ISS

Missionen, Sensoren, Experimente und Ergebnisse
Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3832
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 119
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 3. Feb 2018, 23:18

bluemchen hat geschrieben:Seit heute früh 0:45 Uhr gibt es einen neuen Rekord für den Außenbordeinsatz von russischer Seite (mit dem neuen ORLAN-Raumanzug), das darf exklusiv erwähnt werden

EVA Rekord.png Damit herzlichen GLÜCKWUNSCH an die fleißigen RaumArbeiter
Alexander Missurkin und Anton Schkaplerow >sup< , die damit den längsten Außeneinsatz mit 8 Stunden und 13 Minuten für sich verbuchen können.
...

Der bisher längste Außenbordeinsatz dauerte knapp neun Stunden.
In welcher Hinsicht war dieser ein Rekord? War es ein Rekord für den Raumanzug Orlan-MKS?
Dieser Anzug ist für sieben Stunden ausgelegt. Wie haben es die beiden geschafft, deutlich länger damit zu arbeiten? Haben sie die Reserven angezapft?
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1970
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 54
x 163
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 4. Feb 2018, 01:22

Ja natürlich, den absoluten Rekord halten die Amerikaner mit acht Stunden und 56 Minuten, das habe ich doch gar nicht in Abrede gestellt.

Der Rekord bezieht sich auf das russische Segment mit Missurkin und Schkaplerow, die mit ihren 8 Stunden und 13 Minuten den "alten" (russischen)Rekord von 2014 mit den damaligen 8 Stunden und 07 Minuten eben gestern vorgestern eingestellt haben.
Wenn das mißverständlich war, dann plakativ nochmal: Russische Crew bricht russischen Rekord >sup< , nicht ISS-Rekord.
Es war der 5. längste "Ausflug" von 207 Ausstiegen insgesamt. Ist doch was!

- Zu den Skaphandern: Missurkin (seine 4. Ausstiegsmission) trug den neuen Orlan-MKS (MKS steht für modernisiert ... computerisiert ... synthetisch)
und Schkaplerow (seine zweite Ausstiegsmission) den bisherigen Orlan-MS. Beide absolvierten die gleiche Arbeitszeit.

Die Anzüge sind konzipiert für eine Lebenserhaltungs-Funktionszeit von 10 Stunden, immer gerechnet vom Anlegen vor der Enthermetisierung bis zum Druckausgleich nach der Rückkehr.
Damit ergibt sich eine effektive Nutzungszeit von 8 Stunden mit 2 Stunden Reservezeit bei unvorhergesehen längerer Arbeitszeit oder anderen Ereignissen, ganz unspektakulär.

Das offizielle Tass-Material zu den Anzügen in der Ausgabe vom 02. Februar (welch Zufall... >grins< ) http://tass.ru/kosmos/4926214
(Google e.t.c. hilft ausreichend)
Orlan.png
Orlan.png (945.76 KiB) 116 mal betrachtet

Grüße
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3832
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 119
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 4. Feb 2018, 14:53

Danke für die Klarstellung. Die beiden sind also Landesmeister, (noch) nicht Weltmeister.
Die 8 Stunden 56 Minuten dürften gegenwärtig den "Weltrekord" darstellen, also nicht nur für die ISS.

Diese Raumanzüge (früher hießen sie auch bei uns Skaphander) sind wirkliche Rucksackraumschiffe.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1970
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 54
x 163
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 10. Feb 2018, 20:54

Für die morgen geplante Ankunft des automatischen Raumschiffes "Progress MS-08" mit einem Express-Turn von nur zwei Erdumrundungen
rsp. 3 1/2 Stunden Flugzeit nach Start (09:58 Uhr MEZ morgen)
trainierten A. Schkaplerow und A. Misurkin heute die Handsteuerung (TORU) , falls ein Eingreifen bei Dockmanöver notwendig werden sollte

DVhsfZrW0AACfjj.jpg
Quelle: https://twitter.com/Anton_Astrey @Anton_Astrey auf der A. Shkaplerov-Seite
(Ein Augenmerk auf das Bullauge am Boden >>> danach ist die "normale" Sitzposition nur scheinbar?)

R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1970
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 54
x 163
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 15. Feb 2018, 00:37

Hier gibt es die aktuelle Modellierung der Annäherung "Progress" an die ISS
Das Bild ist von 23:30 Uhr heute, der Progress im sanften Einhole Modus
Modellierung.png

Quelle: ZUP/MCC http://www.mcc.rsa.ru/trassa.htm

Das Andockmanöver Donnerstag, ~ 11:45 Uhr
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1970
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 54
x 163
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 15. Feb 2018, 19:09

Heute um 11:38 Uhr die Meldung "Kontakt"

- danach "Heranziehen", danach "Dichteprüfung".

Ein 4 min Nasa-Video der Annäherung / Kopplung >>> https://www.youtube.com/watch?v=Uuzzt6DC24A
Die Korrektur-Triebwerke haben ordentlich gearbeitet.

Der Konfiguratiosstatus der ISS wieder aktuell nach dem Docking: (Nasa Info) https://www.nasa.gov/feature/visiting-v ... departures
Prog. 08 am 15.02..png
Der "Progress MS-08" ist bei der Nasa als Progress 69 bezeichnet.
(Der Progress MS-07" = Progress 68)

Damit ist das "Swesda"-Modul wieder voll besetzt - einschl. von Sojus MS-06

R
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Kosmosforschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast