Historisches Kalenderblatt

Missionen, Sensoren, Experimente und Ergebnisse
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Historisches Kalenderblatt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 7. Aug 2015, 14:32

Ich denke
In monatlich loser Reihenfolge können hier markante Ereignisse der Kosmosforschung respektive Raumfahrt untergebracht werden, die es Wert sind, nicht vergessen zu werden.
Nicht vergessen zu werden heißt auch, es der Generation weiterzugeben, die es nicht erlebten, da es oft ingenieurtechnische Meisterleistungen vor ihrer Zeit waren.
Unbenommen davon sind die bestehenden speziellen Threads wie Gagarin, Jähn, Buran, Mir ... .
Dann starten wir das Kalenderblatt mit dem Monat August
R.
P.S. Die gewisse Ostlastigkeit bitte ich zu entschuldigen, das Kalenderblatt ist natürlich wissenschaftlich nicht reglementiert.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 7. Aug 2015, 14:40

Monat AUGUST

12.08.1962
Der Kosmonaut Pawel Popowitsch startet an Bord von Wostok 4 in den Weltraum, genau 24 Stunden nach Wostok 3 mit Andrijan Nikolajew.
Damit befinden sich erstmals zwei bemannte Raumfahrzeuge gleichzeitig in einer Erdumlaufbahn !

18.08.1976
Die sowjetische Raumsonde Luna 24 landet auf dem Mond und startet dort am 22. August zur Rückkehr zur Erde.

19.08.1960
Die sowjetische Raumsonde Sputnik 5 startet mit den beiden Hündinnen Belka und Strelka sowie mehreren Mäusen und Pflanzen an Bord in die Erdumlaufbahn und landet am nächsten Tag wieder sicher auf der Erde.
---> Wer erinnert sich nicht an Laika, Belka, Strelka ...

21.08.1957
Die weltweit erste Interkontinentalrakete, Koroljows legendäre R-7 als Muster der Sojus, absolvierte erfolgreich ihren ersten Testflug !
(Da hatte ich eben die 7. Klasse Grundschule beendet, Mathe nicht unproblematisch ... )

Natürlich nicht vergessen

26.08.1976
Sigmund Jähn startet als erster Deutscher mit Sojus 31 in den Weltraum.
Sein Kommandant: Walerie Bykowski.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

DDA
Ex NVA
Ex NVA
Beiträge: 300
Registriert: Do 14. Dez 2006, 14:48
Wohnort: 13055 Berlin de
x 16
x 25
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt

Ungelesener Beitragvon DDA » Fr 7. Aug 2015, 17:48

Bei dem Gruppenflug von Wostok 3 und Wostok 4 ist das wirklich bemerkenswerte, das nur dank der hohen Präzision beim Start sich die Raumschiffe bis auf 6 Kilometer annäherten. Die Raumschiffe selbst konnten keine eigenen Manöver durchführen. Und alles war mit einer in der Basis rein mechanischen Programmablaufsteuerung gesteuert - eine Sache, die mir höchste Hochachtung abfordert.
0 x
ex. Funker JG8 2.JS

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 11. Sep 2015, 23:01

Monat SEPTEMBER

Ich hatte das Blatt nicht vergessen, hab nur nicht so viel Ereignisse nach meinem Raster. Bitte um Ergänzungen-

01.09.1979
- Pioneer 11 fliegt in einem Abstand von 21.00 0 km als erste Raumsonde am Saturn vorbei und entdeckt dabei Details der Saturnringe und einen neuen Saturnmond

05.09.1977
Die US-Raumsonde Voyager 1 startet auf Cape Canaveral mit einer Titan-IIIE-Centaur-Rakete. Missionsziele waren u.a.: genauere Bestimmung der Masse, Grösse und Form aller Planeten, Monde und Ringe, Untersuchung der Atmosphäre von Jupiter und Saturn, besonders genaue Untersuchungen der Monde Io und Titan.
Inzwischen hat sie unser Sonnensystem verlassen

12.09.1959
Die sowjetische Mondsonde Lunik 2 wird von Baikonur auf einer Wostok-Typ 8K72 gestartet. Sie wird als erste Sonde am 14.9.1959 um 00:02:24 UTC auf dem Mond im Sinus Lunicus aufschlagen.


26.09.1905
Albert Einstein veröffentlicht seine spezielle Relativitätstheorie in den Annalen der Physik und der Aufsatz" Ist die Trägheit eines Körpers von seinem Energieinhalt abhängig?" erscheint. In ihm steht die Formel E = mc²
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 30. Sep 2015, 18:38

Monat OKTOBER

02.10.1984
Die drei Kosmonauten Leonid Kisim, Wladimir Solowjow und Oleg Atkow landen wieder wohlbehalten auf der Erde.
Im Rahmen der Mission Salut 7 EO-3 haben sie 237 Tage an Bord der Raumstation Salut 7 im Weltraum zugebracht

03.10.1942
Mit dem ersten erfolgreichen Start einer A4-Rakete (V2) von Peenemünde mit einer Gipfelhöhe von 84,5 km und einer Reichweite von 190 km gilt sie als das erste von Menschenhand gebaute Gerät, welches in den Weltraum vorgestoßen ist.

04.10.1957
Sputnik 1, der erste künstliche Satellit startet in die Erdumlaufbahn.

04.10.1959
Die sowjetische Mondsonde Lunik 3 startet auf einer Wostok-Typ 8K72 zum Mond. Sie umkreist den Mond und erstellt erstmals Bilder von dessen Rückseite . Von den 29 Bildern werden 18 erfolgreich zur Erde gefunkt.

12.10.1964
Das sowjetische Raumschiff Woschod 1 startet mit den Kosmonauten Komarow, Jegorow und Feoktistow an Bord.
Es ist der erste Raumflug in der Geschichte als Gruppenflug.

21.10.1923
Das Deutsche Museum stellt in München das weltweit erste Projektionsplanetarium vor, das Walther Bauersfeld in der Jenaer Firma Zeiss entwickelt hat.

30.10.1967
Die beiden unbemannten Sojus-Raumschiffe Kosmos 186 und Kosmos 188 führen in einer Erdumlaufbahn das erste Rendezvous mit einer automatischen Ankopplung durch.

- Nachtrag:
31. Oktober 2000
Mit dem russischen Raumschiff Sojus TM-31 startet die Erste Langzeitbesatzung zur ISS und richtet die Station ein.
Das waren die Kosmonauten Sergei Krikalev und Yuri Gidzenko und der amerikanische Astronaut William Shepherd als erster ISS Commander
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 2. Nov 2015, 18:09

Monat NOVEMBER


02.11.2000
Die am 31. Oktober gestartete ERST-Crew koppelt an der ISS an.
Somit haben wir heute : 15 Jahre "Kosmo-Astronauten-WG"

03.11.1959
Sputnik 2 bringt mit der Hündin Laika das erste Lebewesen in der Geschichte der Raumfahrt in den Orbit

09.11.2005
Die ESA-Raumsonde Venus Express wird vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur auf die Bahn zur Venus gebracht

11.11.1966
Mit Gemini 12 startet der letzte Raumflug im Rahmen des Gemini-Programms der NASA. An Bord befinden sich Edwin Aldrin und James A. Lovell.

15.11.1988
Der sowjetische Raumgleiter Buran 1.01 startet zum ersten und (leider) einzigen Mal vom Weltraumbahnhof Baikonur und beendet seine Mission nach 2 Erdumkreisungen planmäßig.

17.11.1970
Mit dem Aussetzen von Lunochod 1 durch die Sowjetunion im Mare Imbrium im Rahmen des Luna-Programms beginnt der erste Einsatz eines Mondfahrzeugs.

20.11.1998
Das erste Modul der ISS - Sarja - wird mit einer russischen Proton-K Rakete von Baikonur aus in den Erdorbit gestartet

27.11.1971
Die sowjetische Raumsonde Mars 2 erreicht als erster irdischer Raumkörper den Mars.

30.11.1609
Galileo Galilei beobachtet zum ersten Mal den Mond mit seinem Teleskop und fertigt Zeichnungen von Gebirgen, Kratern und Ozeanen an.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 2. Jan 2016, 18:32

Monat JANUAR

02.01.1959
Die sowjetische Raumsonde Lunik 1 startet Richtung Mond. Damit handelt es sich um die erste Sonde, die das Schwerefeld der Erde überwindet.

04.01.1958
92 Tage nach seinem Start verglüht der russische Satellit Sputnik 1 in den dichten Schichten der Erdatmosphäre beim Wiedereintritt.

14.01.1966
Sergej Pawlowitsch Koroljow, der führende Kopf des sowjetischen Raumfahrtprogramms,* 30. Dezember 1906jul./ 12. Januar 1907greg., starb in einem Moskauer Krankenhaus bei einer Operation an Herzschwäche.

16.01.1969
Den beiden sowjetischen Raumschiffen Sojus 4 + Sojus 5 gelingt das erste Andockmanöver im Orbit. Beide Kosmonauten unternehmen den Ausstieg und wechseln das Raumschiff.

20.01.1998
Kanada, Japan, Russland, USA und die ESA-Mitglieder schließen den Vertrag über den Bau der ISS ab.

24.01.1945
In Peenemünde-West wird eine geflügelte Version der A4/V2-Rakete, die A4b, entwickelt in der Heeresversuchsanstalt in Peenemünde, erstmals erfolgreich gestartet.

24.01.1978
Kosmos 954, ein Satellit mit einem Kernreaktor als Energiequelle , tritt infolge Versagens einer Bahnkorrektur-Apparatur in die Erdatmosphäre ein und verglüht. Die Überreste fallen in einem 600 Km langen Streifen zwischen Great Slave Lake und Baker Lake Nordwest Kanada ein. Ein riesiger Geländestreifen muß nach radioaktivem Material abgesucht werden.

27.01.1967
Während eines Tests auf der Rampe tritt bei Apollo 1 ein Feuer auf, alle 3 Astronauten kommen ums Leben.

28.01.1986
Die Raumfähre Challenger wird 73 Sekunden nach dem Start in ~15 Km Höhe zerstört, alle 7 Astronauten kommen ums Leben.

31.01.1958
Der erste USA-Satellit Explorer 1 wird 4 Monate nach dem Start von Sputnik 1 auf die Erdumlaufbahn gebracht. (Dabei wird der Van-Allen-Strahlungsgürtel nachgewiesen).
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 14. Jan 2016, 18:24

Ein Wort noch in Ergänzung zum Kalenderblatt Januar:

Besonders der Erwähnung wert ist der heutige 14. Januar -
Vor genau 50 Jahren starb SERGEJ KOROLJOW - Segelflieger, Gulag Insasse, Russlands Raumfahrtgenie.

Mit ihm verlor die sowjetische Raumfahrt ihren Übervater und jetzt erst erfuhr das Sowjetvolk auch seinen Namen - bis zu seinem Tod war er nur "der Chefkonstrukteur" ... Zu Lebzeiten war sein Name Staatsgeheimnis.

Ich empfehle zu seinem 50. Todestag den gleichnamigen Artikel von Gerhard Kowalski im "Spiegel Online -Wissenschaft", ergänzt mit Bilderstrecken

http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 71850.html

Viele Grüße
Rainer
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 1. Feb 2016, 16:57

Monat FEBRUAR

01.02.2003
Beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre bricht die US-Raumfähre Columbia auseinander, wobei alle sieben Besatzungsmitglieder ums Leben kamen.
Die NASA empfing den letzten Funkkontakt mit dem Space Shuttle gegen 09.00 Uhr Eastern Standard Time (EST) bzw. 15.00 Uhr Mitteleuropäischer Zeit (MEZ), als das OV-102 über Texas flog.

02.02.1964
Die US-Mondsonde Ranger 6 schlägt auf dem Erdtrabanten auf. Die geplanten Nahaufnahmen der Mondoberfläche können jedoch nicht gemacht werden, weil die 6 hochauflösenden Kameras vor dem Aufschlag nicht aktiviert werden konnten.

03.02.1966
Mit der erfolgreichen Landung der sowjetischen Raumsonde Luna 9 im "Meer der Stürme" gelingt erstmals die weiche Landung einer Sonde auf dem Mond.

03.02.1995
Mit der Mission STS-63 erfolgte das erste Rendezvous einer US-Raumfähre ( Discovery) mit der russischen Station Mir.

14.02.1990
Die Raumsonde Voyager 1 macht letzte Fotos des Sonnensystems aus einer einmaligen Perspektive. Sie ist zu dieser Zeit 6 Milliarden km von der Erde entfernt

18.02.1930
Erst jetzt wird durch Clyde Tombaugh auf Fotografien der Zwergplanet (134340) Pluto entdeckt.

19.02.1986
Vom Startplatz Baikonur aus erfolgt der Start des Basismoduls der russischen Raumstation Mir (russ. Мир) auf einer Proton-K 8K82K Rakete.
Eigentlich sollte der Nachfolger der sieben Salut-Stationen nur fünf Jahre die Erde umkreisen. Doch die Technik erwies sich als so exzellent und robust,dass daraus 15 Jahre wurden. Heute blicken wir auf 30 Jahre MIR zurück.

20.02.1962
John H. Glenn startet in der Raumkapsel Friendship 7 vom Cape Canaveral zur Mission Mercury-Atlas 6, die Flugdauer betrug 4h 55m 23s.
Damit ist er der erste Amerikaner der die Erde im All umkreist.

22.02.1966
Vom sowjetischen Baikonur starten an Bord einer Woschod-Rakete die beiden Hunde Weterok und Ugoljok zur Mission Kosmos 110. Die Woschod-Rückkehrkapsel landete am 16. März sicher auf der Erde.

23.02.2002
Bei einer Polizeiaktion in Basel kann die von Raubgräbern entdeckte Himmelsscheibe von Nebra wieder sichergestellt werden.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 57
x 164
Kontaktdaten:

Re: Historisches Kalenderblatt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 3. Feb 2016, 13:16

Vor 50 Jahren gelang es der SU erstmals in der Geschichte der Raumfahrt, eine Sonde weich auf dem Mond zu landen.

"Luna 9 gehört zum Erbe der Menschheit" sagen kanadische Wissenschftler.

Am 31. Januar 1966 gestartet, setzte die Sonde am 03. Februar weich auf und begann am Folgetag mit der Aufnahme von Panoramafotos, die in mehreren Funkkontakten zur Erde gesendet wurden.
Gleichzeitig präzisierte die Sonde auf ihrer Anflugbahn auf den Erdtrabanten die Lage des Strahlungsgürtels der Erde.
Ziel des Luna-Programms (24 Sonden) war natürlich die Vorbereitung der bemannten Mondlandung. Bekanntermaßen wurde dieses Ziel später gestrichen (1974).

Eine interessante Bildfolge findet sich aktuell hier unter "Der Mond spricht Russisch" : http://www.n-tv.de/mediathek/bilderseri ... 02146.html

Das bemerkenswerte an Luna 9 ist auch, daß sie seit Ende des Funkkkontaktes als verschollen gilt, während andere Sonden an ihrem Landort lokalisiert werden konnten.
Man gibt aber die Hoffnung nicht auf, Luna 9 wieder zu finden.
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Kosmosforschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast