ISS

Missionen, Sensoren, Experimente und Ergebnisse
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1766
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 146
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 5. Jun 2017, 17:03

Die ISS ist eingeholt und der Canadarm wird ihn (im Bild) gleich "einfangen" und an das Harmony-Modul andocken. Er wird dann 4 Wochen dort bleiben.
Am Steuerpult in der ISS die Astronauten Jack Fischer und Peggy Whitson.
Dragon 11 1.png
Dragon 11 1.png (455.18 KiB) 367 mal betrachtet

Nach dem Dock müssen dann 2,7 t Ausrüstung, Lebensmittel ... entladen werden.

Gestern, am Sonntag allerdings, mußte erst noch der am 22. April gestartete "Cygnus" - Versorger, mit Müll beladen, vom Unity-Dock abgekoppelt, und in eine Bahn freigesetzt werden. Dort gibt es diese Woche noch paar Aufgaben mit Cubesats ... zu erfüllen und nächsten Sonntag erfolgt der gezielte Absturz.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1766
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 146
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 5. Jun 2017, 19:22

Es gibt inzwischen ein ~ 10 min. NASA - Video zum Anflug und "Einfangen" mit dem Canadarm durch -

Dragon operators.png
Dragon operators.png (435.53 KiB) 358 mal betrachtet

Anflug = Bahnannäherung
Dragon 11 2.png

operations
Dragon operations.png
Dragon operations.png (298.3 KiB) 358 mal betrachtet
Link dazu: https://www.youtube.com/watch?v=o9eDjo34tJo

Mit Samtpfötchen, Geduld und Spucke, Hektik verboten
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1766
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 146
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 5. Jun 2017, 21:22

Die neue Docking-Konstellation sieht dann aktuell wie folgt aus:

ISS_06-05-17.jpg
Q.: https://blogs.nasa.gov/spacestation/

- am Harmony-Modul hängt Dragon11,
- am Pirs-Modul Progress 66 (= MS-05 vom Februar),
- am Poisk-Modul Sojus MS-04.

Mitte Juni (14.) folgt als nächstes noch "Progress MS-06". Damit hat die derzeit verringerte Crew ein straffes Programm.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1766
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 146
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 19. Jun 2017, 16:39

Letzten Freitag dockte der am 14. gestartete Frachter Progress MC-06 am "Swesda" Modul der ISS automatisch an,
MS-06.png
MS-06.png (467.13 KiB) 324 mal betrachtet
http://tass.ru/kosmos/4342943
nach zwei Tagen Aufholjagd und 5 Minuten vor der Zeit.
Es ist ein etablierter Prozess, Jurtschichin auf der ISS war bereit einzugreifen, falls notwendig.

Der Schiff lieferte 2,4 t Fracht an, darunter 620 Kg Treibstoff für die Bordtanks, 47 Kg Luft in Druckflaschen, 420 Kg Wasser, 351 Kg Nahrungsmittel, Frischobst e.t.c. sowie Laborausrüstung/Versuchsmaterial.
Ebenso für den nächsten Außenbordeinsatz "Ersatz"-Beine und Arme für den Eagle-MK-Anzug, denn mit MS-04 ging ja ein neuer Anzug mit verloren.

Progress MC-06 wird bis Dezember dort oben Dienst tun, u.a. für Stationsanhebungen zuständig sein ...
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1766
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 146
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 24. Jul 2017, 21:39

Wenn der Start von "Sojus MS-05" am 28. Juli planmäßig verläuft, die Sojus-FG 17:41 Uhr MESZ in Baikonur abhebt,
und der 6-Stunden Expressturn zur Kopplung geflogen wird,

erwarten wir ein fast einmaliges Erlebnis an diesem Abend: Nach Heavens Above überfliegt die ISS ab ~ 22:15 Uhr aus WSW kommend Deutschland.
Zu diesem Zeitpunkt sollte das Raumschiff "MS-05" in der Aufholjagd die Station fast eingeholt haben und -wolkenfreier Himmel vorausgesetzt - wäre das mit blosem Auge / Fernglas / Fernrohr beobachtbar!
Beim nächsten Umlauf ~ ab 23:51 Uhr (aus W kommend) sollte die Kopplung vollzogen sein.

Insofern -Gut Auge- soweit der Blick reicht
R.

Nachtrag
Bei planmäßigem Start 17:41 Uhr - und danach sieht es aus - erfolgt die Kopplung 00:01 Uhr, das heißt, beim zweiten Umlauf ist die Kopplung noch nicht vollzogen aber das Raumschiff ist dicht dran.
Die Sojus -Kapsel ist natürlich wesentlich kleiner als die ISS, somit ist deren Helligkeit adäquat geringer. Ein Zeiss-Glas sollte es aber machen.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1766
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 146
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 28. Jul 2017, 00:57

Der Überflug heute 00:45 Uhr war trotz leichter Bewölkung und höherem Streulichtanteil gut beobachtbar über weite Teile der Bahn.

Morgen Nacht sollte die Meteorologie mitspielen, mit großer Wahrscheinlichkeit ist der Optimismus berechtigt
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5497
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 209
x 26
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 28. Jul 2017, 09:35

Bei uns war es stark bewölkt.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1766
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 146
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 10. Aug 2017, 23:46

Gestern hatten wir den letzten sichtbaren Überflug der ISS dieser Periode, wenngleich auf einer flachen Bahnebene aus W über SW nach SSO.

Ebenfalls am Mittwoch um 14:25 Uhr wurde ihre Bahn um 440 m mittels der TW des russischen Frachters Progress MS-06 mit einer Laufzeit von 125 Sek. angehoben - siehe Diagramm von Heavens-Above - Bahncharakteristik Höhe über ein Jahr

heavens-above ISS August.png

Hintergrund sind die ballistischen Bedingungen zur Landung von Sojus MS-04 am 03. September in Kasachstan.
(Die nächste Besatzung startet dann am 13. September zur ISS)
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1766
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 146
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 17. Aug 2017, 23:14

Kurz:
Zum heutigen Außeneinsatz der russischen Crew auf der ISS gibt es einen Live-Broadcast hier: http://tass.ru/kosmos/4486349
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1766
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 146
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 18. Aug 2017, 14:54

Die russische Kosmonauten haben ihren Spacewalk erfolgreich abgeschlossen
Подробнее на ТАСС:
https://translate.googleusercontent.com ... GrxzM9z6qw

Es gab verschiedene Aufgaben zu bewältigen bei diesem ersten Spacewalk der russischen Kosmonauten seit Februar 2016.
- Während des Austritts testeten die Kosmonauten den neuen Raum "Orlan-MKS",
holten Proben von der Oberfläche der ISS, (für die Technik der Reparatur von Raumstrukturen, so wie ich es verstehe)
installierten Geräte auf der Oberfläche der ISS zum prüfen der chemische Zusammensetzung und Verteilung im Bereich der Emissionen aus den Düsen der Motoren des Servicemoduls "Star" "
Darüber hinaus führte sie eine serielle Einführung des Nanosatelliten "TC530-Mirror", "Tomsk-TPU-120", zwei Nanosatelliten "Tanyusha-YuZGU" und "TNS-0 No.2" durch
und führten auch Abstriche durch, um eine mikrobielle Kontamination der Stationsoberfläche zu suchen.

Der Außenbordeinsatz war für 6 Stunde geplant, dauerte am Ende aber 7,5 Stunden. Die neuen Orlan-Raumanzüge mit größeren Wasserbehältern, Computer- und Kamerasystem ... waren möglicherweise auch ein Hauptgrund
Nicht ganz verständlich der Handstart von Minisatelliten, da eine Startanlage mit genauer Richtungs- und Schubdosierung auf der ISS vorhanden ist.

Die Aufgaben wurden erfolgreich gelöst. Der nächste Spacewalk ist nach Tass auf Februar 2018 verschoben.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Kosmosforschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste