ISS - Hauptthema

Missionen, Sensoren, Experimente und Ergebnisse
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4747
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: ISS - Hauptthema

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 13. Okt 2022, 21:35

Update

Nun muß die Crew 4 noch mind. eine Nacht auf der Station bleiben, denn
das Abdocken der bemannten Raumsonde SpaceX Crew Dragon-4 mit den vier Astronauten an Bord wurde wegen starker Winde im Landegebiet von Donnerstag auf Freitag verschoben, wie die NASA angibt.

- Die nächste Gelegenheit zum Abdocken ist frühestens am 14. Oktober fixiert, 11:35 Uhr EST (Ostküste), (17:35 Uhr MOZ) geplant", so die US-Raumfahrtbehörde . Ursache ist eine Kaltfront über Florida mit ihren maritimen Auswirkungen.

NASA’s SpaceX Crew-4 Targets New Return Date Weather Permitting https://www.nasa.gov/mission_pages/stat ... index.html / https://blogs.nasa.gov/crew-4/

- Dem Artikel war nicht zu entnehmen, daß jemand darüber traurig ist >grins<

Zeitplan
Die Rückkehrabdeckung der SpaceX Crew-4 der NASA wie folgt (alle Zeiten Eastern):
Freitag, 14. Oktober
09:30 Uhr – Beginn der Lukenschließung für die Lukenschließung um ca. 09:55 Uhr
11:15 Uhr - Beginn des Abdockens und um 11:35 Uhr das Ablegen mit einem Freitags-Splashdown
16:50 Uhr - (ungefähr) – Splashdown vor der Küste Floridas
18:30 Uhr - Rückkehr zur Erde, Medientelefonkonferenz vom Johnson Space Center der NASA in Houston
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4747
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: ISS - Hauptthema - Höhenkorrektur

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 18. Okt 2022, 23:05

Gestern gab es noch ein Ausweichmanöver wegen Weltraumschrott, wie Roskosmos mitteilte:
- Um 22:27 Uhr MOZ wurden die Manövertriebwerke des Frachtraumschiffs Progress MS-20 eingeschaltet und feuerten 630,8 Sekunden lang. Sie lieferten einen Impuls von 1 m/s, damit
stieg nach vorläufigen Daten die Höhe der Station nach dem Manöver um 1,75 Km auf nunmehr durchschnittliche 417,9 km,

Diesen ordentlichen "Zacken" kann man in der Grafik https://www.heavens-above.com/IssHeight ... =36&tz=CET
sehr schön sehen.
(Wer hier die Bahn im Nahbereich kreuzen könnte, war bislang nicht ersichtlich)
# # #
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4747
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: ISS - Hauptthema - weitere ungeplante Höhenkorrektur

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 25. Okt 2022, 14:19

Heute früh war ein weiteres Ausweichen von Weltraumschrott nötig -

Die Triebwerke von Progress MS-20, das am Servicemodul Swesda der ISS angedockt ist,
wurden um 03:25 Uhr MOZ (02:25 Uhr MESZ) gezündet und man gab sich diesmal mit einen Impuls von 0,5 m/s zufrieden - es ging 880 m höher.
(Es war die 328. Korrektur ihrer Umlaufbahnhöhe ... und wir fliegen jetzt auf mittleren 418,5 Km )

Die Grafik dazu auf Heavens Above: https://www.heavens-above.com/IssHeight ... =36&tz=CET
# # #
R.

(Einen Einfluß auf den Start von "Progress-21" morgen hat das nicht https://www.aex.ru/news/2022/10/25/249160/ )
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4747
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: ISS - Hauptthema - Höhenkorrektur

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 21. Dez 2022, 18:58

Abgesehen von der Problematik mit dem Sojus MS-22 und seinem Kühlsystem (lokalisiert ein Loch von 0,8 mm) war ein Höhenmanöver heute erforderlich wegen Weltraumschrott, wie es hieß.
So wurde vermutlich eine sowieso fällige Korrektur gewissermaßen vorgezogen:
Nach vk.com/roscosmos und AEX https://www.aex.ru/news/2022/12/21/251672/
wurden
um 16:42 Uhr MOZ die Triebwerke des Frachtraumschiffs Progress MS-20 am Swesda-Modul eingeschaltet: Sie arbeiteten 620,6 Sekunden lang und gaben einen Impuls von 1 m / s ab.
Infolgedessen ergab sich eine Korrektur um 1,7 Km auf die neue durchschnittliche Höhe der Umlaufbahn der Station von 417,97 km.
(Perigäum 414,1 Km und Apogäum 436,6 Km)
Das war dann während des gesamten Betriebes der Station die 330. Korrektur der Höhe ihrer Umlaufbahn, darunter 179. mit Hilfe der Triebwerke der russischen Progress.
R.

(Aus dem Grund wurden auch die heute geplanten Außenarbeiten der Astronauten Frank Rubio und Josh Cassada, zwecks Installationsarbeiten zur Aufrüstung des Stromversorgungssystems abgesagt)
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4747
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: ISS - Hauptthema - Bahnkorrektur

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 18. Jan 2023, 23:55

Wie eben im Telegrammkanal der Staatskorporation Roskosmos veröffentlicht, wurde

heute, am 18. Januar eine Bahnänderung der ISS durch Progress MS-20 realisiert. Die Triebwerke arbeiteten 591,4 Sekunden lang und gaben einen Impuls von 0,95 m/s in die Station.

Mit dieser Änderung wurde die vorgezogene Landung der Sojus MS-22 im unbemannten Modus für März ´23 südöstlich der kasachischen Stadt Dsheskasgan geplant.
Ausserdem wurde eine außerplanmäßige ballistische Landung auf kasachischem Gebiet eingeplant, falls es dazu kommen sollte.
- In diesen Gebieten können nun die Such- und Bergungskräfte stationiert und vorgehalten werden - (und das ist auch der Unterschied zur "Dragon" mit Wasserung im offenen Meer).
Die Korrekturdaten sind in der Info-Grafik ablesbar
- Links die Grafik von HA letzter Wert vor der Korrektur und rechts die ausgeführten Daten Roskosmos

Bahnkorrektur.png
Q.: https://heavens-above.com/IssHeight.asp ... =36&tz=CET / https://t.me/roscosmos_gk/8151 [edit]
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Kosmosforschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast