Russ. Äquatorial-Weltraumstarts

Trägerraketen, Satelliten, Raumschiffe und Bodenanlagen
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2368
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 63
x 167
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 9. Mär 2018, 23:37

Eine Nachreichung über das Aussetzen -
hier wird das zweite Paar, also die Nr. 3 und Nr. 4 von der Fregat- Oberstufe "freigelassen"
(es ist natürlich eine 3D Simulation)
Sep. des 2. Paares.png


Für das Gesamtjahr 2018 sind vom Startzentrum Kourou aus noch weitere 4 Sojus- Missionen geplant
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2368
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 63
x 167
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 23. Okt 2018, 17:31

Am 07. November ist der Kourou-Start des EUMET-Wettersatelliten / Wetterobservatorium "MetOp-C" auf "Sojus-ST" mit FregatOberstufe geplant.

Der MetOp C wurde von Airbus Defense und Space gebaut und ist der dritte in einer Reihe von europäischen Wettersatelliten, die die atmosphärischen Bedingungen, Wolken und Stürme, Schnee-und Eisdecke, Meerestemperaturen und Winde überwachen sollen.
Die beiden MetOp-A und -B wurden allerdings in Baikonur gestartet.
MetOp C ist der letzte der aktuellen Generation von polar- umlaufenden Wettersatelliten von EUMETSAT und wird den in 2012 gestarteten Satelliten MetOp B ersetzen.

Zum Satelliten und dem System gibt es von Eumetsat jetzt ein PR Video mit schönen Aufnahmen aus dem Reinraum: https://www.youtube.com/watch?v=c0kqIYg9noM

Der Transport des Sat einschl. seiner Solaranlage und Bodenunterstützungseinrichtung erfolgte bereits im Juli d.J.
siehe dazu: viewtopic.php?f=177&t=2688&p=31870#p31870

Der 07. Nov. 01:47 Uhr MEZ ist nicht sehr christlich, aber eben spannend
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2368
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 63
x 167
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 4. Nov 2018, 20:37

Bilder aus Kourou gibt es auf Twitter vom 03. Nov. ===> RollOut / Aufrichten
https://twitter.com/hashtag/VS19?src=hash / und
http://www.arianespace.com/mission-upda ... z-rollout/

Es ist der Träger zu sehen ohne die Oberstufe/ Nutzlast, da die Technologie der Integration in Kourou eine Andere ist (wurde hier schon erwähnt)
und mutet zunächst etwas seltsam, da ungewohnt, an.
Dafür gibt es dann den mobilen Montage/Serviceturm.
Zum Launchkit VS-19 mit allen Details der Mission (pdf) : http://www.arianespace.com/wp-content/u ... kit-EN.pdf

Kourou VS-19.png
Kourou VS-19.png (619.15 KiB) 63 mal betrachtet
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2368
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 63
x 167
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 5. Nov 2018, 23:34

Das russisch-europäische Sojus-Projekt im Weltraumbahnhof Guayana

kann man sich hier nochmal ansehen: https://www.roscosmos.ru/484/

Der Start VS-19 bleibt übermorgen, 07. Nov.
https://www.roscosmos.ru/25672/ 03:47:27 Uhr MOZ
Das ist in MEZ 01:47:27 Uhr
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2368
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 63
x 167
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 6. Nov 2018, 21:19

Eine Vorstellung dessen, was die "Sojus ST" heutekurz nach Mitternacht in Kourou hoch schießt, also in die Umlaufbahn befördert,
VS-19 MetOp.png
sehen wir in einer exklusiven Auswahl von Fotos bei SFN hier: https://spaceflightnow.com/2018/11/06/p ... r-liftoff/ (Im Bild wird eben die Nutzlastverkleidung / Fairing im Montageturm aufgesetzt).

Bisher alles auf GO und das Tropikwetter spielt auch mit,

der Livestream auf YT läuft hier: https://www.youtube.com/watch?v=90PIRfDLaS4
oder direkt von EUMETSAT, Beginn 00:12 Uhr
https://www.facebook.com/plugins/video. ... &width=400
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2368
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 63
x 167
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 7. Nov 2018, 02:36

00:12 Uhr - Der EUMETSAT Stream ist live.
PK und Programm/Missionsvorstellung
VS-19 1.png
...
und 00:27 Uhr das erste Bild vom LaunchPad
VS-19.png
Alles auf Grün
VS-19 2.png
Start läuft ab
VS-19 3.png
Screenshot (356).png
Screenshot (362).png

Erfolgreich >sup<
und soweit für´n Moment
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2368
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 63
x 167
Kontaktdaten:

Re: Russ. Äquatorial-Weltraumstarts

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 7. Nov 2018, 11:28

Nachgereicht

ein direktes Startvideo https://www.youtube.com/watch?v=R5t5_LXKvMk der ersten 6 Min. des Aufstieges bis nach der Trennung 1./2. Stufe - "Koroljow-Stern", der sich sehr schön ausbildet

Interessant ist schon der Umgang mit der Licht- und Wärmestrahlung bei dem Nachtstart -
und noch ein paar Momente, die in der Verantwortung von Roskosmos stehen:

* Vor der Separation der 1. Stufe (der vier Außenblöcke) wird der Schub auf 75% reduziert, deutlich an der Flamme
VS-19 vor Sep.1..png
die anschließend grün wird aufgrund Kerosinüberschuß
VS-19 vor Sep..png
Die Außenblöcke sind am TW-Ende (unten) freigegeben - der Stern, der anschließend rotiert durch den Druckgasaustoß an den Spitzen
VS-19 Sep. 1..png
Die zweite Stufe ist weg, Fairing ebenfalls, die dritte Stufe feuert
Screenshot (350).png
Brenn Ende / Separation
Screenshot (353).png
Zündung der Fregat-Oberstufe
Screenshot (354).png
Es folgen zwei Korrektur: 3 Brennphasen der "Fregat", um die startbedingte elliptische Bahn in die erforderliche Kreisbahn zu transformieren (1. Stabile Parkbahn; 2. Erreichen des Apogäums am errechneten Aussetzpunkt; 3. Abflachen zur Kreisbahn / und nach dem Brenn Ende Separation der "Fregat" und die Verantwortung geht an die ESA rsp. später EUMETSAT über
Screenshot (375).png
Screenshot (378).png
Europa hat seinen drittes Wetterobservatorium. Details dazu auch https://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.a ... lery/32601
oder
aus dem Eumetsat-Film (Zugriff in der Komplettlänge hier)
Damit GLÜCKWUNSCH an die Teams in Übersee :-) mit einer offenbar großartigen Missionskooperation
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Raumfahrttechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste