Historisches Kalenderblatt

Missionen, Sensoren, Experimente und Ergebnisse
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3370
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 127
x 375
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 9. Mär 2019, 19:44

Поехали!

Heute vor 85 Jahren, am 09. März 1934, wurde der erste Kosmonaut des Planeten Juri Gagarin geboren - ein besonderer Mensch nicht nur für diejenigen, die ihr Leben mit dem Weltraum verbanden, sondern auch für alle Menschen auf der Welt!

jyjzSIYlMHo.jpg
jyjzSIYlMHo.jpg (99.32 KiB) 1780 mal betrachtet
Q.: https://tass.ru/kosmos/6200855

Seine Ehrung heute am Memorial Kremlmauer - Bildstrecke von Roskosmos https://www.roscosmos.ru/26188/

108 Minuten am 12. April 1961 leiteten das Zeitalter der bemannten Raumfahrt ein, öffneten eine neue Ära für die Menschheit!

Im Alter von nur 34 Jahren verunglückte Gagarin am 27. März 1968 zusammen mit seinem Fluglehrer Wladimir Serjogin bei einem Übungsflug tödlich.
Die wirklichen Umstände dieser nationalen Katastrophe der damaligen UdSSR sind bis heute nicht aufgeklärt. Unser Thread dazu: viewtopic.php?f=180&t=2673&hilit=50.+Todestag

Von der 20-köpfigen sogenannten Gagarinschen Garde, der ersten Kosmonautengruppe, leben heute noch - Waleri Bykowski, - Alexej Leonow und - Boris Wolynow.
Besonders Alexej Leonow bemüht sich redlich, noch Licht in die Zusammenhänge und die unerklärbare letzte Minute zu bringen
# # #
R.
Ergänzend zum Thema:

Il memoriale del primo cosmonauta a Novoselovo https://www.itinari.com/it/a-memorial-o ... elovo-3wyq
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3370
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 127
x 375
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt - 58. JT des Erstfluges in das All

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 12. Apr 2019, 21:28

Heute beging die Russische Förderation den 58. Jahrestag des historischen Raumfluges von Juri Gagarin. Es ist der "Tag der Kosmonautik".

Am 12. April 1961 hatte der Bauernsohn als erster Mensch in seinem Raumschiff "Wostok" die Erde umkreist. Dazu fanden landesweit Festveranstaltungen statt.
International finden zur sogenannten Yuri´s Night gleichfalls Veranstaltungen in Dutzenden Ländern statt -
siehe hier: viewtopic.php?f=177&t=774&start=60 "Gagarin war der Erste"

Die "Wladimirskij Novosti" titelt dazu:
12.April 2019.png
12.April 2019.png (328.06 KiB) 1722 mal betrachtet
Bekanntermaßen hat das Gebiet Wladimir zusätzlich eine eigene, besondere Beziehung zu dem ersten Menschen im All -
in Novoselowo, Bezirk Kirschchatsch endete am 27. März 1968 das Leben des Helden der Sowjetunion zusammen mit seinem Instrukteur Serjoschin.

Besonders an solchen Tagen ist das Memorial Anziehungspunkt und Zusammenkunftsort vieler Menschen zum Feiern & Gedenken
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3370
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 127
x 375
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 13. Apr 2019, 16:12

Um diesen Gedanken zu Ende zu führen -

Die Stele Gagarin/Serjogin als der heutige Mittelpunkt - in der Ansicht von gestern -
qEf6NPWOAo8.jpg
qEf6NPWOAo8.jpg (150.97 KiB) 1705 mal betrachtet
wird
mit dem "Projekt-21" des Memorial Gagarin in Novoselowo - gewidmet dem ersten Kosmonauten des Planeten und seinem Leben - künftig anders platziert erscheinen.
Diese Umgestaltung soll vermutlich 2021 zum 60. Jahrestag abgeschlossen sein.
Über diese Gestaltung kann man sicher diskutieren - so soll es dort einmal aussehen:
foto_Gagarin_project%20(1).jpg

Die Halle am zentralen Platz könnte als Museum fungieren, gegenwärtig ist das Bauernhäuschen, wo im Grundstück die MiG-15 steht, in dieser Funktion.
Insbesondere auch das aufsteigende Jagdflugzeug, welches vermutlich eine MiG-29 sein wird, gäbe mir Fragen auf
- hier die Entladung

1532.jpg
Quelle alle Bilder: http://vladimirnews.ru/fn_444172.html
- In diesem bisherigen Museumshäuschen im Hintergrund soll vergangenes Jahr ein Brand ausgebrochen sein, in dessen Zusammenhang über einen Abriß nachgedacht wurde.
Nach heftigen Bevölkerungsprotesten wurde aber davon abgesehen und mit der Beseitigung der Brandspuren (?) der Urzustand wohl wieder hergestellt.
Natürlich muß darüber nachgedacht werden, wie das Kulturgut auch sicher aufbewahrt wird.
Welche Rolle dieses Bauernhaus und die im Vorgarten auf dem Sockel stehend MiG künftig haben wird, ist auch nicht ersichtlich, in dem Projekt erscheinen sie nicht.
Die RF als Nachfolger des Landes, das seinen Helden infolge Schlamperei auf allen Ebenen nicht beschützen konnte, nimmt erhebliche Mittel in die Hand, um die Einmaligkeit "Gagarin" für die Generationen der Zukunft zu bewahren.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3370
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 127
x 375
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 9. Mai 2019, 13:16

WIr wissen - es ist der wichtigste Feiertag in der RF, im Jahr 2019 der 74. JT des Sieges

59846905_2339503896304284_8551416208597975040_o.jpg
Roskosmos auf f
und schreibt dazu:
С Днем Великой Победы!
Der 9. Mai ist ein besonderes Datum in der Geschichte unseres Landes, das uns alle mit einem Gefühl des Stolzes verbindet. Schließlich gibt es keine Familie, die nicht vom Großen Vaterländischen Krieg berührt wurde. Deshalb wurde der Sieg zu unserem gemeinsamen Erbe!

Am Tag des Sieges erinnern wir uns an diejenigen, die heldenhaft für den Frieden gekämpft haben, selbstlos hinter den Kulissen gearbeitet haben, die Kälte und Hungersnot im belagerten Leningrad überlebt haben und sich in dem vom Feind besetzten Gebiet befanden.....

Wir erinnern uns, wir sind stolz!
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3370
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 127
x 375
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt / Erste Mondlandung

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 13. Sep 2019, 21:51

Es sollte in der Hype 50 Jahre Apollo eine Erwähnung finden:

Календарь: 12 сентября - На Луну отправилась станция «Луна-2»
luna 2.jpg

Am 12. September 1959 startete 08:40 Uhr in Baikonur eine WOSTOK - "L" und brachte die Mondsonde "LUNA-2" auf ihre Fluchtbahn zum Mond, den sie anderen Tages erreichte.
Diese welterste Landung am nächsten Tag
- hier ist das Gebiet des "Einschlages"
Luna 2.png
Luna 2.png (545.19 KiB) 1455 mal betrachtet
- erfolgte, da die Sonde keine Bahnkorrekturmöglichkeit hatte, mit heftiger Geschwindigkeit, gewissermaßen "hart", abgefedert nur durch zwei ballartige Dämpfer in der Art Fußball.
Der Moment des Auftreffens auf die Mondoberfläche wurde von In- und ausländischen Observatorien registriert, die Staubwolke des Einschlages sogar fotografiert und danach war die Funkverbindung unterbrochen.
An wissenschaftlichen Geräten hatte die Sonde - das war, glaube ich, auch lange Zeit Staatsgeheimnis - Szintillationszähler, Geigerzähler, Magnetometer, Detektoren von Mikrometeoriten.
Eine der wichtigsten wissenschaftlichen Errungenschaften der Mission war die Entdeckung des Sonnenwindes.

Das war eine Zeit, als Resümee - da gab es noch eine echte Begeisterung, eben in der Pionierzeit.
R.
Hier eine Quelle: http://bloknot.ru/obshhestvo/kalendar-1 ... 29223.html oder auch: https://7info.ru/v-etot-den/raketa-vost ... u-na-lunu/

P-S.: Zu den Geheimdaten zählten nicht nur die Geräte-, sondern auch die Flugbahndaten, anläßlich des 60. Jahrestages des Fluges wurden diese freigegeben
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4410
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 188
x 230
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt / Erste Mondlandung

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 15. Sep 2019, 16:55

bluemchen hat geschrieben:...
Eine der wichtigsten wissenschaftlichen Errungenschaften der Mission war die Entdeckung des Sonnenwindes.
...

Der Umstand, daß dieser Strom elektrisch geladener Teilchen zwischen der Sonne und (unter anderem) der Erde heute immer noch als Sonnenwind bezeichnet wird, zeigt deutlich, daß die Bedeutung dieses gigantischen elektrischen Strom- und somit auch Energieflusses bis heute nicht verstanden bzw. richtig eingeordnet worden ist. Zur gleichen Zeit behaupten Politiker und Medien allen Ernstes, der Mensch könne das Wetter kontrollieren, was die unabdingbare Voraussetzung ist, um das Klima zu verändern.
Ein Astronom aus Stuttgart hat mir erklärt, daß zur Erforschung dieses "massiven" Energiestromes und seiner Auswirkungen auf die geophysikalischen Prozesse auf der Erde kaum Forschungsgelder zur Verfügung stünden. Sobald man jedoch CO2 und Klimarettung(?) rufe, flössen die Gelder mehr als reichlich.

Das schöne an diesen Kalenderblättern von Blümchen ist, daß sie Dinge in Erinnerung rufen, die schon viele Jahrzehnte her und inzwischen nahezu unbekannt sind.
0 x
Thomas

Wieso stattet man Passagierflugzeuge mit Schwimmwesten anstatt Fallschirmen aus?
Da liegt offenbar eine kleine Verwechslung vor..

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3370
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 127
x 375
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 16. Sep 2019, 12:06

Thomas reißt hier ein interessantes Themengebiet an
Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Auswirkungen auf die geophysikalischen Prozesse auf der Erde kaum Forschungsgelder zur Verfügung stünden. Sobald man jedoch CO2 und Klimarettung(?) rufe, flössen die Gelder mehr als reichlich.

Da das hier nicht ganz reinpasst, bitte mal umschwenken auf die "Perlan-Seite" viewtopic.php?f=140&t=2441&p=33042#p33042 , dort ist die Physik der Hochatmosphäre eher angesiedelt, und
es gibt Quellen, die sich sehr intensiv mit der Problematik beschäftigen
… aus gutem Grunde
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3370
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 127
x 375
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt / Woßchod - 1

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 21. Okt 2019, 20:00

Für den Historiker aus den Oktoberereignissen viewtopic.php?f=178&t=2418
bluemchen hat geschrieben:Monat OKTOBER
...

12.10.1964
Das sowjetische Raumschiff Woschod 1 startet mit den Kosmonauten Komarow, Jegorow und Feoktistow an Bord.
Es ist der erste Raumflug in der Geschichte als Gruppenflug.
...

GK Roskosmos hat heute zu diesem welt-ersten Raumflug mit 3 Kosmonauten an Bord bisher 55 Jahre unter Verschluß gehaltene Dokumente freigegeben.
Das sind
- Briefe von Chefkonstrukteur Sergej Koroljow,
- Befehle des Staatlichen Komitees für Verteidigungstechnik der UdSSR,
- Protokolle der technischen Aufgabenstellung,
- die Bordjournale der Kosmonauten Wladimir Komarow, Konstantin Feoktistow und Boris Jegorow sowie
- die Tonbandaufnahmen des Funkverkehrs.

Daß dieser Start am 12. Oktober mit hohem Risiko verbunden war, wegen der Enge der Kabine ohne Raumanzüge (!), war wahrscheinlich gar nicht so bekannt.
Im Gegensatz zum Ein-Personen Vorgänger-Raumschiff Wostok besaß die neue Kapsel aber bereits ein System für die weiche Landung, das heißt, die Besatzung mußte nicht mehr katapultiert werden mit Fallschirmlandung.

12 октября 1964: «ВОСХОД» на заре космической эры. Первый многоместный корабль Veröffentlicht in Roskosmos.ru https://www.roscosmos.ru/26922/

Ein Bild vom Korabl Woßchod aus o.a. Quelle:
Woßchod.png

Ein Beispiel aus den Originaldokumenten (PDF mit Schemen) https://www.roscosmos.ru/media/files/hi ... hod/01.pdf
… "Um die Möglichkeit des Fluges für drei Personen in den Raumfahrzeugen Woßchod zu ermöglichen, ist es notwendig (im Vergleich zu den Raumfahrzeugen Wostok), den Umbau der Ausrüstung in der Abstiegsvorrichtung durchzuführen ---> drei Sitze für Piloten einzubauen, den Schleudersitz und den Raumanzug zu entfernen, eine Reihe von Bordsystemen zu modifizieren und zusätzliche Ausrüstung zu installieren".

Dieser Flug waren Pionierleistungen mit hohem persönlichen Risiko
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3370
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 127
x 375
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt *Sergej P. Korolow

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 12. Jan 2020, 19:36

Heute morgen, am 12. Januar auf dem Roten Platz, wurden mit einer Zeremonie dem 113. Jubiläum Sergej Pawlowitsch Koroljows gedacht.

Vertreter der Unternehmen der russischen Raumfahrtindustrie wie Persönlichkeiten der Kosmonautik, Veteranen des RSC "Energija" versammelten sich, um dem genialen Designer an diesem Tag zu würdigen.
Eingeschlossen in die Zeremonie natürlich auch die Tochter von Sergej Pawlowitsch - Natalia Koroljewa (im Bild)
6271180280.jpg
Koroljow 113. Jub..png
Bilder und Würdigung: Roskosmos Novosti heute https://www.roscosmos.ru/27920/
Die Persönlichkeit Koroljow wird immer gegenwärtig sein
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3370
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 127
x 375
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt - 55 Jahre Woßchod2

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 23. Feb 2020, 14:59

Woßchod 2
Gestern vor 55 Jahren, am 22. Februar 1965, wurde die Woßchod-Trägerrakete mit dem unbemannten Prototypen des Raumschiffs Woßchod-2 von der Plattform № 31 des Kosmodroms Baikonur im Rahmen des Programms zur technologischen Vorbereitung des ersten menschlichen Ausstieges in den offenen Weltraum als welt-erstes Experiment gestartet.

Es war die unbemannte Testmissionen Cosmos-57, um das gesamte Programm der zukünftigen bemannten Woßchod-2 zu steuern, einschließlich der Entfaltung der Luftschleuse, der Verifizierung der Bordsysteme und der Landung des Abstiegsmodules. Während des Fluges öffnete Cosmos 57 routinemäßig die Luftschleuse und übertrug das Fernsehbild zur Erde.
Allerdings verloren bereits in der zweiten Runde die bodengestützen Bahnverfolgungsstationen die Kommunikation mit dem Schiff, was durch eine fehlerhafte Übermittlung von Kontrollfunkkommandos verursacht wurde, wie in der Auswertung erkannt wurde.
In dem unberechneten Abstiegsmodus verglühte dann das Testschiff in der Atmosphäre selbsttätig l

Dank der umgehenden Beseitigung der identifizierten Probleme mit den Korrekturen wurde das Flug- und Designtestprogramm mit dem unbemannten Raumschiff Cosmos-59 abgeschlossen, was die Richtigkeit der von OKB-1 verwendeten technischen Lösungen bestätigte.
Die neue zweisitzige Woßchod-2 wurde zusätzlich mit einer abnehmbaren Schleusenkammer sowie mit einem Lebenserhaltungssystem für die Besatzung in den (damailgen) Berkut-Anzügen ausgestattet, die speziell für die Tätigkeit außerhalb des Schiffes konzipiert wurden.

3966008899.jpg
4246279226.jpg

Die Ergebnisse der Testmissionen Cosmos-57 und Cosmos-59 gipfelten im bekannten - Flug von Woßchod-2, am 18. März 1965 mit dem historischen Weltraumausstieg des Kosmonauten Alexej Artschipowitsch Leonow .

Das war im engsten wie weitestem Sinne eine Pioniertat, natürlich mit Risiken vor 55 Jahren, die man heute gewiß anders bewerten würde.
Deswegen meine ich, es verdient ungeteilte Aufmerksamkeit
R.

Ergänzung: Zu den Akteuren der Zeit - neben Gagarin - Dobrowolski / Komarow / Feoktistow / Jegorow (12.10.64) Beregowoj / Beljajew / Schatalow ,
Koroljow und Kamanin
https://www.roscosmos.ru/28073/
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Kosmosforschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast