Russische Raumfahrt aktuell

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1413
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 32
x 119
Kontaktdaten:

Re: Russische Raumfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 20. Apr 2017, 17:46

MCC gegen 17:00 Uhr
missions control 1.png
missions control 1.png (251.87 KiB) 272 mal betrachtet


Man wartet auf das öffnen der Luke in der ISS
Opening 2.png
Opening 2.png (681.35 KiB) 272 mal betrachtet


Dann
Opening xx.png
Opening xx.png (699.86 KiB) 272 mal betrachtet
Opening xxx.png
Opening xxx.png (663.34 KiB) 272 mal betrachtet
Opening xxxx.png
Opening xxxx.png (661.68 KiB) 272 mal betrachtet


Umgestiegen und der Kontakt mit den Angehörigen im MCC
Opening umgestiegen.png
Opening umgestiegen.png (777.6 KiB) 272 mal betrachtet

und Beifall für diese Pose:
Opening umgestiegen 1.png
Opening umgestiegen 1.png (779.19 KiB) 272 mal betrachtet


Dann einen guten Aufentalt, Arbeit wird genügend da sein.
Samstag schon Docking des Cygnus-Frachters
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1413
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 32
x 119
Kontaktdaten:

Re: Russische Raumfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 22. Apr 2017, 00:17

Nochmal zu MS-04 (ms = modernisierte Systeme)

Ursprünglich sollte mit der Serien-Nummer 04 die Testreihe der modernisierten Schiffe beendet sein. Nun aber äußerte sich der amtierende Direktor für bemannte Programme des Staatskonzerns GK Roskosmos,   Sergej Krikaljow, das die Tests um ein oder zwei Raumschiffe erweitert werden. Es gäbe wohl doch noch "Nuancen" zur Korrektur ... in den Modifikationen, ohne Einzelheiten.
Tacc: http://tass.ru/kosmos/4198624

Und was die automatische Annäherung & Kopplung betrifft (das sehen wir schon als normalno an), haben die Russen, glaube ich, so etwas wie ein Alleinstellungsmerkmal seit den frühen 70-er Jahren erworben. Diese Technologie dürfte in ihrer Komplexheit weitaus höher angesiedelt sein, als vorstellbar.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1413
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 32
x 119
Kontaktdaten:

Re: Russische Raumfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 29. Apr 2017, 15:04

Zur "Fakultät für Luft- und Raumfahrt" an der Lomonossov (Hier im Thread: viewtopic.php?f=180&t=2358&start=230 ) komme ich noch mal zur Frage von Thomas zurück:
Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Ist das die erste Fakultät für Raumfahrt in Russland oder "nur" eine weitere?

Kurz: Die erste im Russischen- aber im postsowjetischen Raum eine der Ersten
-In einem anderen Forum fiel mir ins Auge:
An der Kiewer Technischen Universität (Національний технічний університет України «Київський політехнічний інститут імені Ігоря Сікорського») gibt es seit 1993 eine Fakultät für Luft- und Raumfahrtsysteme (Факультет авіаційних і космічних систем)
Zur HP http://kpi.ua/faks
Zu den bekanntesten Absolventen des Institutes, aber lange vor Gründung der Fakultät in Bezug auf Luft- und Raumfahrt zählten:
- Koroljow / Sikorsky / Kalinin / Tschelomei / Ljulka

Was die heutigen Absolventen machen, geht vielleicht eher immer in Richtung Ausland, die Chancen in der eigenen Luft- und Raumfahrtbranche dürften schwach sein, um Geld zu verdienen, Softwarebranchen ...
Wie lange sich Kiew das überhaupt noch leisten kann ?

Soweit zur Ergänzung
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1413
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 32
x 119
Kontaktdaten:

Re: Russische Raumfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 9. Mai 2017, 01:25

Gestern, am Montag, brachte "Galileo" u.a. eine Reportage vom Kosmodrom Baikonur

Galileo - Reporter Harro Füllgrabe fuhr zu diesem besonderen Ort, sprach mit den Astronauten zur PK und erlebte einen Raketenstart hautnah mit. Es war genau die oben diskutierte Expedition 51 / 52 vom 20. April
Füllgrabe berichtet in der Videosequenz aus den 3 Tagen dort während der Vorbereitung bis zum Start ausgewogen und ehrlich .
Man ist tatsächlich "dabei" >sup<

http://www.prosieben.de/tv/galileo/vide ... konur-clip

Galileo.png
Galileo.png (329.02 KiB) 193 mal betrachtet
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1413
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 32
x 119
Kontaktdaten:

Re: Russische Raumfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 23. Mai 2017, 11:26

Nach dem Tod von Gretschko im April verstarb ein weiterer Kosmosveteran - Wiktor Gorbatko am Mittwoch vergangener Woche.

Die Beisetzung mit militärischen Ehren erfolgte am Wochenende in Mytischtschi bei Moskau.
Gorbatko gehörte der Gagarinschen Garde an, wie die 20 sowjetischen Offiziere der ersten Auswahlgruppe um den ersten Menschen im All genannt wurden. Der Verstorbene war zwischen 1969 und 1980 dreimal im Orbit.

Bekannt bei uns als Kommandant im Interkosmosprogramm mit dem vietnamesischen Kosmonauten Pham Tuan als 7. Gastmannschaft in Salut 6.
Gorbatko.png
Gorbatko.png (529.59 KiB) 135 mal betrachtet
Gorbatko 1.png
Gorbatko 1.png (751.67 KiB) 135 mal betrachtet
Q.: screenshot Tacc

Gorbatko, Generalmajor der Flieger und zweifacher Held der Sowjetunion, war auch Gast bei den Neubrandenburger Raumfahrttagen 2006.
Von der Gagarinschen Garde leben heute nur noch Alexej LeonowWaleri Bykowski und Boris Wolynow

R. I. P. >boes<

Mehr zu Gorbatko noch an anderer Stelle (in Vorbereitung)
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1413
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 32
x 119
Kontaktdaten:

Re: Russische Raumfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 26. Mai 2017, 00:31

Im Startzentrum Plessezk (milit.) wurde heute gestern mit einer Sojus 2-1b "Kosmos 2518" auf Fregat - Oberstufe in die Umlaufbahn geschossen.

http://tass.ru/kosmos/4281612

Kosmos 2518.png
Kosmos 2518.png (297.58 KiB) 120 mal betrachtet
Kosmos 2518 1.png
Kosmos 2518 1.png (522.78 KiB) 120 mal betrachtet

Es handelt sich hierbei um den zweiten Satelliten "neuer Generation" im Auftrag des Min Oborona Verteitigungsministeriums.
Bezeichnet mit Einheitlichen Kosmischen Systems (EKS) soll es die Grundlage für das Raketenfrühwarnsystem (SPRN) bilden und die wesentlich frühere Erkennung von Starts  ballistischer Raketen eines möglichen Gegners erlauben.
In 2017 war es der erste Sojus 2 - Start. - Plessezk hatte in den letzten 13 Jahren 29 Träger "Sojus" unterschiedlicher Modifikationen gestartet.

Im Zusammenhang mit den Auftrag an Boeing (G.Kowalski recherchierte), mit dem Bau und Erprobung eines experimentellen hyperschnellen Flugkörpers Phantom Express“ XS-1 durch die Defense Advanced Research Projects Agency >>> siehe Wiki https://de.wikipedia.org/wiki/Defense_A ... cts_Agency

zu beginnen, ließ Verteidigungsminister Sergej Schoigu in einer Regierungsrunde wissen - "wir schlafen nicht ...". Das darf man ihm glauben, bin ich überzeugt . Insbesondere nach den neuerlichen Säbelrasseln der US Administration
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1413
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 32
x 119
Kontaktdaten:

Re: Russische Raumfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 26. Mai 2017, 18:46

Aufgrund des Attributes "... zweiter Satellit" hatte ich noch mal zurück geblickt und fand

den Ersten namens "EKS 1" Edinaya Kosmicheskaya Sistema gestartet als Kosmos 2510 am 17. November 2015 .
Es sollen dreiachsstabilisierte Satelliten von Energija sein zur Früherkennung, wie oben schon angedeutet.
In der englisch abgefassten Mitteilung des MinOborona 2015 wird von ..."new generation space module..." gesprochen >>> http://eng.mil.ru/en/news_page/country/ ... 995@egNews

Es gab bemerkenswerter Weise eine einjährige Startpause in Plessezk, die letzte Sojus hob dort am 29. Mai 2016 mit Kosmos 2616 ab. Eine "Rokot" im Juni ´16 mit Kosmos 2517.
Die Pause ist mit großer Wahrscheinlichkeit mit Reko / Erweiterungsarbeiten der Sojus- Plattform/Anlage zu begründen. Es wird der Umbau der 2. Anlage ~ 2018 abgeschlossen und die 3. kommt ~ 2021.

Das noch als Nachtrag
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1413
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 32
x 119
Kontaktdaten:

Re: Russische Raumfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 4. Jun 2017, 22:46

Bezug ISS - Landung Sojus MS-03 - aus viewtopic.php?f=178&t=2049&start=220

Oleg Nowitzki ist in Tschkalowski - Sternenstädtchen angekommen
O. Nowitzki.png
O. Nowitzki.png (420.29 KiB) 81 mal betrachtet

Thomas Pasquet in Köln - der ESA Standort ist gleich daneben
Th.Pasquet.png
Th.Pasquet landing Köln.png
Q.: https://twitter.com/Thom_astro
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1413
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 32
x 119
Kontaktdaten:

Re: Russische Raumfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 13. Jun 2017, 21:13

Russland und Kasachstan bauen eine zweite Startrampe für bemannte Missionen

Nach einer Vereinbarung in Astana - http://tass.ru/kosmos/4332081

erhält im Gegensatz zur früheren langfristigen Raumfahrtplanung zum eigenständigen Kosmos-Zugang (= Wostotschny) nun der
GAGARIN - Pad Nr. 1
auf dem ältesten und größten Startplatz in Baikonur einen Bruder an seiner Seite - einen zweiten Startkomplex für bemannte Flüge.
Von ihr soll einmal der neue russische Mittelklasseträger Sojus–5 mit dem neuen Raumschiff Federazija abheben,  wie der Staatskonzern GK Roskosmos mitteilte.
Ab 2022 sollen die ersten Flugtests des Trägers „unter Berücksichtigung der Möglichkeit bemannter Starts“ stattfinden,  heißt es in dem gemeinsamen Protokoll.
Eine frühere genannte Zielstellung Federzija -bemannt- bezog sich auf 2024/´25.

Diese Zusammenarbeit mit Astana trägt nicht ganz neue Züge (Baiterek-Programm), es ist offensichtlich eine realistische ökonomische Entscheidung, denn in Baikonur ist die Infrastruktur, die in Wostotschny erst errichtet werden muß, vollständig vorhanden. Das könnte ein Hintergrund sein, abgesehen davon, das die Entwicklung Angara zu teuer wurde, was man aber vorher schon wußte (Preiskonkurrenz pro Sitz im Raumschiff).
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1413
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 32
x 119
Kontaktdaten:

Re: Russische Raumfahrt aktuell

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 21. Jun 2017, 14:47

Das Raumschiff der Zukunft

Lange drüber diskutiert - endlich mal ein Mock-up erwischt:

Federazija.png
Federazija.png (568.28 KiB) 24 mal betrachtet
in http://tass.ru/kosmos/4354180
Wie in Le Bourget bekannt wurde, sollen 9 Layout -Schiffe von "Federazija" für verschiedene Testprogramme gebaut werden, der erste unbemannte Testflug ist für 2022 vorgesehen. Der nun erforderliche neue Träger "Sojus 5 " soll dann fertiggestellt sein, angeblich bereits früher als geplant (also schon vor 2021) durch Nutzung von Synergieeffekten.
Weiter ist angedacht, nach der Funktionsausstellung des "Schneesturms" und "Clippers" im wissenschaftlichen Park des SIRIUS-Centers in Sotschi auch die Federazija dort zu etablieren, wenn sie in die Nutzungsphase eingetreten ist.
(Siehe dazu Tacc-Artikel)
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Aktuelles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast