Rendezvoussysteme auf sowjetisch/russischen Raumschiffen

Trägerraketen, Satelliten, Raumschiffe und Bodenanlagen
Willi58
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 46
Registriert: Mo 26. Sep 2022, 11:22
Postcode: 2994
Country: Germany
x 2
x 28
Kontaktdaten:

Rendezvoussysteme auf sowjetisch/russischen Raumschiffen

Ungelesener Beitragvon Willi58 » Mi 1. Mär 2023, 20:17

Im Zusammenhang mit der Kopplung des unbemannten Sojus MS-23 an der ISS stellt sich mir folgende Frage: Alle Sojus-MS-Raumschiffe besitzen ja das Rendezvoussystem KURS zur funktechnischen Überstützung des Rendezvousmanövers an die ISS. Nach einigen Meldungen verfügte das Raumschiff für den Fall des Versagens von KURS zusätzlich über das Fernsteuersystem TORU. Bisher ging ich davon aus, dass bei den Sojus-Raumschiffen kein TORU an Bord ist. Deshalb stellt sich mir die Frage, ob in Sojus MS-23 das TORU nachträglich eingebaut wurde, und ob das ebenfalls unbemannte Sojus MS-14 neben dem System KURS ebenfalls über das System TORU verfügte?

In dem Zusammenhang mal eine Aufstellung über alle sowjetisch/russischen funktechnischen Rendezvoussysteme:
- IGLA: Damit waren Sojus 1 bis 40 (mit einigen Ausnahmen), Sojus T-1 bis T-15 (mit Ausnahme von Sojus T-13) und Progress 1 bis 42 ausgerüstet.
- KURS: Damit waren alle Sojus TM, TMA, TMA-M und MS Raumschiffe, alle Progress M, M1 und MS Raumschiffe sowie alle Mir-Module und einige ISS-Module ausgerüstet.
- TORU: Ausgerüstet mit diesem Fernsteuersystem waren alle Frachtraumschiffe ab Progress M-16 und alle folgenden bis zum heutigen Tage. Zumindest gehe ich mal davon aus, dass dieses System vor Progress M-16 noch nicht verfügbar war, denn erst mit Progress M-16 erfolgte am 26. März 1993 der erstmalige Test des TORU-Systems durch Gennadi Manakow, wobei er das Schiff erneut erfolgreich an der Mir andocken konnte.
1 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5253
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 309
x 1142
Kontaktdaten:

Re: Rendezvoussysteme auf sowjetisch/russischen Raumschiffen

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 2. Mär 2023, 11:28

Moijen Willi,
eine interessante Fragestellung.
Ich würde empfehlen, diese Problematik mal zum raumfahrer.net rüber zu stellen, da sind kompetente Jungs am Werke.
Ich nehme an, daß Du Zugriff hast, wenn nicht, kann ich das auch machen.
- Das Ergebnis interessiert mich natürlich auch.
VG
R.
(Bei MS-23 jetzt wurde KURS auf SWESDA eingeschaltet, angelegt wurde aber wie vorgesehen
an POISK!
-Habe ich auch nicht ganz verstanden)
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Willi58
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 46
Registriert: Mo 26. Sep 2022, 11:22
Postcode: 2994
Country: Germany
x 2
x 28
Kontaktdaten:

Re: Rendezvoussysteme auf sowjetisch/russischen Raumschiffen

Ungelesener Beitragvon Willi58 » Do 2. Mär 2023, 13:08

bluemchen hat geschrieben:(Bei MS-23 jetzt wurde KURS auf SWESDA eingeschaltet, angelegt wurde aber wie vorgesehen
an POISK!
-Habe ich auch nicht ganz verstanden)

Ich vermute jetzt mal, dass sich die KURS-Basisstation auf Swesda befindet, und dort die Signale aller Antennen des KURS-Systems zusammenlaufen, und man nur dort das KURS-System der ISS einschalten kann.
Hier https://www.russianspaceweb.com/soyuz-ms-23.html wird das Ganze Prozedere im Zusammenhang mit Sojus MS-23 gut beschrieben. Allerdings taucht hier das System TORU mit keinem Wort auf, deshalb auch meine Frage.

Als Ergänzung meiner Zusammenstellung der Rendezvoussysteme noch:
Die Systeme IGLA, KURS und TORU befinden sich natürlich nicht nur auf den anfliegenden Raumschiffen, sondern quasi als Gegenstück jeweils auch auf den angeflogenen Raumstationen.
0 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5253
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 309
x 1142
Kontaktdaten:

Re: Rendezvoussysteme auf sowjetisch/russischen Raumschiffen

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 14. Mär 2023, 22:17

Der Diskurs ist natürlich etwas speziell, trotzdem nochmal zum Gesagten etwas ergänzt zur Übersicht:

- Zunächst haben "Sojus" und "Progress" identische Funksysteme [das sind 6 Systeme für 2-Weg Phonie/Daten-Verbindung, Telemetrieübermittlung, Videoübermittlung, Kommandoempfang, Bahnverfolgung und Kopplungsradar
und wie schon gesagt, von den
- Rendezvoussystemen haben "Sojus" das automatische KURS (I und II) und die "Progress" das KURS und das TORU als Backupsystem
Willi58 hat geschrieben:... Alle Sojus-MS-Raumschiffe besitzen ja das Rendezvoussystem KURS zur funktechnischen Überstützung des Rendezvousmanövers an die ISS. Nach einigen Meldungen verfügte das Raumschiff für den Fall des Versagens von KURS zusätzlich über das Fernsteuersystem TORU....
Die "Sojus-MS-23" wurde ja als Frachter "deklassiert" aber mit der Anmerkung "Docking nur im automatischen Regime" hochgeschickt im normalen 3-Tages-Modus, d.h. 33 Orbits. Das Rendezvous erfolgte auch über mehrere (Zwischen)stationen mit Umfliegen der Station - möglicher Weise wegen Sicherheitsfragen.
(Das TORU der Progress wird ja während der Annäherung an die ISS ab einem Abstand von 3 km aktiviert und zwar selbständig! Von Seitens der ISS wird das TORU 30 Min. vor dem geplanten Kopplungszeitpunkt automatisch aktiviert.
Erst ab einen Abstand von 400 Meter kann der Operator in der ISS die Kontrolle über das Progress Versorgungsschiff übernehmen).

...
Von der ISS-Crew wurde der Prozess sehr angespannt verfolgt - hier zwei Bilder dazu, mit den Roskosmos-Kosmonauten Sergei Prokopjew und Dmitri Petelin sowie der NASA-Astronaut Frank Rubio :
vhebqA4yHTw.jpg
pzQbizKEbQI.jpg
Q.: vk.com/roscosmos vom 28. Febr.´23
(Im Swesda-Modul) zentral das TORU, verfolgt wird das automatische KURS.

Meines Erachtens war auch keine Zeit für irgendwelche strukturellen Um- oder Einbauten des Raumschiffes, denn es flog ja auch mit dem SAS Rettungssystem (welches für die eingeschweißte Leberwurst - mal profan ausgedrückt - nicht benötigt würde und ein QuantenComputer war auch nicht in der Nutzlast ...), kurz gesagt, es flog konstruktiv original.

Deswegen - um auf die Frage zurück zu kommen - lassen sich die sogen. Meldungen zum nachgerüsteten TORU irgendwie noch verifizieren >frage<
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Raumfahrttechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste