«Волга-Днепр» Cargo Special

Trägerraketen, Satelliten, Raumschiffe und Bodenanlagen
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3318
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 357
Kontaktdaten:

Re: «Волга-Днепр» Cargo Special

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 18. Jan 2020, 18:54

Danke für den zweckdienlichen Hinweis, nach der Kennung hatte ich eigentlich (vergeblich) gesucht
Kilo Mike Sierra hat geschrieben: Welcome to An-124-100 RA-82081". Das gibt es ja nicht einmal in Passagierflugzeugen.
Dieses ausgesprochen nette Detail können wir doch gerne im Ausschnitt zeigen:
RA-82081.png
Und was den Aéroport Félix Éboué angeht, können wir selbstredend bei der Klaransprache Cayenne bleiben.
- Ich hatte irgendwo gelesen, es sei -touristisch gesehen- von Frankreich aus sogar ein "Inlandsflug" . Kann man das tatsächlich so definieren?
# # #
R.

Ein Bild muß ich noch anhängen - das ist ein photographischer Leckerbissen mit Mondschein-Illumination
83106102_2872800452758284_529749959302447104_o.jpg
Quelle: CSG, 16. Jan. JCSAT-17 https://www.facebook.com/CSGCentreSpatialGuyanais/?
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4354
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 177
x 203
Kontaktdaten:

Re: «Волга-Днепр» Cargo Special

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 18. Jan 2020, 19:28

Ja, die Flüge zu den französischen Überseegebiete gehören zu Frankreich und sind somit per Inlandsflug erreichbar. Es ist also möglich, in (kleinen) Teilen Südamerikas und auch der Karibik mit Euro zu bezahlen.
0 x
Thomas

Zur Zeit wird die Welt mit mehreren Weltuntergangsszenarien in Angst und Schrecken gehalten.
Noch vor wenigen Jahren gab es gar keine Weltuntergänge oder sie traten einfach nicht ein.
Seltsam, sehr seltsam.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3318
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 357
Kontaktdaten:

Re: «Волга-Днепр» Cargo Special

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 18. Jan 2020, 20:26

Es lügt uns jemand gehörig die Taschen voll , wenn es um ein aktuelles Ereignis gehen soll(te), was den Anschein hat oder bezwecken soll

Wir sahen oben in der Galerie von "flickr." die Fotos des JCSAT-17 (von Lockheed Martin) a) in der technischen Startvorbereitung und b) seine Entladung aus der RA-82081 VDA in Kourou! mit dem Start Mitte Februar 2020

Nun gibt es einen Artikel in der https://www.ukrinform.ru/rubric-technol ... artin.html
- 18. Januar mit dem Text:
"Die ukrainische Frachtfluggesellschaft Antonov Airlines hat den größten Satelliten des amerikanischen Unternehmens Lockheed Martin auf der An-124-100-150 Ruslan nach Französisch-Guayana überführt."
- Ich lese hier die Gegenwartsform
- Um welchen Satelliten von Lockheed Martin es sich handelt wird vom Autor verschwiegen, aber ein "Beweisvideo" eingefügt, welches auf dem YouTube-Kanal der Firma Antonow gepostet sei.

Bezeichnender Weise lautet der YT-Text dazu:
"Antonov Airlines setzte ihre modernisierte AN-124-100-150 ein, um das größte und leistungsstärkste Raumschiff zu transportieren, das Lockheed Martin je gebaut hat. Der Flug ging vom Flugplatz Moffett in den USA nach Französisch-Guayana und fand im Januar 2019 statt. Der Satellit wurde Anfang 2019 gestartet und soll den Nahen Osten und Europa bedienen." …

Es geht aber noch weiter, denn im Video erscheint in der 24. MinuteKorr. Sekunde - Achtung!
JCSAT-9.png
Quelle: screenshot 24. Sek. !
Hat noch jemand Fragen >frage< , Ja doch: Macher des Videos sei die Firma back2back productions und das Ganze sei als Teil der Serie Mega Air ausgestrahlt worden.
Antonow macht seine Leser sehr stolz auf das Video vom 14.01.2020

In Kourou allerdings wird gegenwärtig der JCSAT-17 vorbereitet, shipping von VDA, 16.01.2020 - Was soll also soll das ukrainische Antonow-Video bezwecken ??
Flight VA 252.png
Flight VA 252 1.png
Q.: Stéphane Israël @arianespace
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3318
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 357
Kontaktdaten:

Re: «Волга-Днепр» Cargo Special

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 18. Jan 2020, 22:24

Faktisch einen Tag später, rsp. vor 23 Stnden, landet eine weitere "OnWeb" Charge in Baikonur - Bilder auch hier von Stéphane Israël https://twitter.com/arianespaceceo
ST-27.png
und mit der Kolonne durch eine (uns) unbekannte >grins< Winterlandschaft Kosmodrom Baikonur
ST-27 1.png

VDA - man hat zu tun
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3318
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 357
Kontaktdaten:

Re: «Волга-Днепр» Cargo Special

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 21. Jan 2020, 21:49

Der zweite ESA Ariane-5 Start in diesem Jahr wird Mitte Februar in Kourou erfolgen mit einer Zwillings-Nutzlast. Wie ob. schon erwähnt, der japanische JCSAT-17 mit 6,5 t Masse, den Volga-Dnepr-Airlines in Cayenne eingeflogen hat.

Die zweite Nutzlast ist der "GEO-Kompsat-2B" - ein geostationärer Satellit zur Messung der globalen Luftverschmutzung. Gebaut in Süd-Korea und wird im Auftrag Süd-Koreas gestartet.
Der Carrier für diese Nutzlast war ebenfalls VDA - hier auch dessen Entladung in CAY - am 06. Jan. schon
83795496_2872799796091683_4362062373154979840_o.jpg
Quelle: CSG auf f (von heute) https://www.facebook.com/CSGCentreSpatialGuyanais/?
Damit sind wir vollzählig
und noch einmal - es war ein ESA Auftrag für VDA
R.
P.S.: Damit kein falscher Eindruck entsteht -
Auch Antonow-Bureau ist ein gewissenhafter Carrier in dieser Kategorie, nur - eine medienwirksame Vermarktungspolitik sollte sich nicht an der Zeitung mit den vier Buchstaben orientieren
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3318
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 357
Kontaktdaten:

Re: «Волга-Днепр» Cargo Special

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 10. Feb 2020, 19:57

Rückblick
Der gestern erfolgreich auf Atlas-V 411 gestartete ESA "Solar-Orbiter" in einem Milliarden schweren Programm, wurde am 02. November (bis dato keine Bildinfo) von VDA mit An-124 von MUC zum Kennedy-Space-Center geflogen:
Solar Orbiter.png
Q.:SFN https://spaceflightnow.com/2019/11/02/s ... nch-preps/

Der Klima-Frachtcontainer wurde von dort dann in das nahe gelegene Titusville zu weiteren Bodentests und der Flugvorbereitung befördert

(Der Flug der Sonde verläuft nach Plan und wird kontrolliert vom MCC Darmstadt)
Schön, daß es wenigstens ein Bild gibt. Die Landung war 21 Uhr in Florida, es sollte somit die Entladung sein.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3318
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 357
Kontaktdaten:

Re: «Волга-Днепр» Cargo Special

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 22. Feb 2020, 21:18

One Web
Die nächsten 34 OneWeb-Satelliten sind fertig getestet und werden in den nächsten Tagen nach Baikonur geflogen. Wobei die ersten offenbar schon unterwegs sind:
OneWeb Florida-Baikonur.png
Q.: https://twitter.com/M_Ladovaz/status/12 ... 2646320130
Ja genau, morgen 23. Februar Florida - Baikonur ! (Twitter OneWeb ) Ankunft ... (selten ist die Bord-Nr. erkennbar) - "Die Lieferung der neuen Serie von OneWeb-Satelliten an den Startplatz Baikonur wird für den 25. Februar erwartet" (Cargo über Scheremetjewo bisher)
R.
Der Start in Baikonur wurde vom 18. März (Plan) auf den 20./21. verschoben
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3318
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 357
Kontaktdaten:

Re: «Волга-Днепр» Cargo Special

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 23. Feb 2020, 22:33

bluemchen hat geschrieben: 23. Februar Florida - Baikonur
Ich denke, es handelt sich um die VDA RA-82046, 19:24 Uhr in QQS gestartet, derzeit unterwegs nach Columbus LCK ... - 21.41 Uhr Landung. Falls es die Fracht ist, wird es morgen weitergehen
im FR24 https://www.flightradar24.com/data/airc ... 6#23f6ccf8

Nee, da lag ich meistbietend wohl falsch - der Weiterflug am gleichen Abend ging nach Everett PAE, Landung 22:03 Uhr ...
und heute am 24. 02. von Everett zunächst Retoure nach Columbus LCK, - ist noch unterwegs ... => Landed 19:38 Uhr (die hatte dann wohl andere Weltraum-Technologie an Bord)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dann bliebe noch die VDA RA-82043, die gestern nicht auf dem Schirm war, aber dennoch am 23.02. (allderdings Abends erst) von QQS - über Bangor 23:30 Uhr - nach Moskau SVO gelandet auf der Route war, heute, 24. dort in SVO zur Abfertigung steht.

Das war der Abflug KSC KennedySpaceCenter gestern (Twitter OneWeb)
ERfuFbvXUAA8oXq.jpg
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3318
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 357
Kontaktdaten:

Re: «Волга-Днепр» Cargo Special

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 25. Feb 2020, 01:01

VDA RA-82043 Der Start in SVO ist vor kurzem (24.) 23:40 Uhr erfolgt, damit ist frühzeitiges Eintreffen (heute) in Baikonur gegeben.

=> Landed 13:04
damit OneWeb an Ort und Stelle, vlt. steht irgendwo ein Foto ... nee, manchmal kommen aus Baikonur einfach keine Bilder raus, zumindest nicht zeitnah
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3318
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 357
Kontaktdaten:

Re: «Волга-Днепр» Cargo - Presse Center News

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 27. Feb 2020, 20:33

Es hatte mich einfach mal interessiert, wie Unternehmen in der gegenwärtig doch etwas volatilen Lage auf dem Frachtmarkt reagieren.
Da wir VD etwas im Focus haben, ein Blick dahin :

Zunächst einmal führt die Wolga-Dnepr-Gruppe trotz der derzeitigen Störung des Luftfrachtmarktes weiterhin Charterflüge nach China durch. Zu den geflogenen Gütern gehören wesentliche Gegenstände, die als Reaktion auf den Coronavirus-Ausbruch geflogen werden - wie Masken, Desinfektionsmittel, Arzneimittel und medizinische Ausrüstung.

Mehrere Faktoren haben die Stabilität der Nachfrage nach Lufttransporten seit dem Ausbruch des Virus beeinträchtigt, wie vermerkt wird.
Während die russische Luftfahrtbehörde beschlossen hat, den Passagierluftverkehr zwischen Russland und China ab dem 01. Februar vorübergehend zu beschränken, gibt es derzeit keine Einschränkungen für Frachtfluggesellschaften.

Die unvorhergesehenen Auswirkungen (des Coronavirus) auf die Luftfracht haben operative Änderungen bei AirBridgeCargo (ABC als Teil der Wolga-Dnepr-Gruppe) erforderlich gemacht, um den dynamischen Marktbedingungen angemessen zu begegnen - wie das allgemein so formuliert wird.
Daraus kann man sich noch nicht viel entnehmen.
Allerdings wurden schon am 04. Februar (!) zu den neuen Charterkapazitäten Überlegungen angestellt. WELCHE, oder in welche Richtung das ginge, wurde nicht benannt. ABER
- mit einem zwischenzeitlich reduzierten Zeitplan wurden einige der operativen Teams von AirBridgeCargo (ABC) auf Schichtarbeit umgestellt, zum Einen, und zum Anderen wurde den Mitarbeitern in China auch die Möglichkeit gegeben, aus der Ferne, also wohl von zu Hause, zu arbeiten.

Darüber hinaus ist die Flotte darauf angewiesen, globale Lieferketten in Bewegung zu halten, indem sie einige der größten chinesischen Unternehmen unterstützt. Das wiederum könnte heißen, auch bei unklarer Bonitätslage werden Chargoleistungen nicht storniert (meine Vermutung).
Im Durchschnitt werden täglich drei bis fünf Charterflüge von der Wolga-Dnepr-Gruppe durchgeführt, wobei eine Reihe von Präventivmaßnahmen ergriffen werden, um die Sicherheit von Personal, Fracht und Flugzeugen entsprechend zu gewährleisten.

(Die Flugabteilungen aller Fluggesellschaften der Volga-Dnepr-Gruppe (einschließlich Volga-Dnepr, AirBridgeCargo und Atran) haben Einweisungen in Gegenmaßnahmen erhalten, es wurden persönliche Schutzausrüstungen bereits gekauft und an alle Flugbesatzungen verteilt.
Die zentralisierte medizinische Abteilung der Wolga-Dnepr-Gruppe hat eine regelmäßige Überwachung des gesamten Flugpersonals eingeführt, unabhängig vom weltweiten Standort des Flugbetriebs).

Die Wolga-Dnepr erwägt dazu die Einführung eines "Clean Charter"-Produkts (?), das den sicheren Transport von Fracht unter schwierigen epidemiologischen Bedingungen gewährleistet, wozu wir (die VD-Gruppe) in der Vergangenheit aufgrund der einzigartigen Frachtflotte der Gruppe aufgefordert wurden.
Was das wiederum heißt, wurde nicht näher bezeichnet.

Soweit zu den bekannt gewordenen Maßnahmen des Unternehmens
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Raumfahrttechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast