GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Trägerraketen, Satelliten, Raumschiffe und Bodenanlagen
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2434
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 64
x 178
Kontaktdaten:

GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 26. Aug 2017, 23:32

Das Thema ist bisher verschiedentlich untergekommen (siehe Suchfunktion), insofern ist es übersichtlicher, die Beiträge in einem eigenen Thread zu führen.

- Vor einem Jahr in Chinesischer Raumfahrt hier eingefügt:
... Ein erster "zweiter" Blick - Stichwort GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Neben GPS und dem künftigen europäischen Gallileo ist das russische GloNaSS mit 24 Satelliten in den 3 Ebenen voll funktionsfähig.
Den Status kann man sich hier ansehen: https://www.glonass-iac.ru/en/GLONASS/

Die Satelliten sind in der K1-Technologie designt, es erfolgt eine Umstellung auf die K2- SatellitenBus Technologie für die Austauschsatelliten.
Hersteller ist der renomierte ISS-Reshetnev, der auch weltweite Aufträge abarbeitet...

********************************************

Im April d. J. ist erwähnenswert, das in MANAGUA, der Hauptstadt Nicaraguas, eine Bodenmeßstation des Systems feierlich eingeweiht wurde.
Zu Ehren von Walentina Tereschkowa erhielt diese ihren Funkrufnahmen Tschaika (Möve)
LA VOZ
DEL SANDINISMO http://www.lavozdelsandinismo.com/nicar ... a-glonass/
Roskosmos zur ersten Station in Zentralamerika https://www.roscosmos.ru/23413/
Managua.png
Glonass.png
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2434
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 64
x 178
Kontaktdaten:

Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 26. Aug 2017, 23:54

Wer sich in das Glonass-System einklicken möchte - die Daten sind beeindruckend offen abrufbar
https://www.glonass-iac.ru/en/GLONASS/

**************************************************
Eine aktuelle Ergänzung :
Nach Roskosmos wurde gestern, am 25. August, der Satellit Glonass Nr. 52 per Transportmaschine IL-76 nach Plessezk gebracht.
https://www.roscosmos.ru/23959/

Glonass M Nr.52 ist die terrestrische Reserve von Glonass, wurde vor mehr als zwei Jahren von INRES gebaut und in spezieller Lagerhaltung -Vakuum-Isolierung gehalten.
Nun soll er voraussichtlich im September mit einer Sojus-2.1b/Fregat -Startplatz Plesszk - in den Orbit gebracht werden.
- Das ist dann wieder ein Thema für Träger/Systeme
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2434
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 64
x 178
Kontaktdaten:

Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 27. Aug 2017, 12:35

Hier ist mal als Auszug das Schema der statischen Verteilung der Gruppen in den 3 Ebenen :

Glonass1.png
Das ist alles im Detail in der Guide abrufbar z.B: https://www.glonass-iac.ru/guide/gnss/glonass.php

wer sich technisch dafür interessiert.
Der Aufwand ist natürlich beachtlich.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2434
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 64
x 178
Kontaktdaten:

Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 18. Sep 2017, 21:47

Der Navigations- Satellit Glonass M Nr.52 - am 25. August mit IL-76 zum Startplatz Plessezk (milit) angeliefert - siehe oben -

Glonass-M, Masse ~1.500 Kg, mittl. Betriebsdauer 7 Jahre
glonass-m_1.jpg
Quelle: https://www.roscosmos.ru/24072/

wird lt. SFN und Roskosmos am 22. September in eine Glonass Umlaufbahn in 19.100 Km Höhe gebracht.
Er startet auf Sojus-2b in der Konfiguration mit Fregat - Oberstufe.

Seine exakte Positionierung und wann er in Operation geht, wird auf den Glonass Seiten - Links oben- ersichtlich werden.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2434
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 64
x 178
Kontaktdaten:

Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 22. Sep 2017, 18:52

Heute früh, 02:03 Uhr, erfolgte der Start auf dem Kosmodrom Plessezk - Interfax-Meldung http://www.interfax.ru/russia/580103

Der Zielorbit ist inzwischen auch erreicht.
Glonass-M Nr. 52 ist ein Satellit aus der Reseveserie von Reshetnev - der 3. von 9 Stück. Diese Modifikation wird nicht mehr gebaut, auf Band liegt das Modell "K" mit längerer Betriebszeit, leichter , leistungsfähiger. Die vorhandenen "M" sollen aber noch eingesetzt werden.

Derzeit sind 23 Glonass in Operation, einer dient dem Designstudium des Herstellers und einer befindet sich in der Testphase. 24 Stück werden für das Netz benötigt, für das Territorium der RF 18 Stück.
Von den 23 in Operation haben 12 Glonass ihre gewährleistete Nutzungsdauer überschritten und setzen somit ein Zuverlässigkeitszeichen.

# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2434
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 64
x 178
Kontaktdaten:

Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 24. Sep 2017, 14:45

Nach der Iswestija/Nauka https://iz.ru///642882/dmitrii-strugove ... zhet-lazer

wird auf den Satelliten "Glonass-M" ein Laser-Navigationssystem getestet, das später bei den Satellieten der nächsten Generation (K) verwendet wird.
Die Einführung der neuesten Technologie wird Bodeninfrastruktur sparen und die Genauigkeit der von den Satelliten empfangenen Daten erhöhen.
Ein Experiment zum Testen der Bordausrüstung eines Inter-Satelliten-Lasernavigations- und -kommunikationssystems findet in naher Zukunft in der Umlaufbahn statt.
Zwei GLONASS-Satelliten werden eine Laser-Verbindung installieren: - Einmal ein Glonass-M-Navigationssatellit, der im Mai 2016 gestartet wurde und zum Anderen der am 22. September vom Plessezk-Kosmodrom gestartet Glonass Nr.52.

R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2434
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 64
x 178
Kontaktdaten:

Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 17. Okt 2017, 22:06

Der am 22. September gestartete "Glonass M, Nr. 52" (s.o.) wurde heute am 17. Oktober offiziell in Operation gestellt.

Er ersetzt einen Satelliten in der GLONASS Konstellation mit der anderthalb-fachen Garantie-lebenszeit. Nunmehr sind 24 Stück im System von 27 insgesamt -
einer bleibt in der Orbital-Reserve und zwei dienen dem Hauptkonstrukteur, wie ob. schon gesagt.

Roskosmos-Pressedienst in Tass: http://tass.ru/kosmos/4653139
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2434
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 64
x 178
Kontaktdaten:

Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 20. Jun 2018, 23:54

Um auch mal wieder "GLONASS" ins Visier zu nehmen, da wir das Thema schon haben und auch gerne diskutieren können,
sei vermerkt,
das am 17. Juni vom militärischen Startzentrum Plessezk der "Glonass-M" Nr. 56 mit einer "Sojus-2.1b" erfolgreich auf seine Bahn gebracht wurde in 19.000 Km Höhe.
Nicht unerwähnt bleiben sollte für die Techniker unter uns, das der Träger doch schon etwas älter war. An Hand der Serien-Nummer scheint es sich bei der Sojus 2.1b um ein Produkt aus dem Jahr 2011 zu handeln. Das der Träger dabei nicht einfach "aus dem Regal" genommen wurde, ist schon denkbar.

Ein Startvideo dazu fand ich hier: https://www.youtube.com/watch?v=IzTCVhs1kQA mit besonders schönen Nachthimmel-Bildern des Aufstieges am Nordhimmel,
die an Himmels-Phänomene erinnern >sup<

Eine interessante Fotostrecke der Startvorbereitung von РОСКОСМОС. КОСМИЧЕСКИЙ АППАРАТ «ГЛОНАСС-М» ВЫВЕДЕН НА РАСЧЕТНУЮ ОРБИТУ kann man sich auch hier ansehen: https://www.roscosmos.ru/print/25191/

Erstaunlich schon, handelt es sich doch um ein "nicht-ziviles-Objekt" :-)

Wie die Nr. 56 sich "oben" einordnet, kann man später nachsehen, gegenwärtig sind alle 24 Satelliten auf den 3 Bahnebenen in Operation.

# # #
R.

Um es gleich zu ergänzen: Die eben gestartete Nr. 56 wurde schon in die Kommissionierungsphase übernommen
und die Nr. 01 , im Februar 2011 gestartet, befindet sich in einer Flight Test Phase. Wie ob. schon angeführt, beträgt die Auslegungsbetriebszeit
7 Jahre und hier wird der Konstrukteur vermutlich dessen Erweiterung prüfen.

Mit den 24 Stück in Operation sind somit 26 Stück aktuell auf den Bahnen und damit wäre das auch geklärt.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2434
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 64
x 178
Kontaktdaten:

Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 22. Jun 2018, 00:17

Zur Frage, wie dessen Bestimmung aussehen wird - die ich mir in Ermangelung von Publikum selber stellte >grins< - fand ich interessanterweise
im NSF
https://www.nasaspaceflight.com/2018/06 ... pacecraft/

in der Recherche von William Graham (empfehlenswert, wer sich dafür interessiert) , daß die Nr. 56 als Ersatz für den 734 (Anm.: in den Tabellen sind die Sats immer dreistellig aufgeführt) vorgesehen ist, auch bekannt als "Kosmos 2458", im Jahr 2009 auf "Proton-M" gestartet. Die Proton Starts erfolgen i.d.R. immer im Dreierpack.
Somit erreichte die Nr. 34 bereits 2016 das Ende seines Design-Lebens, was seiner Arbeit keinen Abbruch tut und voraussichtlich wird er mit dem Ersatz durch die Nr. 56 in die operative Orbitreserve versetzt.
Mithin wurde der Kollege 56 in der Konstellation der ersten Ebene positioniert auf dem Slot 5.

Die Bahnen des Glonass-Systems sind ja mit 19.100 Km Höhe nicht im GEO, sondern im sogen. MEO (Medium Earth Orbit) in Betrieb.
Wenn mit der Sojus-2.1b der Transport erfolgt, wird als Oberstufe eine "Fregat-M" eingesetzt, beim Start mit der schweren "Proton-M" ist die Oberstufe der "Block DM-03".
Startort der "Sojus" dabei vom Startzentrum Plessezk im Norden, die "Proton-M" immer von Baikonur (einzige Boden-infrastruktur).

Das noch zur Ergänzung über das , was über unseren Köpfen ohne Unterlaß umher schwirrt. Neben dem GLONASS sind das ja die Netze von Europa’s Galileo und China’s Beidou neben dem GPS.
Damit sollte sich eigentlich keiner mehr verlaufen, mir passiert das aber immer noch. Ist wohl eine andere Geschichte
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2434
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 64
x 178
Kontaktdaten:

Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 22. Jun 2018, 16:26

Falls das Forum mal wieder eine interessierte Net-Gemeinde haben wird, stelle ich schon mal folgende Frage in den Raum:

Es wird gesagt, das GLONASS als einziges System - für das Militär wie für die Öffentlichkeit - einmal a) kostenlos und b) für Jedermann die
L1 und L2 - Signale zur Verfügung stellt.

Was ist damit gemeint >frage<

Meine Wissenslücke resultiert daraus, das ich möglicherweise als einer der Letzten mit der Landkarte (= das ist das Malbuch, in das jemand die Verkehrswege nebst dem Beiwerk hineingezeichnet hat) und mit dem Kopf über die Lande fahre. Bei einer Falschverknüpfung natürlich auch nicht nach Plan ankomme …

Dann laßt mal hören

Beste Grüße
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Raumfahrttechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast