, Raumschiffe und Bodenanlagen
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 145
Kontaktdaten:

Re: Kosmodrom Wostotschny

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 6. Nov 2017, 13:06

Wostotschny - und der erste bemannte Start

Dieses Ereignis wird Prognosen zufolge nicht vor Ende des kommenden Jahrzehnts zu erwarten sein - auch, wenn es ursprünglich anders gedacht war.
Der Hintergrund ist wiederum ein ganz pragmatischer:
Alle bemannten Starts erfolgen in Baikonur mit einer Aufstiegsbahn, die ~ 8.000 Km über Festland verläuft bis Kamtschatka. Darauf ist das SAR - System konzeptionell ausgelegt zur Rettung von Crew und Raumschiff im Havariefall.
Die Wostotschny - Konzeption ist dagegen eine komplett andere, denn die Aufstiegsbahn verläuft maßgeblich über dem Pazifik. Mit dem SAR - System dazu betritt Russland technisches Neuland.

Das künftige Raumschiff "Federazia", um welches es geht, wird zwar im Gegensatz zur Sojuskapsel wasserlande-fähig und - überlebensfähig sein, danach stünde aber eine Bergung an, u.U. in den Weiten des Pazifik ... und das könnte seine Zeit dauern. Fragezeichen.

Deswegen käme meiner Auffassung nach das Projekt aus den "Seltsamen Fluggeräten" genau hier ins Spiel - viewtopic.php?f=33&t=1360

Wenn das (dieses Wasserflugzeug- Bergesystem) realisiert ist, wird auch Wostotschny für "Federazia" bemannt eine Option sein.
Bis dahin ist es ausschließlich Baikonur mit dem geplanten ersten Start ~ 2024. Die "Sojus-5" als Träger wäre auch noch zu bauen sowie deren Startinfrastruktur.
Das wurde in die Zuständigkeit Kasachstans gelegt, womit diese Kooperation auf ein neues Level gehoben wird.
Wurden hier auch die geopolitischen Interessen anders gewichtet? Es hat den Anschein.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 145
Kontaktdaten:

Re: Kosmodrom Wostotschny

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 11. Nov 2017, 21:09

Wostotschny im Plan Jahresende 2017

Am 09. November wurden beim Moskauer Hersteller "WNIIEM" die beiden Raumsonden "Kanopus-W", Nr. 3 + 4 zum Transport nach Wostotschny, per Luftfracht natürlich, verladen.
Kanopus 3+4.jpg


Ankunft am 10. November auf dem FH Blagoweschtschensk-Ignatewo,
Kanopus 3+4 1.jpg
Kanopus 3+4 2.jpg
Kanopus 3+4 3.jpg
Quelle: Alle Fotos https://www.roscosmos.ru/24325/

mit der sofortigen Verladung zum Straßentransport per Tieflader über Swobodny zum Kosmodrom ~ 150 Km.
Das wird dann der dritte und letzte Start in 2017 wie oben schon erwähnt. Derzeit wohl 22.28. Dezember nach Tass
http://tass.ru/kosmos/4719283
Der Zug mit dem Träger "Sojus 2.1b" ist ja schon da, siehe Beitrag oben.

# # #
R.
(Die Bilder von Roskosmos sind bischen groß, falls es Ladeprobleme gibt, die "IL-76" ist es aber auch >grins< )
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 145
Kontaktdaten:

Re: Kosmodrom Wostotschny

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 12. Nov 2017, 13:29

Wostotschny in einer Smit_Smitty Sonderreportage

Bei TASS erschien eine Sondereportage zum Kosmodrom mit herausragendem Bildmaterial - https://smitsmitty.livejournal.com/271032.html
der Vorbereitung der folgenden zwei Starts im November und Dezember. Einmalige Motive in einer super Qualität!
Als Beispiel hier die interessante Durchfahrt durch den mobilen Serviceturm. Die Weitwinkelperspektive suggeriert eine Sojus mit kleinen Boostern,
die es ja bei den Russen nicht gibt.
Nach wie vor sind das die vier Außenblöcke der ersten Stufe - Mini-Block Be, We, Ge und De >grins< .

Tass Reportage.png
Quelle: Aus der Bildstrecke TASS/ROSKOSMOS https://smitsmitty.livejournal.com/271032.html

Damit ein schönes WE und gute Unterhaltung
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Raumfahrttechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast