Fliegendes Observatorium

Missionen, Sensoren (z.B. MKF-6), Experimente und Ergebnisse
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1804
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 148
Kontaktdaten:

Fliegendes Observatorium

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 2. Jun 2015, 16:45

Hier schlummert die "Fernerkundung" noch und wartet, daß sie wachgeküßt wird.
Wenngleich ursprünglich in "die andere Erkundungsrichtung" gedacht, geben wir mal den Startschuß mit dem

SOFIA, das fliegende Stratosphären- Observatorium
https://www.dsi.uni-stuttgart.de/

Kurz -
Die fliegende Sternwarte SOFIA, ein Gemeinschaftsprojekt der Raumfahrtbehörde NASA und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat mit neuem Ferninfrarot-Spektrometer (upGREAT) jetzt seinen ersten Einsatz auf vier Inbetriebnahme-Flügen im kalifonrischen Palmdale, dem Heimatflughafen von SOFIA, erfolgreich gemeistert und mit bislang unerreichter Effizienz den Ursprung der Strahlung von Kohlenstoff aus den Gas- und Staubwolken des Weltalls untersucht.
Das Max-Planck-Institut für Radioastronomie (MPIfR) in Bonn ist begeistert. >>> "...Obwohl eigentlich die Inbetriebnahme mit diversen Testmessungen im Vordergrund stand, werden uns bereits diese ersten Beobachtungen eine Fülle neuer Erkenntnisse über die Sternentwicklung liefern."

Hier der Artikel mit Bildern, wer mal reinschauen möchte:
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.as ... lery/19610

R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1804
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 148
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Observatorium

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 19. Apr 2016, 00:08

Eben heute kam im n-tv unter "Giganten der Luftfahrt" als Teil 3 von 3

das fliegende Observatorium SOFIA, beheimatet auf der geschichtsträchtigen "Edwards Air Base". Bin da zufällig reingekommen, sonst hätte ich einen Tipp gegeben. Wer nicht dabei war - bleibt nur auf eine Wdh. zu warten. Hoch interessant.
Da die Nasa im Film - der war wohl von ´14 - mit Finanzierungsproblemen genannt wurde, fürchtete ich tatsächlich schon das Aus. German-Partner ist die DLR, und die erfreuliche Nachricht ist, daß es auch für 2016 Missionen gibt.

Nochmal die Nasa Seite Sofia: http://www.nasa.gov/feature/nasa-select ... bservatory
mit einem ästhetischen 747 Titelbild.

Zum Programm Deutsches SOFIA Institut / Uni Stuttgart: "SOFIAs vierter Beobachtungszyklus hat angefangen"

- Am 3. Februar 2016 hat SOFIAs vierter wissenschaftlicher Beobachtungszyklus begonnen. >>> Bis Ende Januar 2017 sollen in 106 Flügen mehr als 550 Stunden astronomische Beobachtungen durchgeführt werden ...
http://www.dsi.uni-stuttgart.de/aktuell ... _0048.html

Dann hat die 747 und ihr 17t schweres deutsches Observatorium ordentlich Arbeit.
weltraum_missionen_sofia2_l.jpg
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.as ... allery/285
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3753
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 37
x 104
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Observatorium

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 19. Apr 2016, 13:23

Das dürfte die einzige 747 sein, die mit offener Tür geflogen wird.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5505
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 213
x 26
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Observatorium

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 19. Apr 2016, 15:10

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Das dürfte die einzige 747 sein, die mit offener Tür geflogen wird.

Haben die da ein zusätzliches Druckschott eingesetzt, also vor der Frachttür?
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3753
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 37
x 104
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Observatorium

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 19. Apr 2016, 17:23

Ja, das Teleskop hat seine eigene Druckkabine.
Vor dem Start wird dieser Bereich des Rumpfes auf die bei Türöffnung zu erwartende Außentemperatur gekühlt, damit sich die Optik des Teleskopes nicht "verzieht". Vor der Landung wird der Raum mit Stickstoff gefüllt, um Kondensation zu verhindern.

Das Flugzeug ist die ehemalige Pan Am 747SP "Clipper Lindbergh".
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1804
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 148
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Observatorium

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 20. Apr 2016, 12:05

Wie ersichtlich, erfordern die Beobachtungsmissionen eine recht erhebliche technologische wie personelle Vorbereitung.
Die Arbeitshöhe liegt auf dem 13.000 m Level, mit abnehmenden KS-Vorrat soll 13.600 möglich sein, wobei die TW ordentlich zu schnaufen haben.
Der Messflug erfolgt dabei immer entgegen der Erdrotation, was zur sauberen Restatmosphäre den Vorteil zu den Bodenstationen ausmacht.

Die Kühlung ist zudem ein komplexes Problem, da die Beobachtungen in einem sehr kalten IR Bereich erfolgen. Das erfordert, das Meßinstrumentarium des Teleskopes auf minus 200° Grad runterzukühlen, um eigene IR Abstrahlung zu unterbinden.
Hochinteressant
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1804
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 148
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Observatorium

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 28. Apr 2016, 16:20

SOFIA 747 SP - Das fliegende Teleskop

Unter "Superflugzeuge" sollte Sofia heute Abend ab 22.00 Uhr bei n-24 gesendet werden
In der Mediathek verfügbar : http://www.n24.de/n24/Mediathek/Dokumen ... eskop.html

R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1804
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 148
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Observatorium

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 28. Apr 2016, 23:57

Ein großartiger Missionsfilm über Maschine und Teleskop,
ich hatte ihn in der Mediathek abgerufen.

Eine Wiederholung steht für 02:15 Uhr im Programm (oder Abruf)
Empfehlung!
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1804
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 148
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Observatorium

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 2. Jun 2016, 16:33

Fliegende Sternwarte SOFIA: NASA und DLR verlängern Kooperationsabkommen auf der ILA

Die fliegende Sternwarte SOFIA (Stratosphären Observatorium für Infrarot Astronomie) - ein Gemeinschaftsprojekt des DLR und der Weltraumbehörde NASA - erforscht mit ihrem Teleskop die Entwicklung von Galaxien. Seit dem Jahr 2011 ist die umgerüstete Boeing 747SP 250 Mal aufgebrochen, um den nächtlichen Sternenhimmel zu beobachten. Diese Flüge von jeweils zehn Stunden Flugdauer waren so erfolgreich, dass das DLR und die NASA die Laufzeit für SOFIA verlängert haben - zunächst bis Ende 2020.
Heute, am 2. Juni 2016, haben die DLR-Vorstandsvorsitzende, Prof. Pascale Ehrenfreund, Dr. Gerd Gruppe, DLR-Vorstand für das Raumfahrtmanagement, und Dr. Dava Newman, stellvertretende NASA-Administratorin, das entsprechende Dokument auf der ILA in Berlin unterzeichnet.

Zum vollständigen Artikel mit Bildern:
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.as ... lery/23267
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1804
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 148
Kontaktdaten:

Re: Fliegendes Observatorium

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 7. Jun 2016, 12:29

Sofia auf Mission in Neuseeland

SOFIA ist am 4. Juni 2016 von ihrer Heimatbasis in Palmdale in Kalifornien gestartet und nach einem Zwischenstopp zum Auftanken auf Hawaii in Christchurch in Neuseeland gelandet.
SOFIALandingCH2016_sn_xl.jpg

http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.as ... lery/23321

. SOFIA nutzt die langen Winternächte in Neuseeland, da während dieser Zeit die Wasserdampfkonzentration in der irdischen Atmosphäre sehr viel geringer ist als in unserem Sommer auf der Nordhalbkugel.

- Bereits am 9. Juni startet SOFIA (Stratosphären Observatorium für Infrarot Astronomie) zum ersten Wissenschaftsflug der diesjährigen Kampagne in der Südhemisphäre. Noch bis zum 20. Juli 2016 sollen in insgesamt 25 Beobachtungsflügen die in Deutschland gebauten Ferninfrarotspektrometer GREAT (German Receiver for Astronomy at Terahertz Frequencies) und FIFI-LS (Field-Imaging Far-Infrared Line Spectrometer) sowie das US-amerikanische Instrument FORCAST zum Einsatz kommen.
Das Max-Planck-Institut zum erfolgreichen Einsatz der Geräte: http://www.mpifr-bonn.mpg.de/mitteilungen/2015/8

Dann allzeit guten Flug in der Südhemisphäre
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Fernerkundung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast