ISS

Missionen, Sensoren, Experimente und Ergebnisse
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3000
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 102
x 298
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 3. Okt 2019, 09:57

MS-12 MCC.png
MS-12 MCC.png (435.98 KiB) 955 mal betrachtet
MS-12 Landing.png
MS-12 Landing.png (377.86 KiB) 955 mal betrachtet
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3000
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 102
x 298
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 7. Okt 2019, 00:32

Zum Arbeitsplan der Expedition 61

Nach der Rückkehr zur Normalarbeitsstruktur gibt es auf der Station, genauer außerhalb der Station, ein intensives Programm.
Allein im Oktober mit 5 Ausstiegen, alleinig zum Austausch der Ni-H² gegen die neuen Li-Ion Batterien

Der Plan:
06.10.2019 US-EVA 56. Christina Koch & Andrew Morgan
11.10.2019 US-EVA 57. Andrew Morgan & Christina Koch
16.10.2019 US-EVA 58. Andrew Morgan & Jessica Meir
21.10.2019 US-EVA 59. Christina Koch & Jessica Meir
25.10.2019 US-EVA 60. Jessica Meir & Luca Parmitano
Es gibt eine 3D-Animation zum Ablauf des Außeneinsatzes https://twitter.com/Space_Station/statu ... 7752154113

Im November/Dezember noch einmal 5 EVA´s (Kühlpumpen und -mittel)
* Luca Parmitano hatte vor Rückkehr der Exp. 60 den Kommandenschlüssel übernommen

Die EVA´s werden von NASA-TV jeweils in Echtzeit begleitet.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3000
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 102
x 298
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 18. Okt 2019, 11:30

Heute ist Frauenpower auf der ISS, oder besser - an der ISS
Es ist der "First All-Female Spacewalk"

Jessica Meir und Christina Koch bereiten sich und ihre Außen-Raumanzüge seit Tagen darauf vor.
iss061e006798.jpg
Q.: https://www.nasa.gov/press-release/nasa ... conference

Nasa-TV https://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/ ... tml#public
überträgt heute live ab 12:30 MESZ

Dann nicht übermütig werden und - immer gut festhalten und einleinen
Einen guten Schweb im All
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3000
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 102
x 298
Kontaktdaten:

Re: ISS / Space Work 18. 10.

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 18. Okt 2019, 21:54

Nach knapp 7 Stunden Außenarbeit die Rückkehr in die Schleuse …

walk 18.10..png
Das Einstiegsprozedere ist nicht ganz einfach - beide Mädels müssen in den engen Raum, dazu das ganze Equipment der Arbeit -Werkzeugbox, Prüfbox, Leinen, Haken, und alles schwebt, wo es will. Aus Sicht der Helmkamera ein durcheinander ohne Ende.

An der Innenschleusenluke haben sich zwei Crewmitglieder zum Empfang bereit gemacht. Die Hermetisierung ist hergestellt. Warum Schutzhandschuhe, Brille und Mundschutz zusätzlich angelegt wurden … möglicherweise als Vorsichtsmaßnahme, wenn Betriebsflüssigkeiten ausgetreten sein könnten oder andere Stoffe kontaminiert haben. (Im Weiteren wurden auch die Anzughandschuhe nach dem Entfernen in Plastebeuteln verbracht, fotografiert …, das hat alles gedauert.
18.10..png
18.10..png (647.15 KiB) 897 mal betrachtet

Innenschleuse offen, die Erste wird hereingelotst
18.10. 1.png
18.10. 1.png (607.11 KiB) 897 mal betrachtet
Beide Mädels wieder drin an ihren "Demontageplätzen"
18.10.2.png
18.10.2.png (621.03 KiB) 897 mal betrachtet
Nach den Handschuhen, was länger dauerte, darf erst der Helm entfernt werden - und alles wird separat verstaut
18.10. 3.png
18.10. 3.png (603.4 KiB) 897 mal betrachtet
Das weitere Ausziehen wurde dann abgeblendet, ist recht so.
Dies ganze Prozedur hat so 1 1/2 Stunden in Anspruch genommen, also nichts mit Reinkommen - Tür zu - Couch ...

Die Mädels haben saubere Arbeit geleistet, Glückwunsch :-) und wie gesagt - es war der erste ausschließliche Mädelsausstieg.
Große Anerkennung
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5669
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 351
x 43
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 20. Okt 2019, 19:24

...das beste nicht gezeigt...
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3000
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 102
x 298
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 20. Okt 2019, 20:51

EA-Henning hat geschrieben:...das beste nicht gezeigt...

Tss tsss tssss … Henning

Eins hab ich noch bei der Nasa rausgefischt - auch wenn die Zurückhaltung schwerfällt - mehr gibt´s nicht
iss061e006834.jpg
Q.: https://www.nasa.gov/mission_pages/stat ... index.html
In die Galerie kann jeder selbst reinsehen
Grüße
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3000
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 102
x 298
Kontaktdaten:

Re: ISS - 2020/21

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 31. Okt 2019, 14:26

Die Platzkarten zur ISS im "Sojus-Express" werden nächstes Jahr echt knapp …

Die Amerikaner haben ja mit Boeing CST-100 "Starliner" und der Konkurrenz SpaceX ´es "Crew Dragon" ein ambitioniertes Programm aufgelegt zur eigenständigen Bedienung der Raumstation ab dem nächsten Jahr, so der Plan.
Aber, manchmal gibt es eben ein "aber" - es wird sich vermutlich weiter verzögern, da die behördliche Zertifizierung noch aussteht … Sicherheitstests (Notfallsystem) wie Testflüge braucht es noch.

Die Russen wiederum hatten ihr Programm schon umgestellt auf die eigene wissenschaftliche Arbeit auf der Station mit dem Wissenschaftsmodul "Nauka" und zwei weiteren Modulen - also wieder mit vollständiger Besatzung zu arbeiten (derzeit reduziert auf je einen Kosmonauten je Flug)
Da
die NASA die Station aber immer mit einem Astronauten absichern müssen, bat der Chef Jim Brydenstein nun Roskosmos um zusätzliche 1 … 2 Sitze für 2020/21 im Sojus-Shuttle aufgrund der Unwägbarkeiten bei Boeing & SpaceX.
Für Roskosmos ist es keine Frage, partnerschaftlich zusammenzuarbeiten, und somit werden die Russen umplanen und diesen Part gewährleisten.

Gleichzeitig wird damit Druck auf das eigene Programm aufgebaut, infolge dessen D. Rogosin die Freigabe von Mitteln für weitere Raumschiffe angewiesen hat.
Im Hintergrund muß man wissen, daß "RSC Energija" mind. zwei Jahre für die Produktion benötigt, die Kapazität 4 Raumschiffe pro Jahr beträgt mit einer Reserve auf fünf Raumschiffe. DIese Reserve hat Rogosin jetzt abgerufen und man versteht die Wichtigkeit der Vorausplanung in diesem Sektor.
Es "basierte auf der Tatsache, dass wir künftig die Besatzungen ausschließlich von russischen Kosmonauten und Flugingenieuren bilden wollten. Jetzt verstehen wir, dass wir nicht über den Verkauf von Sitzen sprechen werden, sondern darüber, eine Flugmöglichkeit anzubieten, was ein viel ernsthafteres Thema ist und es hängt mit dieser kritischen Situation zusammen, in der die Amerikaner ohne ihre Astronauten an Bord der ISS sein können, was einfach zu einer Lähmung ihres Segments führen kann", sagte der Leiter von Roscosmos.

-Nach der Tass/Kosmos von heute, die Realisierung bleibt interessant
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3000
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 102
x 298
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 8. Nov 2019, 13:25

Nach HeavensAbove https://www.heavens-above.com/IssHeight ... =36&tz=CET hat die ISS eine Bahnkorrektur erhalten
Höhe ISS Nov.png

Mit dem Triebwerk des Frachters Progress MS-12 wurde (gestern Nacht) heute am 08.11.2019 (nach MOZ) diese Bahnkorrektur durchgeführt -
Das Triebwerk wurde dazu für 406 s eingeschaltet, im Resultat wurde die Bahngeschwindigkeit der Station um 0,46 m/s erhöht.

Somit bewegt sie sich im neuen mittleren Höhenbereich von 416,6 Km, also etwa 800m höher.
Im Höhendiagramm wird zudem deutlich, daß die Sinkrate der Station auf diesem Level verringert werden konnte - was Treibstoffeinsparung wiederum bedeutet.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3000
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 102
x 298
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 10. Nov 2019, 00:52

Luca Parmitano schickte gestern von der ISS diese Aufnahme - Überflug der Australischen Küste im Sonnenuntergang

76689011_1336536163186940_7220956892166619136_o.jpg
La bellezza del tramonto in Australia, deturpata da centinaia di chilometri di fumo di incendi.
The beauty of a sunset over Australia, marred by hundreds of miles of smoke from fires. .


… Die Schönheit eines Sonnenuntergang über Australien, getrübt von Hunderten von Meilen von Rauch aus Feuer.

Eine große Nachdenklichkeit bleibt
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3000
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 102
x 298
Kontaktdaten:

Re: ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 29. Nov 2019, 19:54

"Progress MS-12" hat heute seine Mission beendet - wie Roskosmos mitteilt

Das Frachtraumschiff wurde heute um 13:25 Uhr von dem russischen Segment der ISS abgedockt und setzte seinen Flug im automatischen Modus offlying in sicherer Entfernung der Station fort.
78185945_2498781960376476_7791269162562617344_o.jpg
Um 16:44 Uhr MOZ wurde das Brems-TW eingeschaltet,
es trat 17:11 Uhr in die dichten Schichten der Atmosphäre ein und verglühte 17:19 Uhr.
Die nichtverbrannten Fragmente gingen im Pazifik nieder (nichtschiffbare Region), wie alle anderen auch. Eigentlich ist es viel High-tech, die da immer als Verlustmodule aufwändig produziert und flügge gemacht werden

Gestartet war MS-12 am 31. Juli d.J. mit Kopplung am gleichen Tag. Der nächste Progress-Start erfolgt am 06. Dezember zur ISS.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Kosmosforschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast