Historisches Kalenderblatt

Missionen, Sensoren, Experimente und Ergebnisse
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4156
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 187
x 704
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 3. Feb 2021, 22:00

Anläßlich des heutigen 55. Jahrestages dieses bemerkenswerten Ereignisses die kleine Erinnerung

bluemchen hat geschrieben:Vor 50 Jahren gelang es der SU erstmals in der Geschichte der Raumfahrt, eine Sonde weich auf dem Mond zu landen.

"Luna 9 gehört zum Erbe der Menschheit" sagen kanadische Wissenschftler.

Am 31. Januar 1966 gestartet, setzte die Sonde am 03. Februar weich auf und begann am Folgetag mit der Aufnahme von Panoramafotos, die in mehreren Funkkontakten zur Erde gesendet wurden.
Gleichzeitig präzisierte die Sonde auf ihrer Anflugbahn auf den Erdtrabanten die Lage des Strahlungsgürtels der Erde.
Ziel des Luna-Programms (24 Sonden) war natürlich die Vorbereitung der bemannten Mondlandung. Bekanntermaßen wurde dieses Ziel später gestrichen (1974).

Eine interessante Bildfolge findet sich aktuell hier unter "Der Mond spricht Russisch" : http://www.n-tv.de/mediathek/bilderseri ... 02146.html

Das bemerkenswerte an Luna 9 ist auch, daß sie seit Ende des Funkkkontaktes als verschollen gilt, während andere Sonden an ihrem Landort lokalisiert werden konnten.
Man gibt aber die Hoffnung nicht auf, Luna 9 wieder zu finden.
R.
2 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4156
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 187
x 704
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt - Buran BTS-02

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 3. Aug 2021, 22:05

Gestern, am 02. August, jährte sich zum 36. Mal der erfolgreiche erste Lauf des Buran-Analogon auf der Gromov-Landebahn

- Bei diesem ersten Lauf wurde das Fahrwerskssteuerungssstem bei 30 ... 40 Km/h geprüft, das Bremssystem mit Last bei 100 Km/h, wenden, und danach die Beschleunigung für den Test des Bremsfallschirmsystems
Die "Schukowski Novosti" erinnerte daran http://inzhukovskiy.ru/novosti/Aviacia/ ... hka-burana

1. Lauf.png

Es ist auch eine Erinnerung an die Testpiloten Igor Volk und Rimantas Stankevičius, die dem Buran "das Fliegen" beigebracht haben.

Eine Erinnerung mit Hochachtung vor deren Lebensleistung wie allen Spezialisten neben ihnen im Energija-Buran Programm
R.
3 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4156
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 187
x 704
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt - German Titov, der Erste nach Gagarin

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 12. Sep 2021, 15:38

Noch einmal zu German Titow - siehe Seite 2 im Thread -

- am 11. September 1935 (Altai-Region) geboren, am 20. September 2000 bereits verstorben, er wurde auf dem Nowodewitschi-Friedhof in Moskau beigesetzt.

Bekannt ist, daß es German nicht ganz verwinden konnte, nicht der Erste im All gewesen zu sein (man kennt die Redewendung "jeder weiß, wer Amerika entdeckt hat - den Zweiten kennt man nicht ...")
Natürlich hat er seinen auch kosmischen Weg gemacht und natürlich kennt man ihn als überaus sympathischen Menschen wie Gagarin der den Raumfahrtgedanken auch in die Welt trug.

Vier Monate bereits nach Gagarin flog German Titow in den Weltraum und wurde somit der zweite Kosmonaut des Planeten.

Links bei der theoretischen Vorbereitung zum Flug so kennt man ihn, und rechts Verabschiedung vor dem Flug von seinen Begleitern
G. Titov Wostok-2.png
Bildquelle: https://www.roscosmos.ru/32505/

- Am 06. und 07. August 1961 steuerte er das Raumschiff Wostok-2, absolvierte mehr als 17 Orbits um die Erde , verbrachte mehr als
25 Stunden im All, der erste in der Welt, der einen Flug von mehr als einem Tag machte.
Im Orbit steuerte er das Schiff zweimal manuell, führte seine Orientierung und Stabilisierung durch. Mit Hilfe einer Reporter-Filmkamera führte "Convas" die ersten Aufnahmen der Erde aus dem All durch.
Zum ersten Mal führte er körperliche Übungen durch, zum ersten Mal schlief ein Kosmonaut im Orbit....
Das macht unvergessen!
Und dennoch: Nicht der Erste im All, aber der Erste mit diesen Aufgaben
und
wie jetzt auch formuliert wurde "German Titow - der Erste nach Gagarin". Das ist recht so!

(eingebettet im Beitrag roscosmos Link ob. sein Startvideo)
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Kosmosforschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast