Die Ära INTERKOSMOS

Missionen, Sensoren, Experimente und Ergebnisse
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2242
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 58
x 164
Kontaktdaten:

Die Ära INTERKOSMOS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 8. Mär 2018, 15:14

4661932.jpg
4661932.jpg (151.4 KiB) 270 mal betrachtet

Am 07. März wurde
die Ausstellung "Der Weg zu den Sternen", die dem 40-jährigen Jubiläum der Raumfahrt des ersten tschechischen und slowakischen Kosmonauten Vladimir Remek gewidmet ist, im Technischen Museum in Brünn im Südosten der Tschechischen Republik eröffnet.

Neben Remek nahmen neun weitere Kosmonauten aus der Slowakei, Österreich, Deutschland, Ungarn, Polen, Rumänien, Belgien und Russland an der Eröffnungszeremonie teil.
Sie wurden von Vertretern der städtischen Behörden, der Öffentlichkeit, die an der Weltraumforschung der Tschechischen Republik beteiligt war, sowie von Lehrern und Studenten der örtlichen Universitäten begrüßt.
Von deutscher Seite, wie sollte es anders sein, nahm natürlich der Erste Deutsche im All und Bürger der DDR Sigmund Jähn teil.
Remek sagte "Wir feiern den Jahrestag des Tages, als die Tschechoslowakei das erste Land nach der UdSSR und den USA mit dem Zugang zum Weltraum wurde.
Unser Treffen ist eine großartige Gelegenheit, sich daran zu erinnern, was bereits getan wurde und darüber nachzudenken, was uns in Zukunft erwartet." Die Raumfahrt ist ein viel versprechender Bereich. "


Vladimir Remek flog vom 02. bis 10. März 1978 als Kosmonaut-Entdecker auf der Sojus-28, deren Kommandant Alexei Gubarev war. Innerhalb der Mission besuchten sie die Orbitalstation Salyut-6.
Es war der erste Flug im Rahmen des Interkosmos-Programms, dank dessen die der UdSSR-freundeten Länder die Möglichkeit erhielten, sich an der Weltraumforschung zu beteiligen.


(Remek war zuletzt Botschafter der Tschechischen Republik in Russland und befindet sich nun „voll im Ruhestand“, wie er sagte. Zuvor war er fast zehn Jahre Mitglied des Europaparlaments und hat in dieser Eigenschaft großen Anteil am Zustandekommen der Deutschen Raumfahrtausstellung in Jähns Heimatort Morgenröthe-Rautenkranz im Vogtland).

Mehr dazu u.a. in der Tass vom 07. März http://tass.ru/kosmos/5016425

Grüße
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2242
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 58
x 164
Kontaktdaten:

Re: Die Ära INTERKOSMOS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 10. Mär 2018, 22:43

Zu diesem Interkosmos-Treffen in Brünn / Brno gibt es natürlich Bezüge in den örtlichen Medien

wie: http://www.ceskenoviny.cz/zpravy/remek- ... ne/1594574

und eine kleine Bildergalerie: http://www.ceskenoviny.cz/fotogalerie/?id=2623

Zum bemannten INTERKOSMOS - Programm selbst (das hätte eher die Einleitung zum Thread sein sollen, manchmal sind die Ereignisse aber einfach da ...) liegt im Raumfahrtmuseum in Kaluga interessanterweise selbiges Programm aus, das hatte ich anderswo gelesen und gebe es gerne weiter:

>>> http://www.gmik.ru/collections-intercosmos.html
Interkosmos.png
Interkosmos.png (420.93 KiB) 240 mal betrachtet

Ein kleiner Auszug aus dem Programm :
- Am 13. Juli 1976 wurde ein zwischenstaatliches Abkommen über die Zusammenarbeit bei der Erforschung und Nutzung des Weltraums für friedliche Zwecke von Vertretern Bulgariens, Ungarns, der DDR, Kubas, der Mongolei, Polens, der Tschechoslowakei, Rumäniens und der UdSSR unterzeichnet. Gleichzeitig initiierte die Sowjetunion die Entwicklung des Interkosmos-Programms, das die Teilnahme von Bürgern dieser Länder an bemannten Flügen sowjetischer Raumschiffe und der Orbitalstation mit sowjetischen Kosmonauten vorsieht. Auf einer Regierungskonferenz am 14. September 1976 wurde beschlossen, diese Flüge zwischen 1978 und 1983 durchzuführen.
Das dieses Programm dann vorfristig 1981 schon erfüllt wurde, ist eine andere Frage, vlt. kommen wir noch drauf.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Kosmosforschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast