GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Trägerraketen, Satelliten, Raumschiffe und Bodenanlagen
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3324
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 359
Kontaktdaten:

Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 11. Dez 2019, 11:40

Nun war eine Weile Ruhe, heute früh wurde in Plessezk der "Glonass M-59" auf Sojus 2.1 mit Fregat-Oberstufe gestartet.

Wie üblich, gibt es von dort kaum Lifeübertragungen, so daß man mit Konserven zufrieden sein muß. Nach Anatoly Zak https://twitter.com/russianspaceweb war der Start erfolgreich, die letzte Phase wird aber erst nach Mittag abgeschlossen. ~ so 1 1/2 Stunden nach dem Start wurde die dritte Stufe erneut für 9,5 Min gezündet, um den Sat auf etwa 19.000 Km zu bringen und 2.5 Stunden später noch einmal für
4.5 Minuten, um die elliptische Bahn von Fregat/Glonass auf eine Kreisbahn zu trimmen.
Die Bestätigung für das zweite Manöver (drei insgesamt) steht noch aus.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3324
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 359
Kontaktdaten:

Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 11. Dez 2019, 14:40

Vor einer halben Stunde: MISSION SUCCESS: Russian military confirms a successful deployment of #GLONASS-M59 satellite in today's #Soyuz rocket Mission
MISSIONSERFOLG: Das russische Militär bestätigt den erfolgreichen Start des Satelliten GLONASS-M59 bei der heutigen Raketenmission Sojus:
---> http://www.russianspaceweb.com/glonass-m-59.html
Die Fregat-Oberstufe hat mit dem Zielorbit ihre Arbeit erfolgreich beendet und sollte nach ihren bekannten Fähigkeiten wieder zurückgeführt werden. Das geschieht mit zwei weiteren Brennphasen ihrer TW zum Abbremsen und gezielten Eintritt zum Verglühen.
- Mit dem heutigen Start war es ihre 80. Verwendung , das Besondere: Sie führt alle Operationen autonom aus ohne Eingriffe des MCC.

Dann Gratulation an Roskosmos, man hat sich inzwischen auch geäußert mit Bildern >sup< https://www.roscosmos.ru/27850/
und … Plessezk hat Schnee
R.

(Die GLONASS-Orbitalkonstellation: 27 Satelliten. 22 von ihnen in Operation / einer in der Phase der Flugerprobung / einer in Reserve / drei in der Wartung; mit "M-59" jetzt 28 Satelliten, - 24 werden für die Globalabdeckung benötigt)
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3324
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 359
Kontaktdaten:

Re: GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 14. Apr 2020, 14:06

Inbetriebnahme

Der am 16.März in Plessezk (mil.) auf einer Sojus 2.1b gestartete Satellit "Glonass-M" Nr. 760 wurde heute in Betrieb genommen. Er ersetzt den am letzten Freitag in die operative Reserve versetzten Glonass-M Nr. 735 (dieser war im März 2010 in die Umlaufbahn gebracht worden und war damit über seine normative Nutzungszeit von 7 Jahren im Dienst), wie Roskosmos mitteilt

Die Orbitalgruppierung "Glonass" besteht derzeit aus 27 Satelliten (25 sind Glonass-M, 2 Glonass-K), davon sind 24 in Operation, zwei in orbitaler Reserve, einer im Testprogramm. Für die globale Abdeckung werden 24 Sats benötigt.

# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Raumfahrttechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste