Russ. Äquatorial-Weltraumstarts

Trägerraketen, Satelliten, Raumschiffe und Bodenanlagen
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4746
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 7. Feb 2022, 23:02

keine Ahnung Henning,
- es wird eine Dreieckskonstruktion sein, vlt. eine unglückliche Perspektive oben, denn mit ´nem verdrehten Ding bugsiert man eher keine Rakete

Uni mog.png

... aber "Frevel" finde ich gut
>grins<
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4869
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 330
x 482
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 9. Feb 2022, 10:34

Sie könnte symmetrisch sein (mit drei Kuppelpunkten).
1 x
Thomas

Die Energiepreiswende in Deutschland ist ein voller Erfolg.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4746
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts - OneWeb (VS-27)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 10. Feb 2022, 11:07

- Ja, genauso ist es

Die ESA Mission VS-27 wird heute Abend übertragen: Ab 18:30 Uhr https://www.youtube.com/watch?v=HOSvDC0tVik
Wer Zeit hat, kann den Blick mal nach Kourou werfen
R.

oder direkt hier im CSG https://www.twitch.tv/centrespatialguya ... cHA96nkhXc
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6723
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1274
x 196
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 10. Feb 2022, 15:14

Ich werde schon mal den Raduga vorheizen.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4746
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 10. Feb 2022, 19:33

Mit Raduga hebt alles ab

Screenshot (923).png
Screenshot (927).png
Screenshot (929).png
(screenshot aus dem Chat) - die dicksten Wolken werden von Sojus negiert, gleich ist sie erstmal weg

Kurz: 1. /2. /3. Stufe folgen tadellos den Reglement und nach knapp 10 Min ist die Ladung im Orbit - die Oberstufe übernimmt,
>sup<
- bis die Fregat die letzten 4 ausgesetzt hat, werden um die 3,5 Std. vergehen, danach feuert sie sich selbst in eine Abstiegsbahn
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4746
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts - OneWeb VS27

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 10. Feb 2022, 23:49

Alle Sats auf ihrer Bahn

Das CSG Centre spatial guyanais mit France-Guyane vor 5 Min ·
"Mission réussie pour #VS27 Premier lancement de 2022 marquant ainsi cette nouvelle année de lancements au CSG" !

#Soyouz #Soyuz #OneWeb
Mission erfolgreich für #VS27 Erster Start 2022 und damit dieses neue Jahr der Starts bei der CSG!
und
wenn Arianespace den Erfolg vermeldet, kann die Mannschaft sehr zufrieden sein "Arianespace’s thirteenth flight for OneWeb successfully deployed 34 additional satellites "
- Der dreizehnte Flug von Arianespace für OneWeb setzte erfolgreich 34 weitere Satelliten ein
• Die erste Mission von Arianespace im Jahr 2022 und der dreizehnte Start von OneWeb, Sojus-Flug VS27, brachten erfolgreich 34 zusätzliche Konstellationssatelliten in eine polarnahe Umlaufbahn.

GLÜCKWUNSCH
R.

(https://www.arianespace.com/press-releases/)
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4746
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts - OneWeb VS-27

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 11. Feb 2022, 11:39

Einen Anhang der Seltenheit wegen
Noch nie war die Bildung de "Koroljow-Sterns" - Trennung der 4 Außenblocks (erste Stufe) - so im Detail in der Aufnahme trotz verhangenen Himmels zu sehen (oder gerde deswegen)
- links das Brennende mit dunkelroter Flamme - Sauerstoffmangel- und die Kopf-Lastaufnahmen der Stufen sind eben abgesprengtfreigegeben, nach dem Zünden der Sprengbolzen der unteren Halterung
Separation.png 3.png
Da hat die ESA im Startvideo hervorragend dokumentiert >sup<
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6723
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1274
x 196
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 11. Feb 2022, 12:44

Diesen "Korolljew-Stern" kannte ich bis jetzt überhaupt nicht.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4746
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts, Kourou - wie weiter?

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 23. Jan 2023, 14:17

Zur Erinnerung:
Am 24. Februar 2022 kündigten die USA und die EU die Verhängung von Sanktionen gegen die russische Raumfahrtindustrie an.
- Als Reaktion auf die europäischen Sanktionen kündigte D. Rogosin, damaliger Chef von Roskosmos, die Einstellung der Starts von Sojus-Raketen vom Kosmodrom Kourou in Französisch-Guayana und den Abzug russischer Spezialisten von dort an.
Am 17. März gab die ESA die Unmöglichkeit einer Zusammenarbeit mit Roskosmos bei der ExoMars-Mission und die Suche nach Möglichkeiten bekannt, alternative Trägerraketen anstelle von Sojus einzusetzen.

- In den 15 Jahren der Zusammenarbeit zwischen Roskosmos und der ESA wurden 27 Starts von Sojus-Trägerraketen im Kosmodrom durchgeführt.

Wie jetzt von der ESA ausgeführt wird, soll nach Abzug der Sojus von dort die Bodeninfrastruktur Eigentum der sechs ESA-Mitgliedsländer seien (oder werden), die die Weiternutzung diskutieren
a) als Umbauvariante für europ. Mittelstrecken Träger, oder
b) als Fläche für Lagerhallen
wie der Raumfahrtdirektor der ESA, D. Neuenschwander, gegenüber Reportern mitteilte.

Ihm zufolge diskutiert Arianespace das Schicksal der Sojus in Korrespondenz mit den russischen Behörden über die französische Regierung, denn

"auf der einen Seite gibt es noch zweieinhalb Sojus, die sich auf der Startrampe des Kosmodroms Kourou befinden, um damalige Sojus-Startaufträge in Französisch-Guayana zu erfüllen,
und vergessen wir nicht, daß auf der anderen Seite noch OneWeb-Satelliten in Baikonur sind, Diskussionen zu diesem Thema im Gange sind und die Koordination zwischen der französischen Regierung und der ESA dazu ebenfalls", sagte er.
(Aus den Ereignissen ergab sich für Europa, daß 4 Missionen -Satelliten Galileo M10, Galileo M11, EarthCare und Euclid- auf Eis gelegt werden mußten, denn die letzten beiden Ariane-5 sind vergeben und die Ariane-6 ist noch nicht startbereit)

Schaun wir, was daraus wird in der Hoffnung auf eine vernünftige und einvernehmliche Lösung für alle Seiten.
R.
(Quelle: INTERFAX von heute)
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Raumfahrttechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast