ISS

Missionen, Sensoren, Experimente und Ergebnisse
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 13. Jan 2018, 21:44

Dar private US-Frachter "Dragon" (SpaceX) - am 17. Dezember angekoppelt - beendete heute die 13. Dragon-Mission an der ISS

Dragon.png
Dragon.png (717.77 KiB) 469 mal betrachtet
Quelle: Tass http://tass.ru/kosmos/4871443

... und wasserte im Pazifik westlich von Baja California und wurde zum Hafen von Long Beach gebracht.
Im Rucksack sind 1,85 t Ausrüstung und Experimentergebnisse.

Mehr dazu auch: https://www.nasa.gov/feature/nasa-scien ... acecraft-0
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 14. Jan 2018, 20:47

Angefügt ein Bild von der aktuellen Bergung

26734057_10160384548935131_6483282586525072005_n.jpg
Quelle: https://www.facebook.com/SpaceX/photos/ ... =3&theater

Unter dem Schriftzug SpaceX erkenntlich das (ein) ISS-Symbol. Es ist vorgesehen, daß da noch ein Zweites erscheinen wird, nach der Wiederaufbereitung ...
Das muß man den Jungs lassen, wenn es funktioniert
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 18. Jan 2018, 15:12

Am Mittwoch Abend wurde die ISS planmäßig wieder angehoben, diesmal mittels der Swesda"-TW-Module (häufiger mit den Transport-Raumschiffen "Progress"), die dafür 15,6 Sekunden feuerten.

Höhe ISS 18.01..png
Nunmehr umkreist die Station ihren Heimatplaneten auf einer Bahnhöhe zwischen
402,8 und 422,7 Km.
Nach Gerhard Kowalski sollen mit der Bahnkorrektur optimale Bedingungen für die Ankopplung des Frachtraumschiffes Progress MS-08 , das am 11. Februar vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan zur ISS starten soll, und die Landung von Sojus MS-06 geschaffen werden, die für den 28. Februar geplant ist.
Augenscheinlich hält man des spezifische Höhenniveau über das Jahr recht konstant.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 28. Jan 2018, 23:36

In den zurückliegenden zwei Wochen gab es zwei (NASA) Außenbord-Einsätze.

Kernproblem war eine Wartung/Instandsetzung am Canadarm 2
Canadarm 2.png
Canadarm 2.png (174.27 KiB) 414 mal betrachtet
Es geht um das LEE Endmodul, daß nach über 10 Jahren im Einsatz mit ~ 400 Greifzyklen deutliche Verschleißspuren aufwies.
Dieses dient zum Ergreifen, Bewegen von den Weltraumkapseln u. Modulen mit Übertragung von Strom und Daten.

- Das es sich hierbei nicht nur um ein multifunktionales Greifwerkzeug schlechthin handelt, wird in folgendem Bild deutlich:
Canadarm.png
Canadarm.png (486.03 KiB) 414 mal betrachtet
Quelle: http://spaceflight101.com/us-eva-47-suc ... tside-iss/

Der Artikel im spaceflight beschreibt dankenswerterweise sehr ausführlich diesen "Space walk" .

Ob das Kommunikationsproblem mit den Datenleitungen dabei behoben wurde ist noch offen / eher nicht,, sodaß ein möglicher Einsatz morgen notwendig sein könnte.
Soweit
R.

Nachsatz
Heute, am Montag gelang es der ISS-Bodenkontrolle, den Canadarm 2 in vollständige Betriebsbereitschaft zu versetzen, damit entfällt der Außeneinsatz.
Mitte Februar dann der nächste, um das verschlissene LEE Teil zum Rücktransport vorzubereiten und ein ausgetauschtes LEE an anderer AußenStelle der ISS (Res.) zu positionieren.
Twitter dazu: https://mobile.twitter.com/cbs_spacenew ... 4322760704
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 31. Jan 2018, 00:39

Die ISS wurde heute, 18:25 Uhr MOZ erneut um 600 m angehoben mittels der TW des Swesda-Moduls, die für knapp 23 Sek. gezündet wurden.
Die neue mittlere Bahnhöhe liegt jetzt bei 404,8 Km.
ISS  Januar.png
ISS Januar.png (820.23 KiB) 392 mal betrachtet

Diese Bahnkorrekturen (nur für die Bahnhöhe, die Inklination bleibt konstant) werden, außer bei Weltraum-Müll-Problemen, immer für die Einstellungen optimaler Bedingungen Andocken / Ablegen durchgeführt. Die letzte Korrektur war erst am 17. Januar um 400 m - s. ob. .
Hintergrund ist der Start des Versorgers "Progress MS-08" am 11. Februar.
- Erstmalig soll dabei ein Frachtraumschiff im Expreßmodus von 3 Stunden an die ISS-Station automatisch andocken. Offensichtlich ist das modernisierte Steuerungssystem dazu bei den letzten Flügen erfolgreich getestet worden, sodaß man jetzt die praktische Realisierung sieht.
Vom Raum-Zeit-Vorteil würde sich das danach auf die bemannten Flüge direkt auswirken, was schon länger im Gespräch ist.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 1. Feb 2018, 22:53

Am Dienstag, dem 30. Januar wurde dieser ISS-Silhuetten Vorbeiflug vor der Super- moon- Scheibe vom Nasa Fotografen Bill Ingalls aufgenommen

- "ISS Lunar-Transit"
Nasa ISS Lunar-Transit.png

Ein tolles Himmelsschauspiel auch (Nasa-Quelle siehe Bild)
Grüße
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3861
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 121
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 2. Feb 2018, 13:09

Fast ein Beweis, daß die ISS wirklich existiert. :wind:
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 2. Feb 2018, 20:22

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Fast ein Beweis, daß die ISS wirklich existiert. :wind:

Nur fast ...

Heute mit einem EVA - Außenbord-Einsatz von Missurkin & Schkaplerow - beide arbeiten draußen
am "Swesda" Modul, welches abgeschaltet wurde, damit mit dessen Triebwerken nichts passiert.

Die NASA überträgt diese Arbeiten (ein Antennenwechsel oder Verstärkerwechsel) für das russische Segment - permanenter bilaterale Kommunikation über die Lutsch- Relaissatelliten.

16:35 Uhr ausgestiegen für knappe 7 Stunden Übertragung hier: https://www.youtube.com/watch?v=wwMDvPC ... e=youtu.be
oder hier http://online.roscosmos.ru/

Roskosmos zum EVA: https://www.roscosmos.ru/24640/
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 3. Feb 2018, 01:29

Diese Außenmission hat nun doch länger gedauert, über 7 1/2 Stunden, Schuld war wohl die besagte Antenne, wo es am Ende mehrmals hakelte.

Außenbord 2.2..png
Außenbord 2.2..png (375.25 KiB) 354 mal betrachtet
Der Aus- und EInstieg erfolgte über das "Poisk"-Modul, hier knapp zu sehen. Zu beachten sind die Sicherheitsvorschriften, denn falls an der einen Luke Hermetisierungsprobleme auftreten sollten, muß es den Plan "B" geben, mithin ebenso Gefährdungen der übrigen Bordcrew ausgeschlossen werden und ein sofortiges Besetzen der zwei Rückkehrkapseln möglich sein.

Ein 7 min- NASA Video zu dem EVA Einsatz hier: https://www.youtube.com/watch?v=WI13TgTE_cU

# # #
R.

Gegen 0:30 Uhr waren beide Raumfahrer (und Sojus-Kommandanten) zurück in der Schleuse, Hermetisierung und Gute Nacht
(Wie im Video zu sehen, wurde ein Tool in den Weiten des Alls entsorgt)
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 3. Feb 2018, 20:23

Seit heute früh 0:45 Uhr gibt es einen neuen Rekord für den Außenbordeinsatz von russischer Seite (mit dem neuen ORLAN-Raumanzug), das darf exklusiv erwähnt werden

EVA Rekord.png
EVA Rekord.png (319.11 KiB) 340 mal betrachtet
Damit herzlichen GLÜCKWUNSCH an die fleißigen RaumArbeiter
Alexander Missurkin und Anton Schkaplerow >sup< , die damit den längsten Außeneinsatz mit 8 Stunden und 13 Minuten für sich verbuchen können.

Hier die beiden bei der Vorbereitung vom 31. 01.
EVA Orlan MKC.png
EVA Orlan MKC.png (877.89 KiB) 340 mal betrachtet
Quelle: https://www.flickr.com/photos/nasa2explore/40009976272/

denn ein Außeneinsatz wird Tage vorher vorbereitet.

Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang zudem, daß die Orlan-Anzüge eine Überlebensfähigkeit von 10 Stunden gewährleisten. Eingeschlossen die Ausstiegsvorbereitung von ~ 1 1/2 Stunden bis zur Prüfung und Druckausgleich / Öffnen der Luke und ~ 30 Min Nachbereitung nach dem Wiedereinstieg und Druckausgleich nach dem Schließen der Luke.

Aufgrund des Systems der Sublimationskühlung der Anzüge kann die Luke - nach besonderer Anstrengung wie hier zu verzeichnen- auch nicht gleich geschlossen werden. Das System funktioniert nur im Vakuum und somit muß die Innenfeuchte erst auf ein Reduktionsmaß gesenkt werden.

Eine weitergehende hoch interessante Information zu diesen neuen Anzügen gibt es auf der Tass-Kosmos-Seite mit Bildmaterial zu den Anzügen http://tass.ru/kosmos/4926214

(Eine Maschinen-Übersetzung ist durchaus verständlich)
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Kosmosforschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast