Fliegendes Weltraum-Observatorium "SOFIA" (NASA Boeing 747-120SP N747NA)

Missionen, Sensoren (z.B. MKF-6), Experimente und Ergebnisse
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4746
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Weltraum-Observatorium "SOFIA" (NASA Boeing 747-120SP N747NA)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 8. Okt 2022, 20:05

Damit können wir den Thread vermutlich schließen

https://www.flugrevue.de/raumfahrt/letz ... kel-teaser

Zu teuer ..., Geld für Waffen ist allerdings unbegrenzt vorhanden. Diese Welt ist irre
>boes<
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6724
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1275
x 196
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Weltraum-Observatorium "SOFIA" (NASA Boeing 747-120SP N747NA)

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 8. Okt 2022, 22:21

Tja, völlig unwichtig. Das Flugzeug und seine besondere Infrastruktur. Der Umgestaltungsprozess der Raumfahrt und der Weltraumforschung von wissenschaftlicher Forschung zur absoluten Kommerzialisierung ist in vollem Gange.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6724
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1275
x 196
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Weltraum-Observatorium "SOFIA" (NASA Boeing 747-120SP N747NA)

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 9. Dez 2022, 17:12

Wo die SOFIA hingeht, ist nun auch klar.
Sie wird ein Exponat im
Pima Air & Space Museum in Tucson, Arizona, USA.

Die Originalmeldung:
https://www.nasa.gov/feature/nasa-s-ret ... ona-museum
1 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4746
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Weltraum-Observatorium "SOFIA" (NASA Boeing 747-120SP N747NA)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 13. Dez 2022, 23:01

Wie angekündigt: Vom Macher zum "Exponat" "Sofias letzter Flug" - heute, am 13. Dez. 2022

https://blogs.nasa.gov/sofia/2022/12/

von seiner Nasa Websit https://www.nasa.gov/mission_pages/SOFIA/index.html
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4746
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Weltraum-Observatorium "SOFIA" (NASA Boeing 747-120SP N747NA)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 16. Dez 2022, 18:26

Von der Uni Stuttgart Sofia-Institut gibt es bisher diesen (mir) ersichtlichen Post im Twitter mit Blick nach Tucson ... "Ich schaffte es gestern nach Tucson ..."

Sofia-Tucson.png
10:58 nachm. · 14. Dez. 2022 Edit von https://www.nasa.gov/mission_pages/SOFIA/index.html

Dann laß ich das mal wortlos so stehen
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4746
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Weltraum-Observatorium "SOFIA" (NASA Boeing 747-120SP N747NA)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 16. Jan 2023, 22:23

Wir hatten viel über sie berichtet - es werden dann wohl die letzten Bilder sein ... - aus dem Portalartikel der

Universität Stuttgart
Deutsches SOFIA Institut

- Nach der Landung auf der Davis-Monthan Air Force Base in Tucson am 13. Dezember hatte SOFIA noch den letzten Kilometer von der AFB zum Pima Museum zurückzulegen.
Das passierte nach der Weihnachtspause, da wurde sie dann über zum Teil unbefestigte Wege geschleppt, ein Transport, der etwa drei Stunden dauerte:
Towing.jpg
C: Fotos: Florian Behrens / DSI
Hier wird SOFIA in die Dauerausstellung vor Ort zu integrieren sein ...
At-Pima-Museum.jpeg
... ein Vogel, dessen Mission für 20 aktive Jahre ausgelegt war und dem nach 8,5 Jahren ohne wissenschaftliche Begutachtung die Flügel gestutzt wurden.
Man versteht zu genau, daß beim DSI Team immer noch Unverständnis und Trauer über das verfrühte Ende der Mission vorherrscht - es gab eine außerordentliche Zuverlässigkeit des Teleskops und Problemlösungs-Fähigkeiten des DSI-Teams - in der Zeit von 2017 ... 2020 fielen nur 4 Wissenschaftsflüge aus - das entspricht einer Rate von weniger als 1%.

Es wird aber nicht alles dort verstauben, neben vielen Elementen wie dem Sekundärspiegel und der Leitkamera des Teleskopes wird auch das abbildende Fern-Infrarot Spektrometer FIFI-LS (Field-Imaging Far-Infrared Line Spectrometer) der Universität Stuttgar seit Oktober 2022 für den Rücktransport nach Stuttgart vorbereitet, wenn auch noch unklar ist, in welcher Form es eine Weiterverwendung für dieses spezielle Instrument geben wird,

In Tucson werden die Kollegen und Kolleginnen des DSI nun noch den 2,7 Meter durchmessenden Hauptspiegel aus dem Teleskop ausbauen, der an das Deutschen Optischen Museum (DOM) in Jena überführt werden soll und dort das Herzstück der neuen SOFIA Ausstellung im DOM sein wird, wie das DSI anfügt.

Zum Artikel des DSI
und weiteren Details - https://www.dsi.uni-stuttgart.de/instit ... im-Museum/
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6724
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1275
x 196
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Weltraum-Observatorium "SOFIA" (NASA Boeing 747-120SP N747NA)

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 17. Jan 2023, 01:01

Wenn das Spezialflugzeug ausgestellt werden soll, warum Schlachter man die aus? Diese Teile sind doch so speziell, daß sie anderweitig kaum nutzbar sind?
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4746
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Weltraum-Observatorium "SOFIA" (NASA Boeing 747-120SP N747NA)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 17. Jan 2023, 12:28

Nun, ich zumindest sehe es so und etwas grob ausgedrückt, daß es keinen Grund gibt, diese wissenschaftliche teure Spitzentechnologie in einem US-Museum verstauben zu lassen.

Das DSI (Deutsches Sofia Institut) hat den Fundus aus ihren Wissenschaftsflügen aufzuarbeiten und kann zeigen, wie sie zu diesen Erkenntnissen gelang.
Für Studierende wie Forschende kann demonstriert werden, welche Fragestellungen zu welchen technologischen Lösungen führten ...

Und Jena als "Optikhauptstadt " der Welt kann einer breiten Öffentlichkeit ihr Produkt präsentieren, das wird sicher große Freude auslösen, vlt. auch neue Kunden generieren e.t.c.
somit eigentlich aus der Misere, die es auch für das DSI ist, das Beste machen >sup<
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6724
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1275
x 196
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Weltraum-Observatorium "SOFIA" (NASA Boeing 747-120SP N747NA)

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 17. Jan 2023, 13:33

Naja, ich sehe das etwas mit Zweifeln. Das Flugzeug ohne die Ausrüstung ist eine gewöhnliche 747-SP. Die "Kleinteile" ohne das Flugzeug begeisterter Mitarbeiter, 95 % der Museums Besucher können ohne das Flugzeug nichts damit anfangen.

Insgesamt aber ein grosser Verlust für die Forschung. Insgesamt gesehen ist die wissenschaftliche Weltraum Forschung im Westen zumindest sehr unbedeutent geworden. Elon Musk und Jeff Bezoss haben die Führung übernommen. Es geht ausschließlich nur noch um den Kommerz.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4746
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 262
x 966
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Weltraum-Observatorium "SOFIA" (NASA Boeing 747-120SP N747NA)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 17. Jan 2023, 16:05

EA-Henning hat geschrieben:... ist eine gewöhnliche 747-SP.
Nee,nee - das ist sie trotzdem nicht, Diese Umbau-Modifikation ist und bleibt ein Unikat, das ist es.
Ihre Einmaligkeiten mit dem Beobachtungstor und den Bildschirmarbeitsplätzen - die vlt. simulatormäßig angesteuert werden könnten ... - all das kann begutachtet und dem interessierten Publikum vorgeführt werden.
Die diversen "Innereien" der Aufnahmetechnologie wären doch wahrscheinlich nur eingeschränkt einsehbar und ob man über eine andere "Verwertung" des Eigentums des DLR /DSI als die Rückführung "nach Hause" nachgedacht hat, bliebe Spekulation.

Jena als (Ost)Standort profitiert mit Sicherheit auch davon und das sollte erfreulich sein
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Fernerkundung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste